Was sind eure SS (Essens-)Gelüste?

Hi ihr Lieben,
meine Essgewohnheiten haben sich seit Beginn der SS drastisch verändert. Ich bin zwar erst in der 8. SSW aber hab trotz Übelkeit heftiges Verlangen nach Dingen, die ich teilweise ewig nicht oder nur selten gegessen habe:
-Maultaschen
-Schupfnudeln
-Pizza
-Pasta mit Pesto
-Pfannkuchen
-Griesbrei
-Obst jeglicher Art mit griechischem Joghurt

Was ich dafür überhaupt nichtmehr runter kriege: rohes Gemüse, Salate, Fleisch, Käse, Milch. Alles Dinge die ich sonst viel gegessen habe 😅. Als würde mein Körper mich vor potentiell „belasteten Lebensmitteln“ schützen?

Witzig finde ich auch: wenn ich genau rausfinde auf was ich Lust habe und das dann esse wird die Übelkeit tatsächlich besser. Ist das bei euch auch so? 😊

Bin gespannt auf eure Antworten ☺️

1

Huhu :)

Absolut nichts... Und das macht mich wahnsinnig. War in der letzten Schwangerschaft schon so. Ich habe zwar Hunger, aber absolut keine Lust auf irgendwas. Nichts macht mich an. Also ist essen irgendwie frustrierend. Letztes Mal hab ich irgendwann zufällig ein bestimmtes Müsli gegessen und hatte sozusagen einen Aha-Moment... Da hab ich gefühlt drei Wochen am Stück dreimal am Tag Müsli gegessen und danach wars ein bisschen besser. Darauf warte ich bisher noch :)

2

Mir geht es wie Wintermopserle. Ich hatte in der 8. Woche auch immer Hunger aber überhaupt keinen Appetit. Ich hatte auf nichts Lust. Das Einkaufen mit meinem Mann für die nächste Woche fiel dann immer sehr schwer, weil ich nie wusste was ich essen wollte 😀

Jetzt bin ich in der 11. Woche und es ist besser. Leider kochen wir wenig und bestellen eher auch mal was. Darauf hab ich am meisten Lust. Gemüse geht übrigens gar nicht, dafür aber Obst.

Liebe Grüße

15

Hihi, das kenne ich... Also lieber bestellen, irgendwie eher ungesund und kaum noch Gemüse. Ich behelfe mir mit Smoothies, da pack ich dann mal noch Karotte oder was halt noch so da ist rein. Dann hab ich nicht so ein schlechtes Gewissen. :)

3

Bei mir geht leider weder Obst noch Gemüse, momentan ist meine Ernährung wirklich ein Katastrophe. Kelloggs, Piccolinis, Brezel. Mehr geht nicht. Hoffe, das ändern sich bald!

4

Hallo,

Bei mir sind es:

Erdbeeren
Griesbrei
Quark
Erdbeeren
Und gaaaaaaanz viel Erdbeeren 🤷‍♀️

LG raserle 38ssw 💙

5

In den ersten Wochen hatte ich fast keinen Hunger. Und wenn ich auf etwas Hunger hatte, dann musste es auch definitiv genau das sein und nichts anderes und das kam dann auch immer spontan und endete beim Restaurant / Imbiss 😅 griechischen Jogurth habe ich immer aufs Brötchen mit Käse gemacht, ohne ging garnicht mehr. Nudeln konnte ich am Anfang überhaupt nicht sehen. Das alles hat sich bis zur 20 SSW gezogen. Aktuell bin ich in der 24SSW und jetzt habe ich dauernd Hunger auf ein belegtes Brötchen mit Senf 🙄

6

Bin grade erst in der 5. Woche aber ich hab trotz Übelkeit total Lust auf Obst jeglicher Art und selbstgemachte Erdbeermarmelade. Die könnte ich so löffeln 😁

7

Grapefruit und Pizzabaguettes

8

Halli Hallo bibione.

Das könnte ja glatt von mir sein, was du da beschrieben hast😂
War bei mir ganz genauso. Bei mir ändert sich das auch alle 2-3 Wochen. Ist dann immer was anderes, was ich plötzlich mag oder nicht mehr mag.
Zum Beispiel hatte ich am Anfang total Heißhunger auf saure Gummibärchen, nach zwei Wochen konnt ich sie nicht mehr essen😫
Völlig verrückt, diese Hormone machen mit einem was sie wollen🙈

LG

9

Hallo :-) Seit Anfang der SS war es bis heute immer Kaffeejoghurt. Mittlerweile MUSS ich ein Kaffeejoghurt pro Tag essen, sonst bin ich komplett grantig 😂

Anfangs waren es kleine Tomaten, Pfirsichkompott, Pizzabaguettes und Schweinfleisch mit viiiiiiel Ketchup zum Dippen 😅

Jetzt könnt ich die Dinge auch noch essen, aber ich brauchs nicht zum Überleben - außer mein tägliches Kaffeejoghurt!

Und ich mag momentan total gern Naturjoghurt mit hellen Weintrauben, Bananen und Heidelbeeren 🥰

Top Diskussionen anzeigen