Wann habt ihr es den Kindern (Geschwisten) gesagt?

Hallo ihr Lieben.

Ich bin jetzt 7+2 und bin seit 3 Wochen zu Hause. Letzten Donnerstag hatte ich meinen ersten Termin beim Frauenarzt (Herzchen hat geschlagen 😍) und seit dem bin ich im BeschĂ€ftigungsverbot. Ich arbeite als Erzieherin, deshalb war ich gleich raus.

Nun fragen meine Kinder (8 und 11 Jahre) schon langsam warum ich immernoch zu Hause bin. Erst war ich "krank" und diese Woche habe ich "Urlaub". Aber ich möchte sie auch nicht dauerhaft anlĂŒgen.

Mein Mann hat Angst, dass noch etwas passiert und möchte eigentlich noch warten. Mein nĂ€chster Termin ist erst in knapp 3 Wochen. Erst dachte ich die Zeit bekommen wir schon um, aber ich habe ihnen gegenĂŒber halt auch ein schlechtes Gewissen.

Wie habt ihr es gehandhabt? Oder wie habt ihr es vor?

LG Muckel

1

Hallo,

Ich bin heute in die 10 ssw gestartet.
Wir haben es dem großen Recht schnell schon erzĂ€hlt.
Wir wollten ihn nicht anlĂŒgen er soll schon wissen was ist.

Wenn ihr euch aber noch nicht sicher seid und es noch ziehen könnt dann wartet noch etwas.
Lg

Hummelchen88 mit 💙 an der Hand und Bohne im Bauch

2

Hallo,
Wir haben es Ende 11 Woche gesagt. Nach dem ich ein BV bekommen habe und unsere Tochter (6 Jahre) fragte warum ich eigentlich nimmer arbeiten gehen muss. 😂
Liebe GrĂŒĂŸe Tina

3

Hallo,

ich glaube ich wĂŒrde es ihnen auch schon erzĂ€hlen. Ganz so klein sind sie ja nicht mehr. Wenn was passieren wĂŒrde, wĂŒrden sie ja auch mitbekommen, dass ihr tief traurig seid. Ich denke das wĂŒrde dann ihre Sozialkompetenz stĂ€rken zu sagen, was los ist.

Meine Eltern haben es nie rausgelassen, wenn sie glĂŒcklich oder traurig waren. Diese Emotions-Behinderung mussten wir dann spĂ€ter erstmal wieder loswerden.

Ich hĂ€tte eher Angst, dass die Kids es nicht fĂŒr sich behalten können, wenn man es noch nicht erzĂ€hlen will. #zitter

17

Stimmt, das wĂ€re eher ein Argument. Es wurde sofort ĂŒberall erzĂ€hlt

4

Guten Morgen, ich hatte bei 11+0 den ersten großen Ultraschall. Als da dann alles in Ordnung war, hab ich es der großen Schwester erzĂ€hlt. Hab mir auch stĂ€ndig neue Ausreden einfallen lassen. Erst Urlaub, dann krank. Es besteht zwar immer ein Risiko aber mit jeder weiteren Woche schwindet dieses mehr und mehr. Ich wollte es auf keinen Fall zu frĂŒh sagen falls doch noch etwas schiefgehen sollte. Das hĂ€tte meine große zu sehr belastet
Lg Red84 mit KrĂŒmelchen 14+1 💚

5

Hi,
wir haben es unserer großen (5) nach dem. Ersten US gesagt als das Herzi schlug. Wir wollten nicht das sie es mal beilĂ€ufig in einem GesprĂ€ch mitbekommt.
Haben aber darĂŒber auch gesprochendas es erstmal bis zum nĂ€chsten Termin unser Familiengeheimnis ist.
Hat super geklappt 👍👍

6

Hallo
Ich habe es meinen 2 MÀusen in der 9ten ssw gesagt, bzw hatte ich bei 8+1 einen fa Termin , da habe ich beide mitgenommen und wÀhrend des US habe ich es ihnen gesagt .
Die Freude war riesengroß

Alles liebe

7

Also meine haben schon gemerkt, dass iwas anders ist an mir, da es mir ja oft nicht gut ging. Wir haben trotzdem noch bis zur 10 ssw gewartet. Da war ich bei meiner FrauenĂ€rztin und wollte einfach nochmal schauen ob alles soweit gut ist. Nachmittags saßen wir dann mit unseren zweien im Wohnzimmer und haben es ihnen gesagt. Die kleine (7 Jahre alt) hat sich sehr dolle gefreut, die große (10 Jahre) konnte es einfach nicht glauben, erst nachdem ich Bild gezeigt hatte. Sie ist dann in TrĂ€nen ausgebrochen. Hatte Angst, sie mĂŒsste jetzt mit ihrer Schwester in ein Zimmer usw. Habe sie dann beruhigt und erklĂ€rt das es nicht an dem so ist. Mittlerweile freut sie sich auch. Aber wie gesagt im ersten Moment, Schock 🙈 ich denke es liegt auch am Alter. LG Juice mit bauchzwerg 32 ssw

8

Bei 7+1 hatte ich den ersten Termin, da war meine Tochter mit. Ich habe ihr gesagt, wir schauen ob ein Baby im bauch ist. Dann konnte sie das Baby sehen.
Sollte noch was sein, werde ich erklĂ€ren, dass das Ă€hnlich ist, wie Kuchen backen. Manchmal hĂ€lt man sich ans Rezept und macht alles richtig, aber der Kuchen wird nichts. Sie wird ĂŒbrigens im April 3

9

Wir haben es unseren Kindern( 6 und 7) nach dem ersten Ultraschall Termin gesagt, den hatte ich in der 9 SSW. Wir haben auch lange hin und her ĂŒberlegt wie wir es machen. Letztendlich, sollte ich das Kind jetzt verlieren (jetzt bin ich in der 10 Woche) dann bin ich todtraurig... und diese Trauer werde ich vor den Kindern nicht verheimlichen können. Wir leben sowieso sehr sehr offen und sagen uns alles was uns so in den Kopf geht. Ich finde das wichtig. Aus dem Grund konnte ich es auch nicht lĂ€nger verheimlichen, denn vor 2 Wochen fing die Übelkeit an und als mein Mann mir mein Lieblingsgericht kochte, musste ich mich von dem Geruch ĂŒbergeben, da wusste meine Tochter das was nicht stimmt. Sie ging dann Abends zu mir und sagte mir, dass sie Angst habe, dass ich schwer krank bin. Da wusste ich, dass ich das nicht lange verheimlichen kann, wollte jedoch den Ultraschall abwarten, um sicher zu gehen das auch alles gut ist.

Ich hab ihr dann gesagt, dass ich ihr bald schon sagen kann was mit mir ist, ich das aber vorher abklĂ€ren lassen muss. Sie mĂŒsste sich aber keine Sorgen machen. Ein paar Tage spĂ€ter konnten wir es dann sagen.

Das ist eine sehr individuelle Entscheidung, genauso individuell wie die, wann man es dem gesamten Umfeld sagen möchte....

Top Diskussionen anzeigen