Einleitung - ja nein?

Hallo ihr lieben Mitschwangeren,
mich würde einfach mal eure Meinung oder Sicht der Dinge interessieren. Heute wäre ET.
Komme gerade von der FÄ. Vor paar Tagen meinte sich noch, dass Kind kommt noch vor ET. Alle Anzeichen wären da und der Kopf liegt tief im Becken. Gebarmutterhals aufgebraucht, Schleimpfropf ging ab, habe auch Zeichnungsblutungen.
Leider habe ich auch seit Tagen starke Wehen, die immer schlimmer werden. Am schlimmsten sind sie in der Nacht. Da kommen sie auch meist in 5 Minuten Abständen und das über mehrere Stunden. Also mit schlafen ist da nix mehr. Tagsüber hören sie wieder etwas auf. Da kommen sie sehr unregelmäßig und nicht jede der Wehen ist extrem schmerzhaft. Ich war natürlich schon im KH, denn wenn man mehrere Stunden alle 5 min regelmäßige Wehen hat, geht man natürlich vom Geburtsbeginn aus. Kaum im KH angekommen ließen die Wehen etwas nach, denn ich wurde nervös. Mumu war nur fingerdurchlässig. Wurde heimgeschickt. Heute bei der Untersuchung war der Mumu immer noch fingerdurchlässig. Trotz der schlimmen Wehen tut sich da einfach nicht viel. Die FÄ meinte ich soll über eine Einleitung die Tage nachdenken, da dass kein Dauerzustand mehr sei. Wehenfördernde Hilfsmittel haben leider nichts bewirkt.
Was würdet ihr tun oder habt ihr mit sowas Erfahrung?
Danke fürs durchlesen und sorry für den langen Text 🙈

Soll ich die Geburt einleiten?

1

Ich würde das mit dem Kreissaal besprechen. Vielleicht kann man deinen Wehen einen leichten Stupps geben. Oder aber du bekommst das gegenteilige, damit du noch mal schlafen kannst (ohne Witz, ich hab vor Geburt nur 1 Stunde geschlafen, lange Geschichte, aber meine Müdigkeit war eigtl mit das schlimmste).

Alles Gute jedenfalls und ich denke, so oder so geht es bald los!

2

Danke. Ja ich werd da mal nachfragen, die sollen einen Wehencocktail haben. Zum Glück ist das KH gleich in der Nähe

3

Hallo😊,

Ich kann dir nur von meiner 3.SS berichten, da ich da bei ET+10 eingeleitet wurde. Leider ohne Erfolg, ich hatte keine richtige Wehentätigkeit und am Ende fielen bei meiner Maus durch den Stress der Einleitung die Herztöne ab und sie musste per Notsectio geholt werden. Also habe ich persönlich keine guten Erfahrungen mit der Einleitung gemacht. Meine anderen Kinder kamen alle spontan zur Welt und auch alle weit nach ET.

LG Isabell mit 5 Mäusen an der Hand und Babyboy inside 17ssw.

4

Erstmal herzlichen glücklichwunsch zur schwangerschaft🥂🤰🏻👶🏽👑💖

Ich habe noch 4 Tage bis zum ET und hatte heute noch ein FA Termin, sie sagt das Köpfchen liegt extrem tief unten, hab auch die ganze Zeit mit schmerzen zu kämpfen und kann meine Beine nicht mehr zu machen nicht mehr sitzen und auch nicht mehr schlafen! ich hoffe das es eventuell dieses Wochenende los geht was ich aber auch nicht wirklich denke😕

Ich hoffe das es bei dir bald los geht! 🥂 wie meine Mutter mit mir schwanger war, war sie 2Tage über den ET und alles was sie ihr gesagt haben ist, Treppen steigen und spazieren gehen. bei unseren krankenhaus wird allgemein nicht so schnell eingeleitet solang es dem Baby gut geht😕👶🏽👑💖🎀

Wann ich die Möglichkeit hätte würd ich auch einleiten lassen. Weil ich am Ende meiner Kräfte bin. Und ich einfach nur noch möchte das es endlich los geht😕👶🏽👑💖🎀

5

Hallo!

Bei mir war es wie bei dir. Hatte freitags ET und war zur Kontrolle bei der Frauenärztin,wo ich schon regelmäßige Wehen hatte. Diese waren leider noch nicht muttermundwirksam. Am Freitagabend kamen sie stärker wieder u etwa alle 5 Minuten, im Krankenhaus war der Muttermund noch verschlossen. Samstag war dann Ruhe,Sonntag kamen die Wehen sehr schmerzhaft zurück und montags waren sie für mich kaum noch auszuhalten, weshalb wir am Abend wieder ins Krankenhaus gefahren sind. Der Muttermund war dann 2 cm offen u ich blieb über Nacht u bekam etwas gegen die Schmerzen.
Am nächsten Morgen wurde mit einer Tablette Cytotec eingeleitet um "das in Gang zu bringen".
Leider war das CTG ab dem Mittag schlecht und meine Kleine reagierte nicht gut auf die Wehen.
Letztlich musste dann am späten Abend ein Kaiserschnitt gemacht werden, da die Herztöne unter den Wehen immer weiter abfielen.
Ich kann nicht sagen, ob es mit der Einleitung zusammenhing.
Ich weiß nur, dass die Wehen unter der Einleitung heftig und irgendwann ohne Pausen waren u ich eine PDA brauchte, so wie zwei Freundinnen auch.

Allerdings kann ich verstehen, dass man irgendwann einfach erschöpft ist von tagelangen Wehen ohne Schlaf.

Sicher gibt es auch viele Beispiele von Einleitungen ohne Probleme

Top Diskussionen anzeigen