Symptome und Beschwerden in der 1. Schwangerschaft vs. der 2. Schwangerschaft

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie bei euch die Unterschiede bei den Schwangerschaftsbeschwerden während der zweiten Schwangerschaft im Vergleich zu der ersten Schwangerschaft waren? Hattet ihr zB in der 1. Schwangerschaft kaum mit Übelkeit/Sodbrennen/Müdigkeit/Akne zu kämpfen, in der 2. jedoch schon oder genau umgekehrt?

Wer von euch hatte auch zwei komplett unterschiedliche Schwangerschaften und trotzdem zweimal das gleiche Geschlecht? Beim wem war es genau anders?

Danke schon mal für eure Infos!

LG Tanja

1

Hallo,

Also ich bin jetzt mit dem zweiten Kind schwanger. Ich finde beide Schwangerschaften schon recht unterschiedlich.

Bei der ersten hatte ich überhaupt keine Wehwehchen, mir ging es super gut. Nur Müdigkeit und ab der 20. SSW Sodbrennen - 40+1 schlüpfte dann melne Tochter

Bei der jetzigen Schwangerschaft wusste ich vor dem positiven Test, dass ich schwanger bin. Extremer Schwindel, der auch paar Wochen angehalten hat, Übelkeit, aber zum Glück nicht sehr doll. Blutungen in der Frühschwangerschaft und schon seit der 8. Woche Sodbrennen. - 17. SSW es wird ein Junge

Schon recht unterschiedlich die beiden Schwangerschaften, möglicherweise empfindet man auch mittlerweile einfach anders. Es liegen 9 Jahre dazwischen.

Ich hoffe ich konnt dir ein wenig „helfen“

Alles liebe 😘

2

Also die zweite ist für mich um einiges leichter.
Statt 14kg habe ich im gleichen Zeitraum jetzt 8kg zugenommen.
Ich habe keine Beine wie ein Elefant und kein karpaltunnelsyndrom.
Hat aber wahrscheinlich vor allem den Grund, dass ich das letzte mal Juli/ august/ September hochschwanger war und jetzt im Winter.

Lg

10

Danke für die Antwort! Ist dein erstes Kind ein Junge oder ein Mädchen?

3

Hallo,

Bei mir ist Nr. 2 unterwegs und wir haben noch +-30 Tage bis er kommt.

Also die SS sind anders aber auch ähnlich.

Beides jungs.

War gleich:

Müdigkeit
Gelüste
Übelkeit (wobei nr. 2 schlimmer ist)
Sodbrennen
Symphyse Schmerzen

Beim 1 anders:
Komplizierte SS
Gmh Verkürzung
Oft harten Bauch
Ss diabetes
Schmerzen in den Fingergelenken

Beim 2 anders:
Mega unkomplizierte SS
Ischias Schmerz
Baby hing ewig in BEL ab
Stimmungsschwankungen

4

Ich habe die gleichen Symptome in beiden SS nur das sie bei Nr. 2 deutlich ausgeprägter sind. Ich habe deutlich mehr Beschwerden mit der Hüfte als in der ersten und auch eher.

11

Danke für deine Antwort! Was ist es bei dir geworden? Mädchen oder Junge? :)

12

1. SS Junge und jetzt wird es wieder ein Junge der wahrscheinlich aktuell namenlos bleibt. Aber hab ja noch 10. Wochen. Außer er kommt früher.

5

Hallo.
Ich bekomme den 2. Jungen und beide SS sind komplett unterschiedlich.

1. SS: super Haut, super Haare, keine Kopfschmerzen und Migräneattacken, keine Übelkeit, kein Erbrechen, lediglich ab der 32. SSW Symphysenschmerzen. Mir ging es richtig gut, hatte auch einen kleinen Bauch.

2. SS: stumpfe Haare, mieses Hautbild, durchaus Kopfschmerzen und Migräne (wenn auch nicht so oft wie unschwanger), SSW 7 bis 13 Liter Übelkeit, kein Erbrechen, Symphysenschmerzen seit SSW 16, schlimmes Sodbrennen, mein Bauch war kn der 30. SSW schon so groß wie bei der Geburt meines 1. Kindes...

6

Ich bin jetzt zum 3.mal schwanger.

1.SS Junge (6 Jahre) :
keine Übelkeit, keine Ödeme, ab der 30.Ssw Rücken und Sodbrennen, oft krank

2.SS Mädchen (und 5 Jahre): allerdings muss ich dazu sagen, dass es während der Schwangerschaft hieß, es wird ein Junge. Bei der Geburt war es ein Mädchen 😄 und im Nachhinein muss ich auch sagen, hatte ich es im Gefühl, dass es ein Mädchen ist. Ich hatte die gleichen Beschwerden wie bei der 1.SS, aber zusätzlich hatte ich ständig eine Pilzinfektion ab der 12.ssw.

3.SS: ich bin derzeit in der 31.ssw. Ich hatte zum Glück auch wieder das Glück nicht einen Tag unter Übelkeit zu leiden. Leider hatte ich bis zur 20.ssw starke Kreislaufprobleme und dauerhaft Kopfschmerzen. Bin seit dem im BV.
Ich finde es langsam sehr beschwerlich. Der Rücken tut weh, schlafen war auch schon mal besser, ich bin schneller aus der Puste, hab auch schon zum 3.mal einen Pilz und ich habe seit Anfang der SS Schmerzen /ziehen rechte Leiste bis zur Kaiserschnittnarbe. Aber: ich war nicht einmal krank. Laut Ärzten wird es ein Junge. Hab ich auch im Gefühl... Mal sehen, was mich/und diesmal bei der Geburt erwartet😂

7

Ich bin aktuell zum dritten Mal schwanger, wir bekommen unseren dritten Sohn 😊💙

Die erste Schwangerschaft ging es mir die ersten 12 Wochen richtig gut. Später bekam ich Vorwehen und eine Gebärmutterhalsverkürzung mit Trichterbildung. Wir haben es aber ohne KH Aufenthalt bis ET geschafft. Ansonsten die üblichen Wehwehchen. Sodbrennen, Pickel, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen.
Die zweite Schwangerschaft lief super unkompliziert, allerdings war es mir da die ersten 12 Wochen immer mal wieder übel. Später Sodbrennen, Kopfschmerzen, Beschwerden im Ischias und ISG Gelenk.
Jetzt in der dritten Schwangerschaft war es mir sehr übel die ersten Wochen, ich war dauerhaft müde und konnte mich kaum aufraffen für irgendwas. Hinzu kamen Kopfschmerzen, Pickel.. Seit der 13. Woche ist es besser. Allerdings fängt jetzt das Sodbrennen an, Rückenschmerzen..

Jede Schwangerschaft ist anders.

Alles Gute

8

Hi, also in der 1. Hatte ich mit Übelkeit und Sodbrennen zu kämpfen. Jetzt in der 2. Ist die Übelkeit viel stärker, aber ich habe kein sodbrennen. Dafür habe ich jetzt schon mehrere Male gebrochen.

In der ersten hatte ich ziemlich starke Hitzewallungen, wärend mir jetzt ständig kalt ist.

Bei meiner Tochter und auch jetzt habe ich extreme Gewichtsabnahmen. Bei meiner Tochter waren's 15kg. Jetzt bin ich in der 10.ssw und habe 4 kg runter.

Bei meiner Tochter hatte ich etwa ab der 9 ssw. Eine leichte Symphysenlockerung, wegen der ich dann kein Rad mehr fahren konnte. Später wurde die noch schlimmer, begleitet von Ischiasschmerzen und dann wurde die Lockerung unentdeckt zur Entzündung. Die hatte ich noch etwa ein halbes Jahr nach der Geburt.

Aktuell habe ich in der Hinsicht keine Schmerzen. Aber ich freue mich nicht zu früh.

In beiden Ss bin ich extrem Müde und Antriebslos.

Auch in beiden habe ich extreme Verstopfungen.

9

Meine beiden schwangerschaften sind komplett verschieden.

Schwangerschaft 1: Junge
Am Anfang der Schwangerschaft morgens leicht übel. War dann aber gleich weg, sobald ich was gegessen habe. Ansonsten nichts. Kein ziehen im Bauch. Keine Übungswehen, Senkwehen oder sonst irgendwas.

Schwangerschaft 2: Junge
Bin aktuell in der 36. Ssw.
Die ersten 3,5 Monate war mir Dauer übel inkl Brechen. Tag und Nacht. Ich habe viele Sachen nicht mehr vertragen. Obst, Tee, Wasser mit Kohlensäure. Ging gar nicht mehr. Kam sofort wieder raus. Ziehen in den Mutterbändern hatte ich öfter, Seit dem 5./6. Monat hab ich mit Sodbrennen zu tun, aktuell Rückenschmerzen im Sitzen nach kurzer Zeit, bekomme nicht mehr so gut Luft & spüre Senkwehen. Ich bin nur müde und habe Durst ohne Ende. Auch nachts trinke ich fast 1 Liter

Top Diskussionen anzeigen