Mit Blasensprung ins KH/ fruchtwassertest aber negativ?🤷🏼‍♀️😕

Thumbnail Zoom

Hallo mädels

Juhui heute morgen als ich aufgestanden bin und direkt zum toaster lief um mir ein brötchen zu machen, merkte ich wie ich tröpfchenweise fruchtwasser verliere (10:35). Bin dann ins bad gelaufen um in die dusche zu stehen... dort lief es dann für mein empfinden viel flüssigkeit.. warm geruchslos durchsichtig... Konnte es nicht abklemmen wie wenn es urin wäre..

Sind dann zur kontrolle um 13:00 ins KH. Habe zuvor noch geduscht und mich gewaschen.. auch die scheide gespühlt ( nah mit der brause ran) sorry für die details..

Im KH war auf den ctg zu sehen :,,das da was am arbeiten ist“.
Wehen im dem sinn hab ich keine nur so ein periodenartiges ziehen.

Der fruchtwassertest im KH war aber negativ und im US noch gut fruchtwasser zu sehn..

Aber sooooo viel urin verlohren zu haben ist doch auch komisch... vorallem weil ich direkt nach dem abgang noch mega viel urin gelassen habe.. habe nun angst das es evtl ein blasenriss war der wieder zugeklebt ist bzw kein fruchtwasser nachweisbar war wegen dem duschen danach
Die bodenplatten sind mega klebrig aber es richt nicht nach urin...

Ich hänge euch das bild von den ersten tropfen an bevor in der dusche dann mehr lief...

Was denkt ihr?

Wir wurden wieder nachhause geschickt...


Grüsse 39+0💙👶🏽💙

1
Thumbnail Zoom

Hier eingekreist einer der getrockneten flecken weiss/durchsichtig kleberig und riecht nicht nach urin

Im Kreissaal war mega was los... die waren glaube ich froh um alle die wieder gehen...

2

Also bei meiner 1. Ss war es ähnlich. Bin nachts aufgewacht und mir lief Wasser am beim lang. Ich dachte jo es geht los blasenriss. Wir fuhren ins kh die Hebamme meinte ja Fruchtwasser läuft und machte diesen Test der war negativ es war definitiv kein Fruchtwasser. Sie fand es komisch da sie es auch laufen sah. Rief den Arzt nochmal an... er meinte wäre es Fruchtwasser würde dieser test es anzeigen. Es wurde ein ctg noch gemacht und alles war gut. Sie meinte sie denkt es dauer nicht mehr lange. 2 Tage später ging es bei mir los...
Und zwar mit allen 8 min wehen und meine blase ist erst später geplatzt also es war wirklich kein Fruchtwasser...

3

Hallo!
Also bei mir hat der Test auch nicht angeschlagen in der 40. Woche und es war definitiv Fruchtwasser! Habe ebenfalls unkontrolliert viel Wasser verloren. Ich hatte aber bereits Wehen und wenige Stunden später kam das Baby zur Welt. Die Hebamme meinte, dass es manchmal vorkommt, dass der Test nicht abschlägt.
Falls du weiterhin Wasser verlierst, würde ich wahrscheinlich zur Sicherheit wieder ins Krankenhaus.
Alles Gute!

4

Könnte es nicht auch "wässriger Ausfluss" sein ..es ist was wie Wasser wird aber beim trocknen weisslich.

5

Huhu,

also selbst wenn es ein Blasenriss war/ist, verlierst Du ja jetzt nicht über Nacht soviel Fruchtwasser das dein Baby auf dem trockenen liegt. Ich würde entspannen, viel liegen und wenn keine Wehen einsetzen über Nacht, morgen früh gleich als erstes zum FA. Mein erster Sohnemann machte sich nachts um eins auf den Weg ;) Kann ja noch was losgehen bei Dir.

Alles Gute 🍀

Liebe Grüße Surfermami mit Surferboy (3 Jahre) an der Hand und Surfergirl (25. ssw) im Bauch

6

Ich halte einen Blasenriss für wahrscheinlich.
Ich hatte einmal einen richtigen Blasensprung, als hätte ich mir total in die Hosen gemacht und es lief auch stetig weiter.
Dann hatte ich beim nächsten Kind einen Blasenriss. Ich dachte, mein Beckenboden verlässt mich, bin wieder schlafen gegangen, doch am Morgen kam noch ein bisschen. Das war von Konsistenz und Farbe eindeutig kein Urin. Bis zum tatsächlichen Blasensprung unter der Geburt kam dann aber nichts mehr nach.
Anhand deiner Beschreibung denke ich bei dir auch an Fruchtwasser.

Lg, Logo

Ps: freue dich, dass du nochmal heim durftest, so brauchst du nicht im KH die Zeit totschlagen bis zum ernsthaften Geburtsbeginn.

7

Also ich hatte bei 36+4 einen blasenriss den man nicht direckt endentifizieren konnte. Beim fraurnarzt sowie in kh konnte man an hand eines normalen test kein fruchtwasser erkrnnen. Zum glück aber war die ärztin inkh sckeptisch und hat einen speziellen test durchgeführt. Dieser abstrich musste sie direckt vom muttermund nehmen und siehe da es war fruchtwasser. Zwar hat auch der ganz leicht angeschlagen aber er war positiv und somit misste och dirckt dort bleiben und wurde auch nach paar stunden an antibiotika angeschlossen. Am nächsten tag wurde ich auch eingeleitet da eine gewisse anzahl von stunden um waren für ein natürlicher beginn der wehen.

Es lohnt sich nochmal nachschauen zu lassen. Es giebt mer tests die man anwenden kann.

Alles liebe dir und deinem baby!

8

Bei mir war es genauso, wie du es beschreibst. Nur war es kein Fruchtwasser, sondern der Schleimpropf, der sich verflüssigt hatte. Klar, nicht einhaltbar, geruchlos. Passiert wohl selten mal. Die Geburt ging dann aber auch los, noch am selben Tag war meine Tochter da.
Die Blase selbst sprang erst unter den Presswehen. Die Hebamme hat extra nochmal einen PH-Test für uns gemacht, um zu zeigen, wie der wirklich aussehen muss, wenn es Fruchtwasser ist 😂

9

Bei meiner ersten Tochter hat der Test auch nicht angeschlagen - es war aber definitiv Fruchtwasser - sogar durch meine Hebamme bestätigt

Top Diskussionen anzeigen