Toxoplasmose-Risiko

Wenn man sich sein ganzes Leben nicht mit Toxoplasmose infiziert hat, obwohl man immer schon rohe Wurstwaren gegessen hat und früher auch mal eine Katze hatte - wie hoch schätzt ihr das Risiko einer Infektion in der Schwangerschaft ein? Wenn man mal eine Schinkenwurst oder so essen würde?
Ich kenne klar die eigentliche Antwort. Man sollte kein unnötiges Risiko fürs Kind eingehen. Aber ihr wisst ja, wie das mit den Gelüsten in der Ss ist 🙈

Lieben Dank für eure Meinungen.
Linalou1984 mit 🐒 im 🤰🏼 (10+6)

Huhu!

Das Risiko ist mit Sicherheit sehr gering - aber eben da.
Natürlich wäre es mehr als nur Pech/Zufall sich genau in der Schwangerschaft mit Toxoplasmose anzustecken weil man zB. Salami o.ä. isst - aber es kann eben trotzdem passieren, und WENN, dann wäre es im schlimmsten Fall sehr gefährlich für dein Baby..
Ob du es also 'riskierst' musst alleine du wissen :)

Alles Liebe

Danke für deine Meinung!

Was meinst du mit Schinkenwurst?

Ist so rohe Wurst. Weiß nicht, wie man das sonst so nennt 😅

Das Risiko ist genauso groß innerhalb und außerhalb einer SS.

Ja, das sicher 😅

Hey,

Eind gute Freundin vom Arbeitskollegen hatte sich in der SS mit toxo angesteckt. Woher war ihr unklar. Was draus geworden weiß ich nicht, da ich in Beschäftigungsverbot bin.

Du hast eine Wahrscheinlichkeit von 0,6 %. Zu Beginn der SS ist eine Ansteckung für das Kind am gefährlichsten.

Bissel russain Roulette aber ich denke, dass musst du am Ende mit deinem gewissen vereinbaren können, wenn du dich überhaupt dabei ansteckst.

Danke für deine Antwort!

Ich bin zum 3. Mal schwanger und auch Toxoplasmose negativ. Trotz Kindheit mit Katze und Essen von Wurstwaren.

Ich gehe aber keinerlei Risiko ein. 10 Monate Schwangerschaft sind gemessen an einem ganzen Leben nicht viel Zeit, da verzichte ich gerne auf Mett, Salami und andere Dinge.

Natürlich muss jede werdende Mama das für sich selbst entscheiden 😊
Ich denke das Risiko ist tatsächlich nicht RIESIG. Aber eben da.

Klar, es wäre auch kein schwerer Verzicht. Alkohol ist ja auch kein Problem. Sind ja nur Gelüste.
Danke für deine Meinung!

Absolut meine Einstellung..
Die meisten wollen mich immer nicht verstehen wenn ich meine eigentlichen Lieblingssachen (Räucherlachs, Knackwurst etc) ablehne.. Aber ich denke mir auch.. Ich verzichte ja nicht für immer darauf und vor allem weiß ich auch für was ich darauf verzichte! Ich bin der Meinung es gibt für alle Gelüste irgendwelche Alternativen zum ausweichen ;)

VG Luisa mit Prinzessin(20+6) inside <3

meine Ärztin hat so eine SS-Mappe, da steht alles drin was man so nicht darf und sie meinte dazu: Toxoplasmose ist wichtig, den Rest regeln die Gelüste, da kann man auch mal ein Auge zukneifen. Also würde ich die Schinkenwurst nicht essen. Aber ich weiß auch nicht wovon ich rede, ich bin Vegetarier

Okay, dann ist das sicher auch sehr wichtig. Dankeschön!

Als ich 1995 mit meinem 1. Kind schwanger war wurde ich auf Toxoplasmose getestet und ich war positiv.
Einmal Toxoplasmose und man bekommt es nicht mehr.

Ja,bringt mir jetzt nicht soviel, da ich ja negativ bin und mich nicht in der Ss anstecken möchte. Aber trotzdem danke für deine Nachricht!

Meine Mutter wusste bis zum 5 Monat nicht das sie schwanger ist. In dieser Zeit hat sie sich mit Toxo angesteckt. Mein Halbbruder kam schwerst behindert zur Welt. Ich gehe deshalb kein Risiko ein. Auch wenn ich manchmal ausgelacht werde das ich übertreibe. Aber ich möchte nicht riskieren das mein Junge das gleiche Schicksal wie mein Halbbruder erlebt. Da verzichte ich lieber 9 Monate 🤷‍♀️

Absolut nachvollziehbar und natürlich ein sehr negatives Beispiel. Ich wünsche dir alles Gute und bedanke mich für deinen Beitrag!

Die Wahrscheinlichkeit ist extrem gering, genauso wie bei CMV und Co. Aber man sollte sich immer fragen was wohl wäre, wenn es einen dann doch genau in der Schwangerschaft trifft. Könnte man mit der Schuld leben, wenn man weiß, dass man nicht alles dafür getan hat, dass es dem Kind gut geht? Ich gehe das Risiko lieber nicht ein, kann aber jede verstehen, die in diesem Punkt entspannter ist!

Ich werde das Risiko auch nicht eingehen, es sind ja nur Gelüste.
Danke,dass du geschrieben hast!

Du kannst die Sachen auch im Ofen durch garen, pur oder zB auf Pizza.

Genau, Speck und geräucherter Schinken etc kommt bei mir oft in die Pfanne zurzeit 😅

Für Salami ist das auf jeden Fall ne Alternative 👍🏻

weiteren Kommentar laden

Wir essen ganz gerne Räucherlachs zum Frühstück oder im Salat, also haben schon zig Kilo gegessen 😅 Es war immer alles super. Während der ersten SS hatten wir ne schlechte Packung erwischt, mein Freund hat zum Glück „nur“ arge Übelkeit gehabt und ich war wahnsinnig froh, dass ich nichts davon gegessen hatte. Daher verzichte ich auch jetzt wieder lieber einmal zu oft als einmal zu wenig...

Oh, Räucherlachs... sabber...

Den habe ich mir im Restaurant immer anbraten lassen und dann schön mit Rösti und Quark...🥰

Na zum Glück hast du es nicht gegessen. Ich werde es auch lassen. Sind ja nur Gelüste.

Ich habe seit frühester Kindheit Katzen, habe immer in der Wohnung mit Ihnen gelebt und seit 20 Jahren mache ich das Katzenklo.. ich arbeite in der Gastro und esse jede Woche Tatar, Mett oder Carpaccio.. ich bin Toxo negativ. Ich denke das Risiko ist extrem gering und man kann sich mal was gönnen. ABER das muss und sollte jeder für sich entscheiden dürfen und sich mit seiner Entscheidung wohlfühlen!

Also ich habe es wöchentlich vor der SS gegessen.. jetzt nur sehr selten mal einen Bissen. Könnte man falsch verstehen🙈

😅 alles gut. Habe es schon so verstanden bzw mir gedacht.
Danke für deine Meinung!

"Wenn man sich sein ganzes Leben nicht mit Toxoplasmose infiziert hat, obwohl man immer schon rohe Wurstwaren gegessen hat und früher auch mal eine Katze hatte - wie hoch schätzt ihr das Risiko einer Infektion in der Schwangerschaft ein? Wenn man mal eine Schinkenwurst oder so essen würde?"

Tja, das kann man einfach nicht beantworten. Eine SS ist ein Sonderzustand für den menschlichen Körper, das Immunsystem ist schwächer als sonst. Ich habe es in meiner ganzen beruflichen Laufbahn ca. 10mal gehabt, dass sich eine Patientin mit Toxoplasmose in der SS angesteckt hat.

Ja wahrscheinlich ist man wirklich leichter anfällig. Ich werde es besser nicht riskieren. Danke!

Top Diskussionen anzeigen