Krümel mit Herzschlag, aber...

Hi,

Ich bin grad so durcheinander... Und es fällt mir schwer, positiv zu denken.

Meine letzte Regel war am 19.12., ES mutmaßlich am 5.1. (per AVA armband ermittelt), danach auch nicht mehr wirklich Sex gehabt (zumindest kann weder ich noch mein Mann uns dran erinnern).

So. Theoretisch also 8+...

Praktisch.. hatte ich heute Termin und nach langem Suchen hat die Ärztin einen Embryo mit Herzschlag gefunden (in der hintersten Ecke der Fruchthöhle) und Messung sagt 0,53cm. Woche 6+3.

Rumms. Das kann gar nicht sein. Und da es doch so ist, geh ich momentan davon aus, dass der Krümel sich nicht optimal entwickelt... Vor 2 Wochen hatte ich schon einen Termin, wo die Fruchthöhle zu sehen war (wohl 5+5 laut Ärztin, laut meiner Rechnung eigentlich 6+4)

Der Unterschied wird also größer.. Ich könnte grad durchdrehen.

Bei meiner ersten Schwangerschaft (ES mit Temperaturmessung ermittelt) passte immer alles +-3 Tage.

Und nun kann ich einfach nicht daran glauben, dass das gut geht...

Ich versuch mir einzureden, dass sie ihn nur nicht richtig erwischt hat (war echt schwierig, ich habe einen bicornis und der Krümel sitzt scheinbar etwas ungünstig diesmal)

Aber dran glauben tu ich nicht..

Was will ich hören. Ja, keine Ahnung. "Erfolgsgeschichten"?

Der erste Zwerg ließ über 2 Jahre auf sich warten, Nr 2 kündigte sich jetzt schneller als gedacht an und nun.. Ist alles so wage. Meine Ärztin ist übrigens positiv gestimmt, da der Krümel gewachsen ist.

Nächster Termin in einem Monat.

Grüße

1

Hallo und herzlichen Glückwunsch, gerade am Anfang kann das mal sein, habe ich gestern auch erst zu spüren bekommen. Mein Krümel ist vom letzten Termin bis gestern (14 tage) gewachsen und trotzdem musste Die Zeit 1 Woche von Größe zurück datiert werden und bin Morgen statt Woche 10 erst in Woche 9. Habe aber auch erfahren, das es sich nochmal ändern kann wenn die Zwerge einen Wachstumsschub bekommen, freu dich und genieße es, auch wenn es schwer fällt.

10

Danke dir. Es ist zum verrückt werden.. Ich bin eigentlich nicht so. Aber mir ist meine positive Einstellung irgendwie diesmal komplett verloren gegangen. Bzw war sie nie da. Nur Sorge.
Ich wünsch dir auch alles Gute 🍀

2

ich weis genau wie du dich fühlst.. ich bin in der selben lage :(

müsste eig 7+ sein ( also 8ssw)
habe meinen Es durch ovus ermittelt & 8 tage danach Positiv getestet

war letzte woche schon beim arzt, da sah man ne fruchthöle und nen mini embrio, sie konnte es nicht wirklich messen.

gestern, also 1 woche später war der krümmel nur 3mm groß, herzchen hat aber brav geschlagen.
Fa hat mich danb zurückdatiert auf 6+0
aber das kann nicht sein, dann wäre ja der sst beim zeitpunkt der befruchtung positiv gewesen..

fühl mich so hilflos.. aber man kann leider nichts auser abwarten machen

ich drück uns und unsere krümmel die daumen 💕💕

11

Ja, hilflos trifft es.. Tun kann man nix, außer warten.

Hab am 21.1 positiv getestet an ES+16.. Ja wäre ja unmöglich, wenn der Eisprung 2 Wochen später gewesen wäre, schon bei einer Woche Verzögerung eher unwahrscheinlich..

Und die Schwimmer meines Mannes waren beim Zwerg 1 nicht die fittesten. Und ich glaub nicht dran, dass die plötzlich ewig lange überlebt haben.. Wenn wir nur um den ermittelten Eisprung Sex hatten und danach nicht mehr.

Nur warten...

Ich wünsch drück uns beide die Daumen, dass sich alles positiv entwickelt und uns die Krümel nur bisschen erschreckt haben..

3

Hey leider kann ich dir keine Erfolgsgeschichte von mir berichten, aber ich habe hier schon sehr häufig gelesen, dass gerade ind den ersten Wochen und Monaten die Entwicklung ganz unterschiedlich ist.

Es kann bei der Größe immer wieder zu Messfehlern kommen. Die Einnistung kann sich verzögert haben und auch der Eisprung sich verschieben.

Ich wünsche dir, das du deine Zweifel verlierst und an dich und deinen Krümel glaubst. Es wird sicher alles gut Meine Daumen sind gedrückt

9

Danke.. Ja ich versuch es 🙊

4

Huhu meine Liebe!
Meine jetzige Ss hatte auch so einen holprigen Start. Zuerst negativer (Früh-!)Test bei 8 Tagen überfällig. Dann Schmerzen, ab zum Gyn, erst v.a. Zyste, trotzdem Sst dort wiederholt (vor 3 Jahren schwierige Vorgeschichte bei Abort), dort positiv also gehört die taste zur Schwangerschaft. Abwarten, ob auch alles richtig läuft. Mini Fruchthöhle, kein Embryo, dann zu kleiner Embryo ohne Herzschlag, Embryo mit Herzschlag aber immer noch mehr als ne Woche zurück, 7 Tage dauerbluten (ssw 8 komplett) und nun endlich ab Woche 12 ging's bergauf. Alles zeitgerecht, keine Nackenfalte messbar, Bewegungen Top. Morgen haben wir den nächsten Termin, ich hoffe auf ähnlich positive Entwicklung.

Es wird schon. Manchmal beginnt der Wachstumsschub eben einen Tag nach dem FA Termin. Ihr schafft das <3

8

Danke dir. Da hast du ganz schön was mitgemacht..
Ich wünsche dir auch alles Gute weiterhin.

Ich versuche mich zu entspannen, mir fehlt aber diesmal irgendwie die Gewissheit, dass schon alles gut gehen wird. Bei Zwerg 1 hab ich nie gezweifelt.. Komisch manchmal.

13

Danke dir.
Meine erste Schwangerschaft endete in der 8. Woche, danach folgten noch 4 Monate Nachbehandlung und dann 3 Monate Abstinenz bis wir wieder loslegen durften.

Unser Sohn ist ein Clomifen-Baby, ich hatte keinen einzigen negativen Gedanken in der Schwangerschaft, obwohl in der davor ja alles schrecklich war.

In dieser jetzigen war es auch holprig und fühlt sich immer noch komisch an. Trotzdem müssen wir als Muttis ja immer möglichst positiv bleiben. Je entspannter wir sind, desto besser können sie sich entwickeln. Es ist manchmal wirklich wirklich schwer, wenn die Gedanken aufkommen, dass man dieses Kind vermutlich nicht kriegen wird (geht mir leider sehr oft so ich weiss aber nicht warum), aber trotzdem freut man sich mit jedem positiven Termin. Ich hab das beim Gyn auch angesprochen, aber seh bei mir noch keinen Grund zur Psychotherapie, trotzdem haben sie so einen genaueren Blick auf mich wenn's ins Wochenbett geht.

Vielleicht würde dir eine Gesprächsrunde helfen? Hier ist es immer schon ein guter Anfang. Das muss letztendlich jeder selbst entscheiden.

5

Huhu,
Ich kann deine Gedanken verstehen.
Ich war an 9+0 beim Arzt und mein Embryo hatte die Größe von 7+3. Mein Arzt meinte es ist super schwer zu messen und ich soll mir erstmal keine Gedanken machen. Inzwischen war der Pups an 13+0 auf den Tag passend groß. Ich will dir damit sagen, das kann alles noch werden und aufgeholt werden. Wichtig ist doch erstmal, dass das Herzchen pocht.
Liebe Grüße

7

Danke.. Sowas wollte ich hören 🍀

Ich weiß auch nicht, dieses Mal bin ich null euphorisch, sondern nur voller Zweifel...

Obwohl es ein absolutes Wunschkind ist, was uns aber trotzdem etwas überrascht hat.

6

Hallo :)

Ich wurde auch über eine Woche zurückdatiert obwohl ich mir ganz ganz sicher bin, wann der Kleine entstanden sein muss.
Aber es ist alles gut bis jetzt. Bin in Woche 19. Er ist, soweit man sehen kann, gesund und fit.
Er hat einen Wachstumsschub hingelegt und ist jetzt wieder zeitgerechnet entwickelt.

Dass das Herzchen schlägt ist doch ein gutes Zeichen. Nicht jeder Krümel entwickelt sich gleich schnell.

Alles Gute dir!

12

Danke dir.

Auf so einen Schub hatte ich gestern schon gehofft.. Und das Gegenteil war der Fall.

Sie hat ewig gesucht, fruchthöhle gewachsen, Dottersack nun auch sichtbar. Aber der Krümel.. Erst fand sie was, was sie für den Krümel hielt, hatte aber keinen Herzschlag. Da war schon die Rede von nächste Woche noch nen Termin und es kann sein, ist nicht intakt..

Dann quasi bei der "letzten" Runde fand sie ein Flimmern und den Krümel, der es verursacht... Trotzdem konnte ich mich nicht freuen.

Ich hab mir auch kein Bild geben lassen, weil man kaum was gesehen hat vom Krümel...Und ich nur dran denken konnte, er ist zu klein, viel zu klein.

14

Keine Ahnung, ob hier noch jemand mitliest...

Der Krümel ist abgestorben... Stand Ende 7/Anfang 8.

Missed abortion. Jetzt warte ich auf die Blutung..

15

Das tut mir sehr leid😔

Top Diskussionen anzeigen