Abgepackter Fertigsalat

Thumbnail Zoom

Hallo zusammen, ich habe heute mittag diesen Salat auf dem Bild gegessen. Nun hat mir eine Freundin gesagt, dass man keine abgepackten Salate in der SS essen soll... 🙄 Ist das wirklich so? Dachte, ich soll nur keinen vorgeschnittenen Salat kaufen und ohne zu waschen essen. Was sagt ihr dazu?

Liebe Grüsse / 16+1

6

Ich hab mich in meinem frühen Studileben nur von so sachen ernährt und hatte nie irgendwas. Hundert prozent sicher ist man nie, man kann sich wirklich bei jedem Scheiß irgendwas holen. Genauso könnte auch in abgepackter Wurst, abgepacktem Käse alles mögliche dran sein. Dann dürfte man ja gar nix mehr essen. Schau einfach, dass du so Blattsalate und so vor dem Verzehr selbst noch mal abbraust und dann ist gut. Heutzutage haben wir so krasse hygiene-Standarts, dass man da auf der sicheren Seite ist. Achte vielleicht bisschen drauf, dass es nicht das importierteste Billigzeug ist. Ansonsten: Guten Hunger!

7

Klasse Antwort.
Ich finde hier wird irgendwie jedes normale Lebensmittel in Frage gestellt.
Gesunder Menschenverstand reicht eigentlich aus. Das ist der beste Ratgeber.

1
Thumbnail Zoom

Hier noch den Inhalt.

2

Finde ich unkritisch. Mit den vorgeschnittenen Salaten hast Du recht, die können Keimschleudern sein.

3

danke, fand ich eben auch. aber sie sagt, ich soll gar keinen fertigsalat essen. nun mache ich mir sorgen.

5

Brauchst Du nicht, Deine Freundin übertreibt.

4

Sollst nach Möglichkeit vermeiden. Diese ganzen abgefertigten Produkte sind manchmal mit Keimen Bakterien etc verunreinigt. Dazu gabs auch vor kurzem Studien in der schweizer Presse.

8

Dieser Salat den auch oder nur der Blattsalat? Habe gegoogelt und vor allem Infos zu geschnittenem Blattsalat gefunden.

11

Kalte Fertiggerichte allgemein (auch Obstsalat etc).


Das wirst Du jetzt überleben, aber kannst darüber nachdenken, in Zukunft selber so was vorzubereiten.

9

Hallo,
da haette ich vor zwei Jahren noch drueber gelaechelt und den Kopf geschuettelt von wegen Panikmache. Aber dann habe ich im Januar 2018 bei 7+4 nach einem abgepackten Haehnchen-Nudelsalat von Lidl die ganze Nacht mit schrecklichen Magen- und Seite Schmerzen bis in den Ruecken ueber dem Klo gehangen, mich nur uebergeben, mir war schwindlig, nur noch Sterne gesehen so sehr war mein Kreislauf im Keller, und mein Pyjama war schweissnass... 4 Wochen spaeter beim US in der 11. SSW hiess es dann Missed Abortion. Der Kruemel war der Groesse nach laut FA etwa seit Mitte der 8. SSW nicht mehr gewachsen. Dass das Zufall war und nichts mit meiner 'Lebensmittelvergiftung' zu tun hatte, glaube ich nicht. Auch wenn vielleicht nur mit einer von 1000 Packungen etwas nicht stimmt und ich da sicher einfach nur Pech hatte, bin ich mit sowas jetzt etwas vorsichtiger und wuerde vermutlich vom Verzehr solcher Produkte abraten.

Lg und hoffe (denke auch) dass nix psssiert ist...
CarrotcakewithCream

10

Würde mir da jetzt auch keine Gedanken mehr machen. Ändern kannst du es eh nicht und ich denke, dass es auch eher um die Blattsalate geht.
Ich finde es muss jeder für sich selbst entscheiden wie streng er mit den Empfehlungen umgeht.
Ich esse in der Schwangerschaft keinen Salat, den ich nicht selber abgewaschen habe.
Es geht natürlich meist gut aber wenn man betroffen ist, kann man ernüchternd mehr rückgängig machen.
Ich würde aber niemals andere Maßregeln oder meine Meinung dazu aufdrängen 🤷🏻‍♀️

Top Diskussionen anzeigen