Sport in der SS

Hallo!
Ich habe die letzten Jahre immer gerne Sport gemacht - mit dem positiven SS-Test vor ein paar Wochen, habe ich aber (leider) damit aufgehört da ich anfangs lieber noch ein OK von meiner FA wollte, ob eh alles passt, damit ich ja nichts riskiere.

Jz habe ich wieder begonnen mit Sport - und gestern seit einigen Wochen zum ersten Mal wieder Bauchmuskelübungen gemacht (bin in der 11. SSW) - war aber sehr anstrengend für den Bauch & irgendwie ungut...
Denkt ihr, dass das davon kommt, dass ich jetzt schon einige Wochen keinen Sport gemacht habe (vor allem kein Bauchmuskeltraining) & dass sich erst die Muskeln wieder daran gewöhnen müssen - oder ist es ein Zeichen, dass es für den kommenden Babybauch vielleicht doch nicht so gut ist?
Wollte auch während der SS fit bleiben und alle Übungen so gut es geht weiter machen...

Bitte um eure Erfahrungen, Meinungen dazu..

Lg S. (11+0 #paket)

Hallo. Also Sport an sich halte ich eigentlich für unproblematisch solange man es nicht übertreibt. Allerdings würde ich vom Gefühl her auf Bauchmuskeltraining verzichten auch wenn ich nicht weiß, ob sich das tatsächlich negativ auswirken kann. Ich denke einfach, dass die Muskeln und Bänder im Bauch ohnehin im Laufe der Schwangerschaft maximal belastet werden durch den wachsenden Bauch und daher würde ich persönlich den Bauch einfach auslassen beim trainieren.

Hallo, ich mache auch weiterhin Sport, allerdings wurde mir von meiner Gynäkologin gesagt, dass ich auf joggen und Bauchmuskeltraining verzichten soll.
Aber wir können weiterhin fit bleiben :)

Spannend wie unterschiedlich dass von Arzt zu Arzt ist...meiner hat gesagt ich kann weiterhin Laufen, Bauchmuskeltraining, etc machen solange es mir und dem Kind gut geht...

Bin jetzt in der 31 SSW und habe erst heute wieder meine Bauchmuskeln trainiert...klar ist es anstrengender als vorher, aber echt machbar #pro! Morgen wird wieder ne 10 km Runde gelaufen...ich mache also alles wie bisher und es ist alles ok mit dem Kind und mir :-)!

Halte das daher eher für unnötige Angstmacherei, dass Schwangere nicht mehr laufen dürften oder die Bauchmuskel trainieren...

Lg

Hallo!
sport in der Schwangerschaft ist sogar sehr gut (außer man hat Probleme die dagegen sprechen).
man sollte nur nicht übertrieben und gut auf seinen Körper hören. Also nicht irgendwelche Ziele setzten, sondern einfach wie es sich gut anfühlt.
nur bauchmuskeltraining würde ich definitiv weglassen. Bei gut trainierten Bauchmuskeln hats der Bauch eh schon schwerer sich zu dehnen, da ist es nicht gut wenn man da noch weiter macht.

lg

Bis zur 20.SSW kannst du auch die geraden Bauchmuskeln trainieren, da spricht absolut nichts dagegen!
Wenn du jetzt in der 11. Woche bist, hast du ja sehr lang auf Sport verzichtet, dass du da viel Muskulatur abgebaut hast, ist klar. Deshalb ist es natürlich anstrengend!
Ab der 20.ssw dann nur mehr die schrägen/seitlichen Bauchmuskeln trainieren!
Gegen Sport spricht absolut nichts. Einfach auf deinen Körper hören! Viel Spaß!

Ich bin in der 31 SSW und trainiere nach wie vor auch meine geraden Bauchmuskeln...ist alles machbar und ich habe wirklich null Probleme deswegen...auch mein FA hat gesagt dass ich wirklich alles so machen kann wie vorher (Laufen, Krafttraining, HIIT, etc)...

Verstehe daher nicht warum das so oft geraten wird, dass man ab einer bestimmten SSW nicht mehr alles machen darf #gruebel...ich für meinen Teil kann deine Aussage daher nicht bestätigen...

Lg

Eine Freundin von mir hat in der Schwangerschaft sogar noch an Wettkämpfen teilgenommen. Hat nun aber mit einer Rektusdiastase zu kämpfen. Laut FA die folge für zu viel Beanspruchung der Bauchmuskulatur. Natürlich jeder ist anders. Am besten ist es auf den eigenen Körper zu hören!
Ich bin der letzte der jemanden vom Sport abrät, ich bin ein absoluter Freak was Sport betrifft. Dich habe ich vor Gewissen Dingen Respekt und die will ich nicht riskieren! Es gibt auch genügend Übungen für die seitlichen Bauchmuskeln!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen