Heute ist ET spontan nach KS bei übertragen?

Hallo ihr Lieben,
der Tag der Tage ist da und nichts passiert, außer permanente Senkwehen, die aber nichts halbes und nichts ganzes sind. Nur schmerzhaft aber dann verschwindet alles wieder. Meine letzte Geburt ist 8 Jahre her und endete mit einer Einleitung an ET+6 und einem KS an ET+9. Habe nun schon mehrfach gelesen, dass nach einem KS nicht eingeleitet werden darf. Ist das tatsächlich so? Versuche alles, was irgendwie die Geburt an stupsen könnte. Gestern 12.000 Schritte gelaufen, scharfes essen beim Thai gehabt, Sex, Apfel mit ordentlich Zimt... so langsam gehen mir die Ideen und Nerven aus... ich weiß, Jammerei auf höchstem Niveau aber ich bin fix und alle. Wem geht / ging es ähnlich? Freue mich auf eure Rückmeldungen 🤗

1

Huhu (:
Ich kann dir da leider keine Anwtort drauf geben ob man nach einem Kaiserschnitt eingeleitet werden darf oder nicht. Ich wollte dir nur etwas Mut machen dass du nicht alleine bist <3 Heute ist auch mein errechneter Geburtstermin und es tut sich absolut nichts außer ab und zu einen harten Bauch .Ich drücke uns beiden die Daumen dass es bald losgeht (: Liebe Grüße

2

Ohh, wie lieb! Ja da drücke ich uns auch beiden kräftig die Daumen! Wie vertreibst du dir die Zeit? Hast du schmerzen?

3

Brat Dir n Ei mit Rizinusöl und trink 0,1 Sekt

Oder frag nach einer Eipollösung...n paar Tage übertragen ist ja aber auch nicht ungewöhnlich

4

Hallo,
bei mir war die erste Geburt auch ein Kaiserschnitt - wegen BEL. Jetzt bin ich ET-9 und wenn bis dann nichts passiert, werde ich eingeleitet. Der Oberarzt sagte mir, dass man das dann halt nur mit Gel machen darf und man stärker am CTG überwacht wird, als wenn vorher kein Kaiserschnitt war. Naja...und das Risiko, dass es doch wieder auf einen Kaiserschnitt hinausläuft ist wohl auch ein wenig höher.

5

Du hast doch noch 12 Tage Zeit. Di bist übern ET aber du Überträgst ja nicht. Der ET liegt in der Mitte von 4 Wochen in denen das Kind kommt.

50%kommen vorher und 50% erst nach ET.
Also alles gut ;)

Dein Zwerg braucht vl die Zeit noch, die melden sich schon wennse raus wollen.

Halte durch und bleib positiv.

Bez. keine Einleitung nach KS- das machen manche KH tatsächlich nicht da die künstlichen Wehen stärker sind (Wehensturm) und dadurch die KS Narbe ein höheres Potential hat zu reißen. Ist also nur eine Vorstichsmaßnahme.
Aber ich denkw letztendlich triffst du die Entscheidung- ist dein Körper.

Liebe Grüße

6

Die Sache mit dem EntbindungsTERMIN ist großer Schwachsinn 😂

Besser wäre die Angabe eines EntbindungsZEITRAUMs, welcher naturgemäß eh zwischen 38+0 bis 41+6 liegt.

7

Ich würde 3 Tage eingeleitet nach Kaiserschnitt, erster Tag Globulis ,bin nach Hause ,2. Tag Wehencocktail bekam starke Senkwehen .
Am dritten Tag hatte ich dieses Geld vorm Muttermund und dann ging es fix 2 Stunden und ich war mit durch...mein KS war 4 Jahre her..😊

8

Hallo, ich hatte auch zuerst den Kaiserschnitt. Die Ärzte meinten beim zweiten man kann einleiten aber nicht mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln. Ich glaube gel wollten sie nicht verwenden. Es ging darum die Wehen möglichst nicht nur mit Einleitung zu produzieren. Natürliche Wehen wären besser. Am Ende ging es bei ET +4 los und zog sich über 2 Tage sodass die Klinik nur noch mit dem Wehencocktail nachgeholfen hat und dann ging es relativ zügig. Sie kam an 41+0. Bei der jüngsten haben die Ärzte dann 3 Tage die Eipollösung gemacht und dann gab es an Tag 4 den Wehencocktail um 10.00. Um 12.30 brach ein Wehensturm über mich herein und um 14.00 war die jüngste da.

Top Diskussionen anzeigen