Totaler Muttermundverschluss ( TMV )

Hallo, ich habe mal eine Frage zum TMV . Hat jemand Erfahrungen damit gemacht ? Ich bin mit unserem 4. Kind in der 13ssw schwanger , hab durch eine Konisation ( 2004 ) eine
Gebärmutterhalsschwäche. Hatte bei allen 3 Schwangerschaften ab ca 17 ssw Bettruhe .
Hatte 3 mal ein Pessar und alle 3 Kids kamen nach der 38 Ssw auf die Welt. Jetzt hatte mir meine FÄ zu aber dieser Methode ( TMV ) geraten . Sie sagte ich müsse dann auf keinen Fall liegen und hätte eine normale Schwangerschaft. Das Problem ist das die Klinik 340 km weit weg ist, angeblich kann ich nach der Op nach 1 Tag im KH wieder nach Hause . Bin mir einfach nicht sicher 😳.

Tigerente230977 12+5 ssw

1

Ich hatte einen tmv und cerlage, und ich musste die ganze ss liegen, kein GV, kein Sport, nicht baden oder schwimmen.

Ich durfte auch laufen, aber kurze Strecken.

Lg

2

Hallo,
woher kommst du denn? Hier mal eine Liste aller KH die einen TMV anbieten
http://www.saling-institut.de/german/06contact/04clin.html

Was dir ein TMV bringt kann dir nur der sagen, der damit viel Erfahrung hat. Also der Arzt, der Ihn öfters legt.

Gruß

6

In der Liste stehen nicht alle drin. Rostock macht auch einen TMV

3

Hallo,

ich habe in der 13ssw einen tmv plus Cerclage gelegt bekommen. Die Cerclage habe ich vor 2 Wochen ziehen lassen.

Ich habe (zum ersten Mal) eine ganz normale Schwangerschaft gehabt. Kein liegen, keine übermäßige Ruhe. Ich war im Badeurlaub (jeden Tag im Meer gewesen), habe moderat Sport getrieben (u.a. auch monatelang ss Yoga), durfte Sex haben und hatte trotz zwei Kinder und gelegentlichem Tragen keine Probleme mit dem gbmh. Es war die beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Bin an einem Montag morgen in die Klinik, wurde operiert. Mir ging es direkt nach der Op super, ich musste aber noch über Nacht dort bleiben. Am nächsten Morgen bin ich alleine wieder mit dem Auto nach Hause gefahren. Ein Traum.

Morgen ist mein Et. Mein Befund ist mittlerweile geburtsreif (mumu 2cm auf, gbmh verstrichen, Kind fest im Becken). Körperlich ging es mir am Ende einer Schwangerschaft noch nie so gut!

Die Richtlinien sich mit einem verkürzten gbmh hinzulegen sind eigentlich veraltet, aber natürlich traut sich niemand anders vorzugehen.

Ich kann dir nur raten, tue es! Es war die beste Entscheidung in dieser Schwangerschaft.

Alles Gute. Wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

4

Huhu,

ich hatte, auf Grund von 2 frühen Frühgeburten, dieses Mal einen TMV in der 13. Ssw bekommen.
Ich bin dafür ca. 500km nach Berlin gefahren.
Ich wurde am Abend vor der Op stationär aufgenommen und 1 Tag nach der Op wurde ich entlassen. Es war auch kein Problem, dann den Weg zurück zu fahren.
Die ersten 2-3 Wochen nach der Op habe ich mich noch etwas mehr geschont, was aber auf Grund unseres 2 Jährigen Sohnes nur begrenzt möglich ist.
Nun bin ich in der 24. Ssw und merke keine Einschränkungen. Natürlich lasse ich es schon ruhiger angehen, aber auch einfach aus Angst wegen den vorherigen Schwangerschaften.
Das einzige was mir untersagt wurde, ist Geschlechtsverkehr und vaginale Untersuchungen (außer Abstrich).
Bei Fragen, kannst du dich gerne melden.
Lg

5

Ich bin glücklich das ich es hab machen lassen. Ich bin das 7te mal schwanger und die erste ss mit TVM und ich kann dir sagen ich bin jetzt bei 38+3ssw und die ganze ss über keine Probleme 😊 man muss auf einige Sachen verzichten wie Sex und baden gehen und sich schonen aber man geht sorgenfreier durch die Schwangerschaft

7

Hallo!Ich hatte in meiner ertsen Schwangerschaft einen totalen Muttermundverschluss.Da ich zusätzlich noch mit Infektionen zu kämpfen hatte, musste ich durchgehend liegen.Das wäre bei dir ja nicht der Fall.Allerdings hiess es bei mir, dass man nach so einer Op 3 Tage liegen müsste, natürlich stationär.Mir hat es damals Sicherheit gegeben, diese Op durchzuführen.
Allerdings hatte ich aber auch noch keine Kinder.Es kann von Vorteil aber auch Nachteil sein.
Im Endeffekt musst du es für dich entscheiden.Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen