Screenings selbst zahlen ?

Hallo, ich habe mal eine Frage und zwar habe ich gerade im Internet gelesen, dass man erst, zweit und Dritt-Trimester-Screening selbst bezahlen muss stimmt das ? Also natürlich bezahle ich es gerne und möchte diese Untersuchungen gerne machen lassen nur hat mein Frauenarzt nichts gesagt deswegen bin ich davon ausgegangen die Kasse bezahlt das.

1

Ja, die Screenings muss man selbst bezahlen. Ausnahme gibt es trotzdem, wenn dein Arzt eine Überweisung fürs KH schreibt, weil er die Notwendigkeit darin sieht diese zu machen (Risikogruppe 35+, Vorgeschichten, etc.) :-)
Ich hab aufs Erstrimesterscreening (Nackenfaltenmessung etc) verzichtet, weil es für mich keine Relevanz hätte.
Das Organscreening / Feindiagnostik im 2.Trimester empfand ich als wichtig um eventuelle Herzfehler auszuschließen, die unter der Geburt für das Kind lebensgefährlich werden könnten.

Liebe Grüße, Teresa aus Ö, 31.SSW

3

Danke für die Antwort 😊 alles Gute für euch 🍀

2

Also die drei großen Screenings in der Schwangerschaft (1. zw. Der 9-12.SSW, 2. zw. Der 19-22.SSW und das 3. zw. der 29-32.SSW) zahlt jede gesetzliche Krankenkasse! Wenn du darüber hinaus jeweils die Feindiagnostik (in der Früh-SS Ersttrimesterscreening genannt) möchtest und bei dir keine medizinische Indikation vorliegt, dann musst du selber zahlen. Fällt deinem FA bei den "normalen" (die sind auch sehr ausführlich!) Screenings etwas auf, kriegst du eh eine Überweisung zur Feindiagnostik. Das macht dann ein Spezialist (Pränatalmediziner). Das zahlt dann natürlich die Kasse.
Bei mir war es so: habe zusätzlich das Ersttrimesterscreening mit Nackenfaltenmessung und Praena Test gemacht. Das musste ich selbst zahlen. Für die Feindiagnostik im 2.Trimester hatte ich eine Überweisung bekommen, da ein familiärer Herzfehler bekannt ist. Da hat der Pränatalmedizinerin nochmal besonders auf das Herzchen des Babys geschaut (der Rest wurde natürlich auch nochmal vermessen).
Beim 3. Screening bleibt es abzuwarten, da leider der kleine Glukosetoleranztest positiv war und ich nun den großen machen muss.

Alles Liebe dir🍀💚
LG Hanna 26+1 mit Babyboy inside 💙

5

Danke für deine Antwort 😊 alles Gute für die Zukunft 🍀

4

Das kommt darauf an, was dein Arzt meint und was du meinst :-D Die drei großen Untersuchungen mit Ultraschall und Co. werden komplett von der Kasse getragen. Wenn du ein Ersttrimester-Screening möchtest, wo es hauptsächlich um Trisomien u.ä. geht, musst du das meistens selber bezahlen, es sei denn, du gehörst zur Risikogruppe. In diesem Fall würde der Arzt das aber definitiv vorher mit dir besprechen, ich musste auch unterschreiben, die Kosten zu tragen.

6

Das ist dann dieser Harmony Test oder ?

8

Nein, der Harmony-Test ist eine reine Blutuntersuchung und liefert, glaube ich, ein Ergebnis mit einer Sicherheit von 99,9%, was Trisomien betrifft.

Beim Ersttrimester-Screening wird genauer nach Fehlbildungen geschaut, z.B. in den Herzkammern, im Gehirn und so weiter, außerdem misst man bestimmt Parameter (z.B. das Nasenbein). Man kann auch Blut abnehmen, damit werden ein Hormon und ein Eiweiß bestimmt. Am Ende hat man einen rein statistischen Wert für das eigene Risiko, z.B. 1:400 heißt, dass eine von 400 Frauen mit diesen Werten ein Kind mit einer Trisomie zur Welt bringt. Man sollte vorher gut wissen, was man mit dem Ergebnis macht. Im schlimmsten Fall zermürbt man sich bis zur Geburt, weil man noch unsicherer geworden ist.

weiteren Kommentar laden
7

??? 🤔 Also die 3 grossen Screenings werden von der KK übernommen.
Alles darüber hinaus nicht. Also wenn du die Nackenfalte messen lässt, wenn du zu jedem Termin ein Ultraschall magst. Feindiagnostik macht mein Arzt mit. Dafür bezahle ich z. Bsp nichts. Das scheint arg unterschiedlich zu sein.

10

Man muss hier unterscheiden, was für dich das Wort Screening bedeutet.

Die Krankenkasse zahlt in der Schwangerschaft die 3 "großen" Ultraschalluntersuchungen, zwischen der 9. und 12. SSW, der 19. und 22. SSW und der 29. und 32. SSW. Das sind aber nicht wirklich Screenings.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, zwischen der 12. und 14. SSW das sog. Ersttrimesterscreening zu machen, das beinhaltet einen Ultraschall, die Messung der Nackenfalte und ggf. eine Blutentnahme. Dies ist freiwillig und wird nur bei vorher aufgefallenen Problemen von der Krankenkasse übernommt. Sollte beim 2. großen Ultraschall etwas auffällig sein wird man zur Feindiagnostik überwiesen, das bezahlt dann auch die Krankenkasse. Ein Dritttrimesterscreening ist mir unbekannt.

Top Diskussionen anzeigen