Schwanger im Homeoffice...wann Chef sagen?

Hey...ich bin jetzt 4+6. Eigentlich könnte man sagen „super, bist im Homeoffice...dann läufts ja“, aber so rosig ist das nicht, obwohl die Arbeit viel Spaß macht!

Ich arbeite immer 9-10 Stunden, inkl. Pausen von 10 Minuten, 40 Minuten und nochmal 10 Minuten am Stück. Entweder ab 8-18 oder vom 12-22 Uhr. Auch an Wochenenden und Feiertagen. Häufig auch 7-9 Tage durchgehend, dann 1-2 Tage Frei.

Gestern ist es mir sogar passiert, dass ich kurz weggenickt bin!!!

Bin extrem müde und schlafen bringt nichts. Mir ist dauerschlecht und schwindelig.

Mein FA wollte mich schon krank schreiben, aber ist irgendwie blöd im Homeoffice!

Mein Vertrag wurde verlängert und ich bekomme ihn im Juli, wenn wir in die Sommerferien fliegen.

Was denkt ihr, wann sollte ich es meinem Chef sagen? Darf ich dann weiterhin diese Schichten arbeiten? Ändert sich was? Muss ich auf was achten?

VG, kaki

1

Also ich würde die 12 Wochen durchbeißen. Ich weiß nicht wie es in Deutschland ist aber in Österreich darf zwischen 20.00 - 6.00 nicht gearbeitet werden weil Nachtzeit. und länger wie 9 Stunden am Tag dürfen auch nicht gearbeitet werden. Ich arbeite im Verkauf viel Stress oft auch lange Arbeitszeiten und oft auch schwer heben. Hab das auch durchgezogen man ist ja nicht krank.

2

Nein, natürlich nicht. Bin Schwanger nicht krank! Aber es wird täglich gebettelt, dass man noch ein paar Überstunden macht oder an einem freien Tag wenigstens nochmal 3-5 Stunden arbeitet...das schaffe ich aber nicht noch zusätzlich momentan.

3

Naja dann würde ich eine Ausrede suchen du bist momentan nicht so fit oder hast es mit dem Magen. Dann kann man halt mal nicht länger. Im Nachhinein werden es alle verstehen.

4

Ich würde es sagen. Habe es auch gesagt. Lebt sich deutlich entspannter seither. Und ich bin auch erst in der 10. SSW. Kannst Du aber nur ganz individuell entscheiden. Mir tat es gut. Alles Gute für Dich!

5

Ich würde auf gar keinen Fall etwas sagen, bevor du nicht die Verlängerung des Vertrages in der Tasche hast. Auch keine anderen Krankheiten etc vorschieben, warum du momentan nicht so leistungsfähig bist. Versuche einfach dich die nächsten paar Wochen noch so gut es geht durchzuboxen ohne dich zu überlasten. Danach darf er dich sowieso nicht mehr zu Überstunden zwingen.

Top Diskussionen anzeigen