Eipollösung

Tut es weh?wie fühlt es sich an?wer kann berichten

1

Da hänge ich nicht mal dran. Hab bisher immer gehört, das es schmerzhaft sein soll.😒

2

Mich und nicht : nicht

3

Habe es bei beiden Schwangerschaften kurz vor ET gemacht bekommen.

Es war wirklich nicht sehr angenehm und tat auch wirklich weh. Zumindest bei mir.
Aber beide Male setzten bald darauf die Wehen ein.
Mein erster Sohn kam 2 Tage nach Eipollösung auf die Welt, mein zweiter Sohn war 15 Stunden nach Eipollösung da.

Alles Gute

4

Hi,
ich selbst hab keine Erfahrung aber 2 Freundinnen. Die eine hatte eine am ET da war der Muttermund weich und Fingerdurchlässig, sie meinte es war unangenehm aber nicht schmerzhaft. Abends kamen dann erste Wehen.
Die zweite Freundin war Geburtsunreif und meinte es war sehr schmerzhaft, wehen kamen aber dennoch relativ zügig danach.
Ich selbst halte mir die Option offen, laut Hebamme sollte es wohl gut gehen wenn man schon einen weichen Muttermund hat oder gar Fingerdurchlässig oder eröffnet ist, dann wäre es auch nicht so schmerzhaft.

5

Beim dritten hab ich es machen lassen.

Es war sehr unangenehm. Also ich bin nicht so Schmerzempfindlich, aber das tat kurz wirklich weh und dann krampfte es auch direkt unten.

Zwei Tage später kam mein Sohn zur Welt.

Glg

6

Ich hatte eine Eipollösung in der 38ssw in meiner zweiten Schwangerschaft es hat nicht weh getan. Es war nur etwas unangenehm dadurch, dass jemand da unten rum fummelt. Es hat geschleimt und geblutet aber meine kleine kam erst 40+2ssw zur Welt.

7

Hey 😊

Also ich hatte die eipollösung am Dienstag bei 40+2 +. Schmerzhaft fand ich persönlich es nicht. Vielleicht etwas unangenehm, aber gut auszuhalten für mein empfinden. Allerdings hat es leider nicht viel bewirkt... Morgen wird eingeleitet 😩

LG
Anna mit ⭐im 💜 und Motte (40+5) im Bauch

8

Also ich kann nur von mir sprechen und mir tat es nicht weh sondern hat nur gedrückt so hab ich es empfunden mein Muttermund war damals bei 3cm aber gebracht hat es bei mir leider nichts

9

Abi,

joa, also angenehm ist das nicht. Da „fährt“ die Hebamme mit dem Finger einmal am Muttermund lang und das habe ich schon als unangenehm bis leicht schmerzhaft in Erinnerung. Aber: Es dauert auch nicht lang, ein paar Sekunden und dann ist das schon wieder vorbei. Ich hatte einen Tag vorher einen FA-Termin und da hat sie auch „reingegriffen“ (wofür auch immer) und das war noch unangenehmer. Und auch wenn ich keine schmerzhafte Geburt hatte, dagegen war das nix. Du schaffst das!

10

also bei mir wurde es an ET+12 gegen 12:00h gemacht, um 17:30h war Blasensprung, um 22:30h sind wir beim Geburtshaus vorgefahren, um 00:50 wurde ich ins KH verlegt und um 1:50h war die Lütte dann da. :)

11

Es tat kurz und kräftig weg. Aber ich glaub, das kommt daher, weil die Hebamme halt einmal durch den Muttermund muss und diese Drehbewegung macht um den Eipol zu lösen. 24h war die Maus da. War ET+6. Wer weiß ob sie ohne nicht auch gekommen wäre.

Würde es nicht nochmal machen. Sie kommen alleine ohne Hilfe.

Top Diskussionen anzeigen