Risikoschwangerschaft?!?

Habe meinen Mutterpass bei 11+4 bekommen, dem kleinen Spatz gehts super. Risikosxhwangerschaft wurde aber angekreuzt weil die Eltern hohen Blutdruck haben und ich eine Penicillinallergie habe. Hat jemand einen ähnliche Erfahrung?

1

Hallo,
bei mir kamen einige Faktoren zusammen. Bkuthochdruck bei meinem Vater, bei mir Asthma und Allergien, allerdings nicht gegen Medikamente, ein BMI von 39. Mein alter, noch 38.
Bei mir hat sie es nicht angekreuzt. Die Hebamme sagte das sind alles zwar Hinweise auf die man gucken möchte aber kein grund von einer Risiko Schwangerschaft auszugehen.
Alles Gute!

2

Also die Eltern von meinen Freund und auch Großeltern haben alle Herzprobleme.
Das mussten wir bei der Pränataldiagnostikerin bekannt geben. so hat sie sich das Herz und andere Organe noch genauer angeschaut.
Mein Papa hatte mit 53 Jahren einen Schlaganfall.
Deswegen war ich aber auch nicht als Risikoschwangerschaft eingestuft

Nur jetzt in zweiter Schwangerschaft bin ich Risikoschwangerschaft weil ich meinen Sohn aus erster Schwangerschaft tot gebären musste.

Ich glaube jeder Arzt sieht das mit der Risikoschwangerschaft etwas anders

3

Ich habe gerade bei mir nachgeschaut und festgestellt das ich kein Kreuz habe, was ich ehrlich nicht verstehe. Und bis eben davon ausgegangen bin das ich es habe.

Habe bereits vor der Schwangerschaft Diabetes, Bluthochdruck und Thrombophilie. Und meine Familienanamnese weist neben den drei Erkrankungen noch einige andere auf.

4

Danke für eure Antworten! Meine Gyn meinte ich solle mir diesbezüglich keine Gedanken machen, mache sie mir aber trotzdem irgendwie. Naja, ich habe am Mittwoch einen Termin zum Harmony Test und werde sie evtl nochmals darauf ansprechen

5

Du brauchst dir auch überhaupt keine Gedanken machen. Das ist nur ein Kreuz. Dein Arzt kann dann halt mehr abrechnen als bei einer nicht Risikoschwangerschaft 😉
Lg Tashi mit Cameron 20 Monate und Mäuschen inside 33+4

weiteren Kommentar laden
7

Huhu... bei mir ist es umgekehrt, ich hab 5 Kreuze auf der Liste (Alter, rasche Schwangerschaftsfolge, 2 Kaiserschnitte, Allergien etc…) und werde trotzdem nicht als Risiko-Patientin eingestuft bei meinem Frauenarzt. Verstehe ich auch nicht, aber solange bei den Vorsorgeuntersuchungen alles in Ordnung ist (ist jetzt meine 3. Schwangerschaft) mache ich mir da auch keine großen Gedanken drüber.
Ich hab ihn mal gefragt, warum ich nicht als RisikoPatienten gelte und er meinte nur, dass es den Begriff als solchen gar nicht mehr gibt. Hab dann auch nicht mehr weiter nachgehakt… Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen