Baby Turnt

Huhu ich bin in der 27+6 und sie ist sehr aktiv und tritt sehr stark, das ich manchmal vor Schmerzen mich Krümme. Ab und zu tritt sie mich so doll das ich kaum laufen kann da sie anscheinend mit dem kopf oben liegt und mir immer unten rein trill. Habe werde eine spiel uhr auf dem Bauch gelegt erst war es schön ruhig doch dann fing es wieder an. Fühlt da jemand mit mir, ich habe leider auch Bettruhe bekommen da mein Bauch sich auch in 25 min 6 mal verhärtet hat. Hab auch bissel angst da sie so aktiv ist und mir immer so weh tut das es damit zu tun hat.

Ich freue mich über jede Antwort
Gruß steffi

1

Mein kleiner ist auch manchmal sehr aktiv. Ich kann auch nicht mehr spazieren gehen, weil ich die Runde nicht mehr schaffe. Er tritt dann so doll das ich nicht mehr weiter laufen kann.

2

Ich hab von meiner Hebamme ein öl empfohlen bekommen, toko öl.
Gibts online in der bahnhofapotheke. Ist wehenhemmendes öl. Meine is auch sehr aktiv.

3

Das schlimme ist, es wird nicht besser wenn sie sich dreht. Ich bekomme von meiner Maus ständig Tritte in den Magen, sodass es sauer hochkommt, oder in die Rippen 🤕 Hab auch so einen kleinen Flummi im Bauch 😂

Doch heute mit erschrecken festgestellt, dass es nur noch 5 Wochen bis ET sind 😳 langsam bin ich aufgeregt 😜

Liebe Grüße Surfermami mit Surferboy (3 Jahre) an der Hand und Surfergirl (35. Ssw) im Bauch

5

Ich hab vermutlich die nächsten weltmeister im wrestling in mir, aber in weiblicher form 😂

Bei mir fangen die tritte oft oben am rippenbogen an, und dann mit den füßchen quer über die bauchdecke.. ich mache dann manchmal leider komige Geräusche weil sich das verdammt komig anfühlt 😂

Dann mit den kleinen händchen spielt sie mit meiner blase wie knete 😂

Irgendwann vermissen wir das gewusel 😁

4

Mein Sohn hatte mir eine Rippe geprellt🙈 Ja, sie können sehr rücksichtslos sein🙄

6

Das ist ja heftig, das die kleinen so ne Kraft haben, das witzige ist auch wenn die Jungs sich streiten oder laut werden zack ist sie da und macht sich bemerkbar

7

Ich bin jetzt bei 39+0 und ich habe seit ca der 25 ssw fast jede kindsbewegung als schmerzhaft empfunden. Mein Umfeld versteht das überhaupt nicht (vor allem meine Schwiegermutter). Ich habe seit ein paar Wochen höllische Angst vorm ins Bett gehen weil die kleine Maus dann aktiv wird. Bei mir werden die Schmerzen allerdings durch fibromyalgie verstärkt. Ich freue mich natürlich dass es meinem Baby gut geht und es sich fröhlich bewegt, aber es gibt Situationen da kann ich es kaum aushalten und bekomme einen heulkrampf und sag ihr sie soll verdammt nochmal raus kommen, da kann sie treten wie sie will. Ich wünsche dir viel Verständnis von deinem Partner und vor allem Durchhaltevermögen.

8

Bei dir kann es ja auch jeden Moment los gehen. Ja so ist es bei mir auch schlafen ist echt Luxus geworden. Mir geht es da wie dir. Ich halte durch wenn sie auch noch bissel durch hält, wünsche dir für deine Geburt alles Gute

9

Also ich bin jetzt in der 37. SSW und habe ein duracell-Häschen im Bauch. Gefühlt 24/7 Rabatz...und das obwohl er schon so groß ist (50cm, +/- 3500g). Und der turnt immer noch, liegt zwar mit dem Kopf nach unten, aber Rippentritte, Leberhaken und Stöße in den Magen krieg ich von morgens bis morgens...manchmal so, dass mir die Luft weg bleibt, die Übelkeit einsetzt oder ich einfach plötzlich Aua rufe, egal wo ich bin. Was meiner gerne macht ist in alle Richtungen ausschlagen...er macht quasi den Seestern und ich kriege alle Extremitäten und Kopf und Po ab...bei seiner Größe sieht man das dann auch gut von außen. Man kann quasi seine Hände und Füße greifen. Manchmal muss ich ihm sanft zurück drücken, da es richtig weh tut.
Also ich persönlich bin froh, wenn er draußen ist und seine Bewegungsfreiheit hat 😅

Top Diskussionen anzeigen