Lymphknoten hormonbedingt? Erfahrungen?

Hallo ihr Lieben đŸ„°

Ich habe folgendes Problem, ich bin heute morgen vor schmerzen wach geworden, hatte mega schmerzen und stechen in der linken Achselhöhle. Ich habe die letzten Tage auch absolut nix anstrengendes getan was das auslösen könnte. Ich gehe heute Nachmittag zu Hausarzt. Ich vermute es ist wohl ein Lymphknoten der sich entzĂŒndet hat weil ich auch einen Knubbel ertasten konnte, es sieht auch geschwollen aus von außen Ist aber nicht gerötet, sonst hĂ€tte ich eher auf nen Pickel getippt. Habe sowas zum ersten Mal. Bin derzeit in der 5 ssw und wollte fragen ob jemand von euch mitkuglerinnen Erfahrungen mit sowas hat oder sowas schon mal hatte, und wie das dann ausgegangen ist? Wie wird sowas behandelt? Kann das hormonbedingt auftreten?

Ich danke schon mal fĂŒr eure Antworten!! 💓

1

Hallo, ich hatte am Anfang meiner Schwangerschaft ein entzĂŒndetes OhrlĂ€ppchen (hormonbedingt) und einen geschwollenen Lymphknoten am Hals. Musste daraufhin Antibiotika nehmen, weil ich sonst eine Blutvergiftung bekommen hĂ€tte können. Vorher wurde aber nochmal mit dem FA abgeklĂ€rt, ob das Antibiotika in der Schwangerschaft unbedenlich ist. War zum GlĂŒck alles gut.

Ich kann dir bestÀtigen, dass man so einige Dinge wegen Hormonen bekommen kann. Von Lymphknoten bis Hörsturz und Schnappfingern war bei mir in beiden Schwangerschaften alles dabei :)

3

Wahnsinn was es nicht alles gibt.. ich bin auch mit dem zweiten Kind ss und hatte in der ersten ss garnichts Gott sei dank. Aber dass das normal sein könnte und man das behandeln kann beruhigt mich schon mal 🙂

2

Ich kenne das.

Hatte es beim zweiten Kind ganz schlimm unter den Achseln. Allerdings erst spÀter in der Schwangerschaft und extrem dann nach der Geburt.

Meine Hebamme meinte dass manche Frauen auch unter den Achseln einen Verlauf der MilchdrĂŒsen haben und manche sogar dort dann Milchtropfen verlieren 😳 fand das ganz schon skurril, aber es könnte stimmen. Bei mir wurde das nach dem Milcheinschuss richtig schlimm, hatte dann auch eine BrustentzĂŒndung. Nach vier Wochen wurde alles besser und auch meine Lymphknoten unter den Achseln gingen zurĂŒck.

Allerdings bist du noch sehr zeitig dran, keine Ahnung ob das von der Schwangerschaft kommen kann.

Glg Darling

4

Heftig, höre ich auch zum ersten Mal das mit den MilchdrĂŒsen in der Achsel 😩 Eine BrustentzĂŒndung habe ich mit meinem Sohn auch schon hinter mir, aber mit Lymphen hatte ich es noch nie. Aber gut zu wissen dass das tatsĂ€chlich sein kann in der Schwangerschaft. Mal sehen, ich hoffe der Hausarzt kann mir weiterhelfen 😊 danke fĂŒr eure Antworten!

5

Ja man lernt nie aus 😅 Vorallem hab ich das mit den Lymphknoten gar nicht selbst so bemerkt. Meine Hebamme hatte mich damals beim Hausbesuch angesprochen als ich den kleinen Stillte, weil sie gesehn hat dass die halt extrem groß waren. Die Schmerzen hab ich da noch gar nicht so wahrgenommen bzw hab mir nichts dabei gedacht.

Mach das, abklĂ€ren lassen ist immer am besten 😊 Alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen