Hämatom - Wer hat Erfahrung?

Ihr Lieben,

Ich bin heute 5+5 schwanger mit meinem Regenbogenbaby. Letztes Jahr hatte ich leider eine ELSS.

Heute morgen dann der Schock. Ich hatte frisches Blut mit Gewebe im Schlüpfer. Ich habe schon das schlimmste befürchtet.

Bei der Ärztin sah man dann ein Baby, welches 5+6 entspricht und es hatte sogar schon einen Herzschlag. Sie hat dann ein Hämatom festgestellt, mir Uterogest verschrieben und Magnesium. Ich soll mich jetzt schonen.

Sie sagte, es sieht alles sehr gut aus, das man das Herzchen schon sah war ein super Plus, weil das noch nicht sein müsste.

Aber in trockenen Tüchern ist es trotzdem nicht, da ein Hämatom ja immer ein gewisses Risiko birgt. Zwar ist das hämatom wohl nicht gross und das Baby sitzt auch nicht direkt daneben, aber trotzdem muss man es beobachten.

Wer von euch hatte auch ein Hämatom? Ist alles gut gegangen? Wann war es wieder weg und wie ist es euch ergangen? Ich würde so gerne eure Erfahrungen lesen.

Bleibt gesund ❤️

1

Hier. Ich. Ich war schwanger mit meiner Tochter und hatte ein sehr großes Hämatom. Kann dir auch mein USBild schicken wenn du magst. Ich sollte mich schonen, habe 2 Wochen nicht viel gemacht. Meine Tochter wird nun 2. Dir alles Gute und schon dich.

2

Hey, erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft 🥰
Ich hatte auch von Anfang an ein Hämatom.
Mit starken Blutungen, 3 Sturzblutungen, es gab nicht einen Tag ohne Blut. Leider hielt es bis zur 18.SSW an, als die Gebärmutter weiter hoch rutschte, war es weg. Nun bin ich in der 30.SSW, der Kleine hat sich nicht beeindrucken lassen 😊
Ich lag fast 3 Monate, hatte Progesteron und Magnesium....
Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute!! 😘

3

Bei mir war es fast ähnlich wie bei dir. Ich hatte zwei Sturzblutung und sonst auch jeden Tag Schmierblutung.
Das letzte mal hatte ich in der 19. Woche geblutet. Ich lag vier Monate nur auf der Couch :/
Ich bin jetzt in der 31. Woche 🥰

4

Hallo.

Bin gerade in der gleichen Lage. Hatte in der 13.ssw periodenstarke helle Blutung, bin dann ins kh, dort fanden sie keinen Grund für die Blutung.

Allerdings hat der Fa jt nach einer Woche ein kleines Hämatom entdeckt. Muss mich jt schonen und Magnetisch nehmen.

5

Hallo liebes

Ich hatte auch in der 5. SSW Blutungen, allerdings nur rosa leicht und das einmal und dann tagelang nichts. 2 Wochen etwa ging das so, bis plötzlich eines morgens beim Aufstehen mir das Blut nur so runter lief!! Es war dünkler und auch mit Gewebe. Auch ich befürchtete das schlimmste und bei mir war aber auch immer alles gut. Woher die Blutungen kamen wusste man erst, als ich 1 Woche wieder starke Blutungen hatte und man dann erst ein Hämatom entdeckte! Bei mir hiess es bloss viel liegen. Das ganze hörte erst auf in der 11. Woche. Heute bin ich in der 25. Woche und froh das alles vorbei ist.

Diese Zeit war sehr schwer für mich, da es hiess, jede Blutung kann das Kind mit nach unten ziehen. Ich wünsche dir viel Kraft und ruh dich aus, steh nicht zu lang und schone dich! Auch du wirst dieses Gefühlschaos überstehen und hoffentlich alles schnell hinter dir haben und dich dann auf das Baby freuen dürfen!

6

Hallo:)Hatte auch ein Hämatom und eine unförmige, spitz zulaufende fruchthöhle dazu (ca. ssw6). Zum Glück ist aber bisher alles gut gegangen. Habe mich so gut es ging geschont und irgendwie auch kein schlechtes Bauchgefühl gehabt. Nun bin ich in der 30. Woche und der maus gehts ausgezeichnet :) ❤

Top Diskussionen anzeigen