Erkältung/Bronchitis - Hilfe und Hausmittel

Hallo. Ich hatte ja letzte Woche schon gepostet, dass ich Halsschmerzen und Erkältungssymptome habe. Nun habe ich noch Schnupfen und merke, wie sich das ganze langsam auf die Bronchien legt. Besonders morgens brauche ich ca. 30 min zum abhusten. Tagsüber geht es dann. Da ist es eher Reizhusten. Hab heute schon mit der Frauenärztin drüber gesprochen. Sie meinte inhalieren und auskurieren. Hab auch schon einen Vernebler für eine höhere Luftfeuchtigkeit bestellt.

Ich hatte vor ein paar Jahren mal eine Bronchitis über 6 Wochen und dachte ich ersticke. Nun habe ich Angst, dass es wieder so doll wird und an Medikamenten fällt ja nun fast alles weg.

Habt ihr noch Tipps wie ich den Husten lindern kann? Sie meinte noch Bromhexin für Kinder und Nasenspray wäre ok.

Wart ihr auch schon so erkältet und was habt ihr unternommen? Oder geht es vielleicht jemandem gerade genauso?

Vielen lieben Dank.

1

Hier 🙋‍♀️ ich war heute bei meiner Ärztin weil mein Husten einfach nicht besser wird und ich heute auch so starke Kopfschmerzen habe.
Es wurde Blut abgenommen und ich habe einen bakteriellen Infekt, der leider mit Antibiotika behandelt werden muss 😐

Hausmittelchen habe ich alles mögliche probiert. Husten Thymian Saft, Zwiebelsaft selbst hergestellt, Zwiebel im Zimmer aufgestellt, nasse Wäsche aufgehängt, Salbeitee inhaliert, frische Luft,...
Mehr fällt mir auch nicht ein 🙈

2

Du darfst auch Mucosolvan oder Prospan nehmen.
Schau mal auf embeyotox.de nach da kannst Du alles an Medis eingeben und die Seite sagt dir dann was Du darfst und was nicht

3

Ich war in meiner Schwangerschaft schlimm angeschlagen. Ich habe Mucosolvan genommen und schließlich auch Antibiotikum. Penicillin ist super erforscht und das Mittel der Wahl. Auf Embryotox kannst du dir die Mittel durchlesen und nachlesen welche in der Schwangerschaft unbedenklich sind.

4

Hi holly226,

ich bin ein großer Tee-Fan und bin auch überzeugt von der heilenden Wirkung. Bei Erkältung in der Schwangerschaft habe ich gute Erfahrungen mit Thymian, Anis und Hagebutten-Tee gemacht, die alle bei Erkältungen helfen können.

Salbei geht auch, aber du darfst es nicht übertreiben - Salbei wird eine stimulierende Wirkung auf die Gebärmutter und Hormonproduktion zugeschrieben und sollte daher in der Schwangerschaft nur in Maßen konsumiert werden. Inhalation sollte keine Problem sein.

5

Huhu,

Ich habe auch gerade eine Woche Erkältung hinter mir. Mucosolvan wollte mir die Apotheke nicht verkaufen ohne Absprache mit Arzt.
Der Hausarzt selber meinte, Tee, Ruhe und wenn's draußen schön ist, Spaziergänge.
Mir ging es sooo schlecht, hauptsächlich wegen den Atemproblemen (konnte nichtmal mehr schlafen deswegen). Ich habe zum Glück Salbutamol als Asthmaspray zu Hause, das darf man in der Schwangerschaft nehmen, hat mir das Atmen etwas erleichtert. Meine Hebamme hat mir noch plantago Hustensaft von Wala empfohlen. Kann jetzt nicht sagen dass er geholfen hat, war aber lecker :D

Gute Besserung dir!

Top Diskussionen anzeigen