Sorge um schlimme Krankheiten..

Huhu ihr LiebenđŸ€—,

Puuh wo soll ich bloß anfangen. Also ich bin momentan in der 18 Ssw. Meine Wehwehchen sind zurzeit sehr starke Stimmungsschwankungen. Ich nehme mir alles sehr schnell zu Herzen, egal was.
Meinem Zwergi geht es supiđŸ‘¶. Doch jetzt zu meinem eigentlichen "Problem". Ich habe die ganze Zeit so ein komisches GefĂŒhl, dass ich nach der Schwangerschaft schlimm krank werde und meinen kleinen nicht aufwachsen sehen werde. Oder ein schlimmer Unfall passiert und ich sterbe.
Ich kenne sowas gaaaar nicht und habe es auch immer nur Schubweiße und meistens Abends, wenn wir Zuhause einen Film schauen und eine tragische Szene von Krebs oder einem Autounfall erscheint. Hatte oder hat das auch jemand oder so Ă€hnlich? Ich weiß irgendwie nicht wie ich damit umgehen soll und habe immer die Angst, dass es zu RealitĂ€t wird🙄. Ahh ich dreh noch durch.
Ich hoffe ihr könnt mir aus eurer Schwangerschaft die Angst ein wenig nehmen. Und vielleicht auch berichten, dass es danach weg war?
Ich freue mich ĂŒber eure AntwortenđŸ„°

Liebe GrĂŒĂŸe und noch einen schönen Abend💕

Hey
Ich glaub das ist normal ich hatte das letzt da hab ich auch gedacht irgendwann ist mein Baby dann groß und ich kann nicht mehr da sein und dann hab ich ganz schlimm angefangen zu weinen .. ich glaube das sind ganz normale Ängste weil wir unsere kleinen jetzt schon so sehr lieb haben 😊ich glaube man sollte nicht immer an so schlimme Sachen denken sondern sich einfach auch viele wundervolle Momente freuen :) in der ss ist man nunmal oft sehr emotional .. ich spreche dann mit meinem Mann und der beruhigt mich eigentlich immer đŸŒ»
Alles gute hibbeline mit Christopher 27+4đŸ€°

Das habe ich heute noch ab und zu. Und meine Kinder sind 8 und 5! Genauso wie du es beschreibst, einfach richtig Angst! Ist nur phasenweise !

Hey,

Ich hab es selber so nicht, trĂ€ume derzeit aber oft das mein Mann mit einer anderen abhaut und mich schwanger sitzen lĂ€sst 😅😅
Ist wohl normal dass man gerade in der Schwangerschaft mit Ängsten zu tun hat. Ängste das Baby zu verlieren, nicht da sein zu können, alleinerziehend zu werden, finanziell es nicht schafft usw usf.

Davon aber ab, ich habe mal ein Flugangst Seminar besucht weil ich 16 Jahre nicht mehr geflogen bin 😅
Da wĂŒrde auch erzĂ€hlt dass hĂ€ufig MĂŒtter tatsĂ€chlich mit der Schwangerschaft /Geburt neue Ängste entwickeln, also auch plötzliche Flugangst kann dazu kommen, weil man Angst hat nicht fĂŒr die Kinder da zu sein oder diese eben zu verlieren.
BefĂŒrchte also so eine Grundangst kann ewig bleiben 😅😅

Wenn es bei dir zu schlimm wird, wĂŒrde ich aber immer dem FA oder der Hebamme davon erzĂ€hlen 👌
Zu schlimm ist es immer, wenn es dein Leben beeintrÀchtigt (z. B Angst vorm Autofahren, kaum noch Schlaf etc.)

Alles Gute dir 😊🍀

Ich bin zwar eine betroffene aber das ist so so so selten. Und die Medizin ist so weit. Man stirbt nicht gleich an Krebs. Ich bin wieder gesund und schwanger. Solche Ängste und TrĂ€ume sind normal und ich glaube fast jede Mutter hat Angst ihr Kind allein zu lassen.

Ich kenne das GefĂŒhl seit dem plötzlichen Tod von mein Vater vor 2 Jahren . Hab ich auch totale Angst meine Tochter nicht Heiraten zu sehen oder mein Sohn den 18 Geburtstag nicht mit zu erleben . Mein Vater starb und 4 Monate spĂ€ter habe ich geheiratet und meine Sxhwester war 12 als er starb .
Gestern hab ich den Leherer geschaut und rotz und Wasser geheult da die Karin Krebs hatte und gestorben ist . Und auch noch ne kleine Tochter hatte .
Das sind Horror Vorstellungen die man leider nicht vermeiden kann weil das die Ängste sind die auch zum Leben dazu gehören und auch leider passieren können .
Ich genieße jeden Tag mit meiner Familie und bin immer froh wenn wir alle gesund ins Bett gehen und morgens gesund und munter wieder aufstehen .
Lg Sabrina mit Melina (4) an der Hand und Baby Boy im Bauch 24Ssw 💗💙

Top Diskussionen anzeigen