Ss-Diabetes - bei gleicher Insulinmenge plötzlich niedriger Nüchternwert?

Hallo ihr Lieben,

bin fast in der 38. Ssw und bin diese Nacht wach geworden, weil ich mich nicht wohl gefühlt habe. Konnte auch bislang nicht mehr einschlafen. Gegen 6 Uhr kam Übelkeit hinzu, weshalb ich dann letztendlich aufgestanden bin.

Hatte zusätzlich riesigen Hunger. Also ab in die Küche, erst mal Zucker messen.
70 mg/dl 😯 Bissl niedrig... obwohl ich wie gewohnt gestern Abend die bekannte Dosis Langzeitinsulin gespritzt habe und auch um 19 Uhr noch was gegessen habe.
Hatte zwar schon in den letzten Tagen festgestellt, dass der Wert niedriger ist als sonst (zwischen 80 und 83, üblich war für zwischen 88 und 92, manchmal sogar bis 96), aber so tief hatte ich ihn noch nie.

Jetzt wo ich was gegessen habe, geht's mir gleich viel besser.

Mein nächster Termin bei der Diabetologin ist erst am 14.01.
So lange kann ich aber doch nicht warten, oder?

Sie sagte zwar, dass der Wert zum Ende hin fallen könnte, egal was man isst, ich aber die gewohnte Dosis beibehalten soll. Aber da kann sie nicht einen so starken Abfall mit gemeint haben... mir ist das jedenfalls nicht geheuer, das ging schon in Richtung Unterzuckerung vom Empfinden her.

Was meint ihr?

LG,
Ewigkeit8 mit Mausi 💖 36+6 im Bauch

Guten Morgen:)

Bei mir war es das selbe. Die Übelkeit kommt von der Unterzuckerung.
70 ist der minimal Wert.

Zu mir haben sie gesagt, dass ich dann eigenständig die Dosis niedriger machen soll. (Habe jetzt zum Schluss gar keines mehr gebraucht, weil die Werte ok sind)

Achte auf dich Und deinen Körper.
Finde den Rat von Ärzten nur solange gut, solange es sie gut tut.

An deiner Stelle würd ich heute Abend weniger spritzen und schauen wie dein Körper reagiert. Wenn du dir unsicher bist wie viel weniger, dann würd ich den Arzt anrufen.

Alles Gute
Pat 39+2

Oh, vielen Dank für deine Antwort! Das beruhigt mich sehr, dass es dir auch so geht/ging.
Und ich denke, dass ich es genauso machen werde - Dosis heute Abend runter schrauben und dann schauen. Man weiß ja selber, wie der Wert sein soll, idealer Weise.

Danke dir und liebe Grüße 😊

Guten Morgen, ich bin aktuell in der 35 ssw. Muss auch ein Langzeit Insulin spritzen, da meine nüchternwerte immer zu hoch waren.
Mir ist in den letzen 2 Wochen extrem stark aufgefallen das es darauf ankommt wie ich geschlafen habe. Wenn ich gut geschlafen habe, passt der Wert morgens. Wenn ich wieder zig mal wach war und eventuell nachts sogar wach lag, ist der Wert immer über den 95. Meinen nächsten Termin habe ich am 7.01 und werde dies auch besprechen.
Liebe grüsse

Hallo,

Bin zwar nicht die TE aber danke für deine Antwort, ich hab nämlich schon gedacht ich werd Banane. Schlaf ich meine 7-8 Stunden durch, passt mein Wert morgens und wenn ich einen Nacht mit 2-3 Toilettengänge hatte dann bin ich deutlich über 100.

An die TE, ich würde es auch einfach mal austesten und weniger spritzen zur Nacht, aber denk dran annähernd das gleich Abends zu Essen. Ich weiß ja nicht wieviele Einheiten du spritzt aber 4 Einheiten weniger würde Ich mal austesten.

LG raserle

Nein du bist nicht Banane 😂 mache mir jetzt immer extra ein Zeichen in den pass. Kann ja schlecht mehr spritzen, dann habe ich ne gute Nacht und dann unterzuckert oder wie. Ich denke deswegen wird das so bleiben müssen. Bin auch froh wenn das endlich vorbei ist 😂

Also ich hatte mich immer trotz hohem zucker übergeben..jeden tag..
Am ende bei meiner Tochter..
Ich bin ehrlich ich hatte in der letzten Schwangerschaft 5 wochen meinen nüchtern wert im griff.. obwohl ich bis zum.ende 30 Einheiten hatte m. Trotzdem als auf sie 100.. trotzdem erbrochen jeden tag..

Und am besten dort anrufen..
Ich kann immer mit meinem diabetolgen die werte auch telefonisch absprechen..der sagt mir dann ob ich höher muss

Gegen Ende der Schwangerschaft pendeln sich die Werte wieder ein, war bei mir auch so. Das liegt an dem Hormonabfall. Ich konnte plötzlich wieder Obst essen 🙃
Würde an deiner Stelle beim Diabetologen anrufen und fragen, was du jetzt machen sollst.

Guten Morgen,
Das liegt daran, dass der insulinbedarf in der ss schwankt. Ab der 18. Ssw etwa steigt der Bedarf leicht, ab der 28. Oder so recht stark und ab der 36. Ca fällt die Kurve wohl wieder ab.
Bitte jetzt nicht genau auf die Wochen festnageln, aber grundsätzlich ist der Bedarf halt nicht die ganze Zeit gleich.
Dazu kommt, dass das von so vielen weiteren Faktoren abhängt, tatsächlich auch vom Schlaf, von Medikamenten etc.. Und manchmal kommen ganz verrückte Werte raus, die gar nicht zum Essen passen.
Da muss jeder selbst testen. Bei mir passiert bei Kartoffelsuppe beispielsweise nix, bei meiner Freundin, gleich weit, geht der Zucker hoch wie die Luzi... Dafür hab ich manchmal auch bei grüner salatgurke Zucker jenseits von gut und Böse, was ja nun echt nicht geht 😂 eigentlich...
Versuch bei der Diabetologin anzurufen und mit ihr zu sprechen, ansonsten schadet der einmalige test nicht, wenn man mal weniger Einheiten versucht. Im schlimmsten Fall ist der Zucker morgen zu hoch, aber das ist einmalig halt kein Thema

Top Diskussionen anzeigen