Ssw 32 und Köpfchen schon sehr tief im Becken

Hallo ihr Lieben,
Ich habe keine richtig Frage, sondern möchte nur mal hören, ob es einer von euch ähnlich geht.
Unsere kleine Maus liegt lt. meiner FÄ schon sehr tief im Becken, wohl einige Wochen „zu früh“. Der Kopf sei fest, Muttermund aber noch komplett verschlossen.
Zum Einen freue ich mich, da sie bisher immmmmer mit dem Popo nach unten lag und sich nun endlich gedreht hat (hoffe es bleibt so). Zum anderen habe ich jetzt schon Bedenken, da sie schon so tief liegt dass die FÄ nicht mal mehr messen konnte...von den Maßen hat der PC die gleichen Werte wie vor 3 Wochen ausgespuckt bzw. Der kopfumfang wäre sogar weniger geworden und das kann ja nicht sein.

Hat Vll noch Eine von euch das „Problem“?

Würde mich über einen Austausch freuen.

Liebe Grüße
Cari
Ssw 32

1

Hallo,

das war bei mir in den ersten zwei ss auch so. Messwerte waren daher total ungenau, da würde ich mir keine Sorgen machen. Und trotz verkürztem gbmh (5mm), kamen die Kurzen erst Et-2 und Et.

Kann halt für dich einen unangenehmen Druck nach unten bedeuten, ist aber ansonsten nicht weiter bedenklich.

Alles Gute

3

Das ist wirklich sehr beruhigend, dass deine beiden dann trotzdem nicht eher gekommen sind! Hast du dich dann in der Zeit sehr geschont oder irgendwas anders gemacht ?

6

Hab in der 29ssw die Lungenreife bekommen, wehenhemmer und lag zwei Wochen im Krankenhaus. Hab mich dann selber entlassen und bin ab 34+0 wieder aufgestanden. Trotz gbmh von 5mm plus großem Trichter ist nichts weiter passiert. Am Ende bin ich sogar eine Woche mit 2cm offenem Mumu rum gelaufen.

Wird häufig heißer gekocht als es wirklich ist, glaub ich mittlerweile.

2

Hey.

Bei mir war es ebenfalls in beiden Schwangerschaften so. Bei meiner ersten Schwangerschaft kamen noch Vorwehen und eine Trichterbildung hinzu. Aber mit Schonung und Magnesium haben wir es bis ET gepackt, der Kleine kam spontan am ET auf die Welt.
Mein zweiter Sohn lag auch relativ früh fest im Becken, aber da gab es nie Bedenken. Er wurde einen Tag vor ET geboren.

Alles Liebe

4

Danke für deine Antwort. Magnesium nehme ich auch regelmäßig. Das hatte meine FÄ auch nochmals betont gestern, dass das sehr wichtig sei.
Dir auch alles Gute.

5

Hallöchen. Meine beiden lagen schon ab Mitte der Schwangerschaft tief mit dem Kopf im Becken. Da ich leider auch eine GMH Schwäche habe, musste ich mich beide Male schonen. Die erste kam 39+1 spontan und aktuell bin ich bei 37+1 Und es ist alles ruhig. Gemessen werden konnte auch nicht mehr richtig ab da.
Aber für die Geburt war es gut. Nummer 1 kam nach 8 Std Wehen und 1 Std Presswehen und das mit über 4 kg.

Top Diskussionen anzeigen