SSW Wochenberechnung- FA vs Realität

Und zwar hält mein FA egal wie groß das Baby ist immer an der Rechnung der letzten Periode fest. Laut dieser bin ich zum Beispiel heute : 12+0. Ich wusste aber von Anfang an, dass mein ES früher war und habe auch angemerkt, dass meine Zyklen kürzer als 28 Tage sind. Seit dem 1.Ultraschall ist das Baby auch immer größer, mittlerweile sogar 4 Tage (12+4). Laut ES Rechnung wäre ich bei 12+3. sie will aber den ET bzw. die SSW nicht korrigieren, da sie es erst so ab einer Woche Unterschied macht. Der pränaldiagnostiker hat am Donnerstag beispielsweise auch gesagt, dass er mich bei sich persönlich vordatiert hat. Meine Frage an euch:
1.wie machen eure Ärzte das?
2. wie rechnet ihr persönlich wenn euch jemand fragt? Sagt ihr, die SSW die laut Ultraschall aktuell ist oder die der letzten Periode?

Ich habe mich dazu entschieden, so zusagen wie groß das Baby aktuell ist (also 12+4, weil das ja das realistische ist)

Freue mich auf eure Meinung

Bei mir passte die Rechnung, 28 Tage Zyklus und am 14. Tag der ES, trotzdem ist die kleine mal ne Woche vor, mal nur ein paar Tage, da müsste man ja alle 4 Wochen den ET ändern. Meine FA meinte macht die nicht, +- 2 Wochen sind um den ET ja eh normal, die wenigsten kommen am ET.
Ich sage tatsächlich die errechnete Woche.

Ich sage und rechne immer mit dem ES, den ich berechnet habe. Weiß, dass die FA da komisch sind und hab deswegen dieses Mal gleich gesagt mein Zyklus ist unregelmäßig und ich weiß aber wann ungefähr der ES war. Dann hat der Arzt damit gerechnet und kam bis auf 1 Tag Unterschied auf das selbe Ergebnis. Er nimmt aber immer brav meinen Wert und der stimmt fast genau mit dem US überein (+-1 Tag).

Ich bin laut Frauenarzt 26+1 weil sie Beim ersten Ultraschall kleiner war, so wurden wir 5 Tage zurückdatiert. Seitdem ist sie beim Ultraschall immer mindestens zb 27+1 oder 27+3.
Meine Frauenärztin ändert es jedoch trotzdem nicht, warum auch immer. Sie sagt selbst immer das sie ja viel zu groß und schwer sei für die Woche. Na kein wunder wenn sie eine Woche weiter ist 🙄
Wenn mich jemand fragen würde, mh, gute frage, denke würde aber die Woche laut Ultraschall sagen

Meine Ärztin ändert ab ca 1 Woche unterschied. Ich hatte erst den 01.03 als Eat aber das war ein computer Fehler. Laut periode wäre es dann der 11.03, aber da war der murkel immer etwas größer. Die Ärztin sagte sie nimmt dann den ET der bei der nackenfaltenmessung rauskommt und nun ist es der 5.3. Dabei wird es jetzt wohl bleiben.
Meine hebamme meinte lieber einen späteren ET, dann wird wenn alles gut ist nicht so schnell eingeleitet weil ja der ET später ist, das finde ich logisch. Ich denke auf die paar Tage kommt es nicht an.

Hallo.

Sei doch froh, dass dein Baby so vier Tage mehr Zeit bekommt bis zum et.
Wenn du je eingeleitet wirst, dann nerven sie dich damit erst vier Tage später...

Bei mir war es umgekehrt, ich wurde vordatiert. Es passt so jetzt weder auf es noch auf Periode und es sind gleich sechs volle Tage vom Termin nach es zu ihrem errechneten Termin. So bekommt mein Baby womöglich jetzt fast eine Woche weniger Zeit. Mich stört eher das

Liebe Grüße

Ich wurde auch vordatiert. Allerdings nur um 2 Tage. Weiß aber ganz genau, wann mein Eisprung war durch Fertilitätsmonitor und Temperatur messen. Trotzdem hat sie jetzt bei mir jetzt den ET korrigiert vom 5.4. auf den 3.4., aber das Datum auch nur mit Bleistift in den Mutterpass eingetragen 🤷‍♀️ Ich sag jetzt auch 3.4., vielleicht ändert es sich aber nochmal, wenn es weiter so gut wächst 😉

Lt letzer periode 19.10.2019
Lt Eisprung 13.10.2019
Lt Messung 16.10.2019

Wir haben uns gemeinsam für den 16.10 entschieden, auch wenn ich weiß wann der Eisprung war.
Aber wir haben es so gewählt damit nicht zu früh eingeleitet wird.

Sei froh das er 3 Tage weniger rechnet, dann wird auch später erst 3 Tage später eingeleitet.

Aber ich selbst halte an keinen bestimmten Tag fest, da die Kinder sowieso den Tag selbst bestimmen.

Ich habe zb. immer einen recht späten ES, durchschnitt ist ja an Zt 14, meiner war an Tag 20. Also habe ich, weil ich nicht wollte, dass es nach der Perioden-regel immer eine Woche hinterherhinkt, einfach den Tag 6 Tage später als ersten Tag der Periode angegeben. 😆
Hat seitdem immer perfekt gepasst, sie hat nix umdatiert. 😊

Meine FA hat sich ganz am Anfang um 2 Tage verrechnet und dann auch noch den falschen ET in den Mutterpass eingetragen 🤦‍♀️ ich weiß es ganz genau weil ich eine künstliche Befruchtung hatte, ändern will sie es aber nicht. Mich nervt das innerlich ziemlich 😄😄 wenn ich gefragt werde wie weit ich bin sage ich es immer wie es richtig bin, wurde dann im Krankenhaus z.B auch immer korrigiert „sie sind doch noch garnicht so weit...🙄“
Bei den Untersuchungen sagt sie immer dass das Kind zeitgerecht entwickelt ist, dabei ist es immer einige Tage weiter. 😄 Sie kam trotzdem nie auf die Idee etwas zu korrigieren. Naja ab Oktober habe ich eine neue GYN mal sehen wie sie es handhabt 🙈

Moin!

Mein Kind ist von der Entwicklung etwas weiter, als es laut ES wäre.
Mein FA hat auch den frühesten gemessenen Termin eingetragen. Er sagt, dass es ja schöner ist, wenn man ein paar Tage früher in den Mutterschutz gehen kann...
Also laut Periode wäre ET 28.3, laut ES 25.3, laut Größe 23.3.
Letzteren hat er eingetragen.

LG

Dann wir fast identisch 😂 jaa das mit dem Mutterschutz dachte ich mir auch. Ich gehe ja jetzt quasi zu spät in Mutterschutz. Klar das mit dem einleiten leuchtet mir ein. Aber gerade am Anfang will man ja schon weiter sein. Gegen Ende ist man vielleicht froh, wenn man noch etwas Zeit hat.

Gegen Ende ist man froh wenn die ss endlich vorbei ist 😂 das sag jetzt mal ich (36ssw und hofft das bald Mitte Oktober ist)
Für das baby natürlich besser je länger es im Bauch ist.


Babys halten sich leider nicht an Termine.

Top Diskussionen anzeigen