Geburtsvorbereitung - meine Erfahrung

Hallo liebe angehende Muttis,

ich komme mal aus dem Babyforum zu euch um euch kurz an meinen Erfahrungen von der Louwen Diät und Akupunktur teilhaben zu lassen.
Eins vorweg, natürlich macht jede seine eigene Erfahrung und es gibt keine Garantie, dass die Geburt schnell und schmerzarm verläuft. Bei mir haben die beiden Sachen dennoch sehr gut funktioniert und falls die ein oder andere mit dem Gedanken spielt, kann ich es nur empfehlen!

Ich habe ca. 8 Wochen vor Geburt aufgehört, Zucker und Weizenprodukte zu essen und habe mich nach der Louwen Diät ernährt. Es war super hart, keine Frage. 3 Wochen vor Geburt hatte ich wöchentlich eine Akupunktursitzung bei meiner Hebamme. Mit Himbeerblättertee habe ich vier Wochen vor Geburt begonnen, täglich eine Tasse.

Die Geburt war sehr schnell (5 Stunden) und bis zu den Presswehen absolut schmerzarm, d.h. ich musste nicht eine einzige Wehe veratmen. Die Hebamme war total erstaunt und meinte, sowas hätte sie noch nie erlebt. Erst bei den Presswehen wurde es etwas ungemütlich, aber durchaus aushaltbar.

Also, falls ihr mit dem Gedanken spielen solltet, kann ich euch dazu nur empfehlen. Positiver Nebeneffekt: Ich habe während der Schwangerschaft nur 10 Kilo zugenommen, die nach der Geburt direkt wieder weg waren!

1

Dankeschön fürs teilen und die wertvollen Infos.
Alles Liebe für dich.

2

Hast du dich im Vorfeld speziell zur Louwen Diät informiert?
Finde ich auch super interessant, wobei ich nicht weiß, ob ich das 8 Wochen ohne Schoki durchhalten würde 🙈

4

Die Befürchtung teile ich. 😅 Momentan gibt es leider irgendwie täglich Süßkram...

5

Ich habe Vorträge von Prof. Louwen bei YouTube geschaut und meine Hebamme ausgequetscht. Eigentlich ist es ja nicht so schwer - aber es ist verdammt hart. Ich habe sehr häufig geflucht und gejammert, weil ich eine absolute Schokoladenabhängige bin, aber die Geburt hat mich absolut entschädigt. Wenn ich bei anderen Frauen höre, welche Schmerzen sie unter Geburt hatten und das über mehrere Stunden, bin ich froh, dass ich es durchgezogen habe.

3

Danke für deine Erfahrung!
Meine Hebamme erzählte mir auch von der Louwen Diät. Hast du da ein gutes Buch oder eine tolle Seite mit einer Liste der Lebensmittel? Das wäre prima!
Und Glückwunsch zur Geburt 😉

6

Ich habe mich einfach gesund ernährt. Anstelle von Weizenprodukte Dinkel, lieber Quinoa, Linsen, o.ä., gar kein Zucker, auch nur Beeren und wenn ich ein so großes Verlangen nach Süßem hatte, dann eine Banane. Hört sich wahnsinnig hart an, war es auch. Aber es hat sich gelohnt. Ich habe Fotos von mir aus dem Kreißsaal, wo man im Hintergrund auf dem ctg die wildesten Wehen sieht und ich liege daneben und grinse in die Kamera.

7

Lieben Dank für das Teilen Deiner positiven Erfahrungen! Das ermutigt mich😊
Ich komme am Sonntag in die 31. Woche und bereite mich langsam auf die Louwen Ernährung vor... Ab der 32. Woche will ich anfangen und ich liiiieebe Schokolade auch 😅🙈
Hast Du an so ganz besonderen Tagen (z. B. hoffe ich, dass irgendwann noch meine Baby Party stattfinden kann) auch mal gesündigt oder wirklich jeden Tag eisern durchgehalten?

Ich wollte mich an dem Glykämischen Index der Lebensmittel orientieren...das ist doch ok, oder?

Du siehst, ich bin da noch etwas unsicher, aber bald muss es losgehen 💪🏽

Liebe Grüße Marla mit baby girl inside 💗

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen