Toxoplasmose-Risiko

Wenn man sich sein ganzes Leben nicht mit Toxoplasmose infiziert hat, obwohl man immer schon rohe Wurstwaren gegessen hat und früher auch mal eine Katze hatte - wie hoch schätzt ihr das Risiko einer Infektion in der Schwangerschaft ein? Wenn man mal eine Schinkenwurst oder so essen würde?
Ich kenne klar die eigentliche Antwort. Man sollte kein unnötiges Risiko fürs Kind eingehen. Aber ihr wisst ja, wie das mit den Gelüsten in der Ss ist 🙈

Lieben Dank für eure Meinungen.
Linalou1984 mit 🐒 im 🤰🏼 (10+6)

Danke für deine Meinung!

Was meinst du mit Schinkenwurst?

Ist so rohe Wurst. Weiß nicht, wie man das sonst so nennt 😅

Das Risiko ist genauso groß innerhalb und außerhalb einer SS.

Ja, das sicher 😅

Danke für deine Antwort!

Klar, es wäre auch kein schwerer Verzicht. Alkohol ist ja auch kein Problem. Sind ja nur Gelüste.
Danke für deine Meinung!

meine Ärztin hat so eine SS-Mappe, da steht alles drin was man so nicht darf und sie meinte dazu: Toxoplasmose ist wichtig, den Rest regeln die Gelüste, da kann man auch mal ein Auge zukneifen. Also würde ich die Schinkenwurst nicht essen. Aber ich weiß auch nicht wovon ich rede, ich bin Vegetarier

Okay, dann ist das sicher auch sehr wichtig. Dankeschön!

Als ich 1995 mit meinem 1. Kind schwanger war wurde ich auf Toxoplasmose getestet und ich war positiv.
Einmal Toxoplasmose und man bekommt es nicht mehr.

Ja,bringt mir jetzt nicht soviel, da ich ja negativ bin und mich nicht in der Ss anstecken möchte. Aber trotzdem danke für deine Nachricht!

Absolut nachvollziehbar und natürlich ein sehr negatives Beispiel. Ich wünsche dir alles Gute und bedanke mich für deinen Beitrag!

Ich werde das Risiko auch nicht eingehen, es sind ja nur Gelüste.
Danke,dass du geschrieben hast!

Du kannst die Sachen auch im Ofen durch garen, pur oder zB auf Pizza.

Genau, Speck und geräucherter Schinken etc kommt bei mir oft in die Pfanne zurzeit 😅

😅😋

Für Salami ist das auf jeden Fall ne Alternative 👍🏻

Top Diskussionen anzeigen