Verdacht auf trisomie 21

Hallo,
Ich war letzte Woche bei meiner Frauenärztin zur nackenfaltenmessung und Blutabnahme, bei der Untersuchung war alles unauffällig und die Frauenärztin war zufrieden. Heute rief sie mich an, und berichtete mir, dass die Wahrscheinlichkeit für Trisomie 21 1:145 ist und sie mich deswegen zum Spezialisten schicken will, dass er sich das nochmal anschaut. Ich bin fix und fertig. Hatte das schon jemand und wie ist es ausgegangen? . Ah ich bin 28 und das ist nun meine 3 SS. Meine beiden Kinder sind Kerngesund. Ich danke euch für eure Antworten 🙏

1

Hey ehrlich gesagt würde ich mir da nicht so stressen. Das sagt doch aus, dass deine Wahrscheinlichkeit immer noch unter 1% liegt. Unteranderem aus diesem Grund hab ich mich bewusst gegen diese Testung entschieden. Ich drück dir die Daumen.

2

Hallo manevska,

Das tut mir ehrlich Leid! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass alles gut wird 🍀 ich habe keine Nackenfaltenmessung machen lassen, deshalb ist mir das noch nicht passiert, allerdings war genau das einer der Gründe: Man bekommt eben nur Wahrscheinlichkeiten und keine feste Aussage. Vielleicht tröstet es dich, wenn du dir nochmal die Zahlen objektiv anschaust: 1:145 bedeutet ja im Endeffekt, dass die Chance unter 1% ist, dass dein Kind Trisomie 21 hat.

Liebe Grüße und alles Gute!

3

Liebe manevska,

ich selbst war nie in deiner Situation, allerdings eine Bekannte meiner Schwester.
Ihr wurde mitgeteilt, dass ihr Kind mit Down-Syndrom zur Welt kommen wird. Sie war fix und fertig, hat sich aber trotz allem für das Kind entschieden - und es kam ein kerngesunder Junge zur Welt...

Alles Liebe für Euch! #herzlich

4

Ixh würde mich da auch nicht stressen
Die nackenfaltenmessung war unauffällig! Das sind schonmal ca80 % auschluss für die trisomie 21
Mein arzt hatte deswegen auch gesagt das der bluttest überhaupt nixhr nötig ist ( den hatte ich damals bei beiden immer gemacht) aber dennoch dein wert isz trotzdem gut ( galube die Die Ärzte überweiden ab 1:200)
Aber die wurden3 evtl zur Fruchtwasseruntersuchung raten was für mich kie in frage kommen würde.
Klar entscheiden musst du aber ich persöhn. Würde es nicht machen
Wie groß wsr denn die nackenfalte ? Wenn du das weist daran kann man auch nochmal abwägen obs evtl an der grenze wsr

5

Mein Wert war 1:65. Sie haben mir Fruchtwasseruntersuchung oder den Harmony Bluttest empfohlen. Ich hab den Harmony Test machen lassen, wenn man ihn auch selber bezahlen muss. Ergebnis: keine Trisomie gefunden, was ein sehr sehr sicherer Test ist. Also überlege doch, ob Du den eventuell machen lässt.

6

Hey,

Ich kann deine Sorgen total verstehen, andererseits ist es , wie einige vorrednerinnen ja auch schon gesagt haben doch immernoch eine sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass es dein Kind treffen wird.

Glaube ab einem bestimmten Wert müssen sie sich zum Spezialisten schicken. Und der kann sich vielleicht ja auch ganz schnell beruhigen.

Ich bin gerade in der 11. Woche und habe in letzter Zeit viel mit meinen Mann über diese ganzen Chromosomen Tests diskutiert. Wir haben uns entschieden sie nicht zu machen.
Natürlich wünschen wir uns ein gesundes Kind, aber ich würde es auch mit trisomie 21 lieben. Dazu kommt, dass es mir eben jemand zu 100% sagen kann, ob die Diagnose am Ende auch stimmt.

Bekannte von mir haben Zwillinge bekommen, eins von beiden mit Trisomie. Sie sind eine ganz besondere und sehr glückliche kleine Familie. Immerhin ist Trisomie 21 eine sehr gut erforschte Krankheit, es gibt viele Integrations- und Fördermöglichkeiten ....

Und am Ende kann uns allen sowieso nie jmd sagen ob "alles gut geht". Es kann auch noch bei der Geburt etwas passieren, in der frühen Kindheit. Wir alle wissen nie was kommt.
Sorry für den langen Text und die Ausschweifungen, bin gerade auch etwas emotional gewesen!

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles gute und eine hoffentlich sorgenfreie Schwangerschaft!

7

Hallo,

wir haben gebau das gleiche vor 3 Wochen durchgemacht. Ultraschall unauffällig und mit dem Bluttest kam ein Ergebnis von 1:300 für Trisomie 21 raus.
Wurde dann auch an einen Spezialisten überwiesen der dann ein Ergebnis von 1:500 ausgerechnet hat und uns sagte wir haben 3 Möglichkeiten
1. Wir belassen es dabei und leben dann damit Fall das Kind mit Trisomie 21 auf die Welt kommt.
2. Wir machen einen weiteren Bluttest, der aber auch keine 100%ige Sicherheit gibt. Kosten 250 Euro
3. Eine Punktion
Wir haben den Bluttest machen lassen und der war jetzt unauffällig. Weitere Untersuchungen machen wir nicht.
Der Arzt sagte auch, dass der Bluttest bei der Nackenfaltenmessung seeeehr oft schlechte Ergebnisse liefert. Ich würde diesen Test auch nie wieder machen. Für uns war es auch eine super schlimme Zeit einfach die Ungewissheit ob etwas nicht stimmt.
Drücke dir die Daumen, dass der Feindiagnostiker euch helfen kann und am Ende alles gut ist.
Kamm total nachvollziehen wie es dir geht.
Alles Gute und denk dran noch heißt das nichts.

8

Wir haben den Harmonie test machen lassen....War dann alles OK. Bin allerdings auch ü40 usw.....

Frage ist, was du mit dem Ergebnis machst....

Alles gute

9

Ich habe mich genau aus diesem Grund gegen die NFM entschieden. Mit einer Wahrscheinlichkeitsrechnung hätte ich nichts anfangen können.

Ich hatte die Feindiagnostik in der 23.SSW. Laut Ärztin waren "fetale Fehlbildungen ausgeschlossen".

Unser kleiner hat uns nach dem Kaiserschnitt mit dem Down Syndrom überrascht. Zum Glück hat er keine großen organische Probleme.

Hätte ich vorher gewusst, dass er das Down Syndrom hat, hätte ich ihn trotzdem bekommen. Der einzige Unterschied wäre gewesen, dass ich mich etwas darauf vorbereiten hätte können.

Die Frage, die du dir stellen solltest ist, ob ein positives Ergebnis etwas für euch ändert...

Top Diskussionen anzeigen