Schleimpfropf gelöst und Bauchschmerzen - geht's bald los?

Hallo liebe Foris,

ich bin jetzt doch aufgeregt: seit der Nacht von Montag auf Dienstag habe ich fiese Bauchschmerzen, hauptsächlich auf Höhe des Bauchnabels, und zwar immer wenn ich die Position wechsle und/oder die Bauchmuskeln anspanne. Am Dienstag war eh Kontrolle bei meiner FÄ und sie meinte "Na dann tut sich wohl so langsam was!". Ich war anfangs sehr beunruhigt, weil die Schmerzen nicht auf die gängige Beschreibung von irgendwelchen Wehen passten, aber sie meinte es wär alles in Ordnung und es würde wohl einfach eng im Bauch werden ;-). Die Schmerzen halten immer noch an, aber heute Morgen ging, pünklich mit dem Rutsch in die 39. SSW, dann auch noch der Schleimpfropf ab!! Zudem sagte mir gestern meine Freundin, dass bei ihr genau dieselben Schmerzen eine Woche vor der Geburt einsetzten und dass es dann bei mir wohl auch nicht mehr lange dauern wird #pro

Ich schlaf jetzt nachts schon immer mit ner dicken Binde, falls die Blase platzt und mit nem Tuch neben dem Bett :-p

Man liest ja unterschiedliches, wie lange es noch zur Geburt ist wenn der Pfropf abging, aber da bei mir noch die Schmerzen dazukommen, geh ich mal davon aus, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird #huepf

Was denkt ihr wie lange es sich noch hinziehen könnte? Habt ihr bereits Erfahrungen?

LG,

Melanie mit Nelli im Bauch #herzlich (38+0)

Als meiner Abging, ist in der Nacht die Blase gesprungen. Das hab ich aber gar nicht gemerkt, nur der Hund und mein Mann waren wohl von etwas wach geworden. Morgens auf der Toilette hab ich mich dann gewundert, wieso es nicht aufhört zu laufen... genau mit diesem Gedanken kam dann die erste Wehe 😊👍🏼

Aber es ist wohl trotzdem von Frau zu Frau unterschiedlich.

Huhu, ich habe am Sonntag bei 39+1 den ersten Teil vom Schleimpfropf verloren, von da an ging jeden Tag etwas mehr wässriger Ausfluss und weitere Teile des Propfes ab. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 4 gingen dann die Wehen los, um 7 platzte die Fruchtblase.
Ich drück die Daumen, dass du bald kuscheln kannst. Eine tolle Geburt für euch! :)

Huhu,
bei mir ging ab 38+4 Schleimpfropf ab, bei 39+2 kamen dann die richtigen Wehen und 7 Stunden später war meine Tochter da (das ist heute genau 1 Monat her). Die Fruchtblase ist erst bei der Austreibungsphase geplatzt.
Drück dir die Daumen, dass es bald losgeht und alles Gute! 😊🍀

Danke für eure Erfahrungen und lieben Worte!

Die fiesen Schmerzen im Oberbauch haben sich heute Mittag gebessert, aber ich habe trotzdem im Gefühl dass die Geburt nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt. Zudem kommen jetzt ab und zu ziehende Schmerzen eher im Unterbauch, das deute ich mal als gutes Zeichen.

LG :-)

Ein kleines Update von mir: ich bin immer noch rund ;-) Der Schleimpfropf hat sich mittlerweile über mehrere Tage gelöst, die Bauchschmerzen sind soweit weg, aber ich glaube ich hatte bereits ein paar Wehen (werden wohl Senkwehen gewesen sein?). Ich dachte schon es geht los, aber nach ner halben Stunde war schon wieder alles beim alten. Da sich der Pfropf aber ständig löst, geh ich davon aus, dass der Mumu sich weiter öffnet und dass sich was tut. Jetzt heisst es einfach abwarten und Tee trinken... Morgen hab ich Kontroll bei meiner FÄ, mal gespannt wie der Befund vom Mumu ist :-D

LG

Top Diskussionen anzeigen