Wie sieht das bei euch mit dem Gewicht aus?

Guten morgen!

Zu allererst möchte ich sagen, dass ich glücklich bin überhaupt gesunde Kinder bekommen zu dürfen.

Aber mich beschäftigt ein Thema sehr! Außerhalb der Schwangerschaft bin ich sportlich und schlank nicht dürr und ich muss auch einiges dafür tun, dass es so bleibt.
In meiner ersten Schwangerschaft habe ich 19,8 Kilo zugenommen und habe ein ganzes Jahr gebraucht um mein altes Gewicht wieder zu bekommen.

Jetzt in meiner zweiten Schwangerschaft wollte ich es von Anfang an besser machen ,aber auch jetzt nehm ich wahnsinnig zu und ich fühle mich wie fremdbestimmt. Ich bin bei 13+3 und habe bereits 8! Kilo zugenommen.

Wie schafft ihr es nicht zu viel zuzunehmen. Macht ihr viel Sport? Seid ihr sehr streng zu euch?
Ich weiß, einige denken jetzt... "wenn man sonst keine Probleme hat...." aber vielleicht hat wirklich jemand gut gemeinte Tipps für mich. Ich wäre echt dankbar darüber!

Alles gute euch!

1

*um genau zu sein bin ich bei 13+4

2

Mir geht's ähnlich, nicht ganz so dramatisch aber auch im ersten Trimester +4 Kilo. Hebamme und FA waren auch nicht begeistert davon. Ich habe aber in einem Hebammen-Buch gelesen, dass es zum Teil auch genetische Veranlagung ist. Es gibt Frauen die nehmen wenig zu, andere viel, man kann es gar nicht so sehr kontrollieren wie man denkt.
Man sollte sich natürlich so gesund ernähren wie irgend möglich, Zucker meiden und sich weiter viel bewegen. Ich kann nur für mich sprechen, weiß aber, dass ich mich deutlich besser an diese Regeln halten könnte wenn ich disziplinierter wäre.

6

Hallo,

bei mir ist es ähnlich, ich bin auch nicht besonders diszipliniert, aber auch schon vorher nicht. Was sehr schlecht ist, weil ich kann mir Kalorien wirklich direkt auf die Hüfte tackern.

Ich mache mich da aber nicht so verrückt. Solange es einem sonst gut geht, man keine ss-Diabetes oder Bluthochdruck hat, stört es mich nicht so.

Gerade am Anfang musste ich dauernd eine Kleinigkeit essen, damit mir nicht übel wird und es halfen dann keine Möhrchen, sondern nur Brot/ Knäckebrot/ Kräcker/ Keks usw. Ich hatte auch wirklich mehr Hunger und kam mit meiner vorherigen Tagesration nicht mehr hin. Dann knurrte immer wieder mein Magen. Kein wunder, dass ich schon (zu viel) zugenommen habe.

Ich habe vor ab dem 2. Trimester, das nächste Woche anfängt mich mehr zu bewegen und etwas gesünder zu essen. Die Übelkeit wird langsam weniger, das sollte gehen. Außerdem kommt der Frühling und Sommer, da isst man leichter und weniger und ist mehr draußen. Ich denke das regelt sich alles :)

10

Das kann ich gut nachfühlen, das ging mir am Anfang ganz genauso. Ich hatte einfach dauernd hunger und wenn ich nichts mit Kohlenhydraten gegessen habe wurde mir schnell wieder übel.

Ich nehme es auch wie es kommt. Ich versuche, es nicht zu übertreiben (ich kaufe zum Beispiel bewusst keine Schokolade ein), aber ansonsten denke ich auch, solange gesundheitlich alles in Ordnung ist mache ich mich nicht zu wild.

weiteren Kommentar laden
3

Ich bin in der 29.SSW und habe schon +10kg! Ich habe auch ein bisschen schiss wie viele noch dazu kommen werden ...

4

Ruhig bleiben und weiter auf Ernährung und Bewegung achten.

Meine Situation ist/war ähnlich, nur binnich leider nicht so schlank gestartet. Bis zur 17. SSW habe ich 7 kg zugenommen, das meißte gleich in den ersten Wochen. Ich konnte gar nicht so schnell gucken znd war schon leicht panisch.

Dann hat sich alles begonnen zu normalisieren. Nun bin ich in der 39. SSW und habe insgesamt 12 kg zugenommen. Es hat dann einfach aufgehört. Wasser und Gewicht haben sich bei mir abgelöst denke ich. Ich bin froh, wenn ich wieder aktiv etwas gegen die Kilos tun kann.
Bei mir hat es immer zwischen 6 und 12 Monaten gedauert, abgenommen habe ich meist erst nach der Stillzeit.

LG und alles Gute
Ana

5

Mir ergeht es ähnlich. Es ist meine 3 ss. In den anderen beiden nahm ich fast gleich viel zu. Ich achte darauf was ich esse. Mit noch 2 kleinen Kindern bin ich viel auf den Beinen. Ich bin jetzt bei 26+4 und habe auch schon wieder 12kg zugenommen. Hatte echt gehofft das es dieses Mal weniger wird. Anscheinend braucht mein Körper das. Ich nahm es zwar nicht super schnell wieder ab aber ich nahm ab. Jetzt startete ich mit 57kg bei 1,67m.
Liebe Grüße

7

Guten Morgen ☀️

Ich kann dich total verstehen, denn auch ich habe mir zu Beginn der Schwangerschaft diese Gedanken gemacht. Es ist meine erste und ich weiß nicht, wo sie hinführen wird. Ich bin jetzt in der 28. SSW und habe ca. 7,5kg mehr. Auch ich habe vor der Schwangerschaft viel und gerne Sport gemacht, mich gesund ernährt und trotzdem oft genug das Leben genossen und musste definitiv was dafür tun, dass ich nicht wie ein Hefekloß auseinander gehe, da die Veranlagung dazu da ist. 😁

Ich treibe auch weiter in der Schwangerschaft fast täglich Sport, 5-6x die Woche. Ich besuche 3x die Woche Kurse für Schwangere (Gymnastik, Yoga, Aquafit) und mache sonst für mich zu Hause was, egal ob Crosstrainer, Schwimmen oder ein ausgiebiger Spaziergang. Außerdem versuche ich mich gesund zu ernähren, obwohl ich mir im Vergleich zu vorher doch deutlich öfter was Ungesundes gönne, wenn ich darauf Appetit habe.
Ich habe allerdings bisher auch überhaupt keine Probleme mit Wassereinlagerungen. Das ist ja auch oft nochmal ein Faktor, der zu erhöhtem Gewicht beiträgt. Und ja, vermutlich auch einfach die Gene und Veranlagung dazu. 🤷🏽‍♀️

Was ich für mich persönlich geändert habe, ist, dass ich mindestens 2-3 Liter Wasser oder Tee am Tag trinke. Vorher kam ich an sehr guten Tagen vielleicht auf 1-1,5 Liter. Ob das was damit zu tun hat, weiß ich allerdings nicht. Aber wenn ich viel trinke, bin ich oft nach einer kleinen, reichhaltigen Portion schon satt und schaufle nicht noch nach.

Und ich muss auch ehrlicherweise sagen, dass ich durch mein BV einfach auch die Zeit und Motivation habe, Sport zu treiben und nicht abends völlig ausgelaugt von der Arbeit nach Hause komme und mich dann noch zum Sport aufraffen muss. Ich denke, das ist auch ein großer Faktor bei mir. Hilft dir nur vermutlich ja auch erstmal nicht weiter.

Ich wünsche dir alles Gute! 🍀

LG Xorac mit Prinzessin 28. SSW 💗

8

Hey,
Ich hatte 2017 wg extrem hohen Gewicht eine Magenverkleinerung und damit 50kg abgenommen. Die Angst wieder extrem zuzunehmen ist so präsent, daß ich doch recht diszipliniert bin und versuche nicht in die bösen Essgewohnheiten wieder zurückzukehren. Klappt ganz gut. Bin jetzt in der 20 SSW und habe 1,3kg zugenommen.
Es gibt aber auch Tage, wo ich echt alles füttern könnte. 😏😏🙄🙄

9

Hallo!

Ich kann das gut verstehen.
Ich bin nach langem Kinderwunsch und erfolgloser KiWu-Behandlung das erste Mal spontan schwanger und natürlich überglücklich.
Trotzdem muss einem ja deshalb nicht alles andere total egal sein.

Ich bin weiblich gebaut und hatte mit dank 2-3x Sport (Laufen und Workout) pro Woche, sowie einer kontrollierten Ernährung (Intervallfasten, sonst alles erlaubt) 61kg bei einer Körpergröße von 164cm. Damit fühlte ich mich ganz gut, klar war ich mit 18 noch schlanker, aber ich bin jetzt auch 33, da sind sie Proportionen schon auch anders.

Jetzt in der SS bin ich dank Sport (Laufen 1x die Woche und 3x Workout) und weitgehend fortgesetztem Intervallfastens (natürlich alles ärztlich abgesegnet) bei +10kg in SSW 31.
wichtig ist mir, dass ich mich trotzdem in meinem Körper wohl fühle nicht völlig aus der Form gerate. Ich möchte mich weiterhin sexy fühlen und auch in Unterwäsche bzw. Bikini zeigen können.
Trotz wachsendem Bauch (der ja auch sexy sein kann) müssen ja Po, Beine und Arme nicht verquaddeln. ☺️

Ich habe mein Lauftraining allerdings angepasst, so wie es eben mit fortschreitender SS gut ging und ich mich wohl fühlte. Seit der 29. SSW kann ich nicht mehr gut laufen, dafür schwimme ich jetzt. Als Workout (Kräftigung, Muskeltraining zur Straffung) mache ich für mich selbst im WoZi spezielle Kurse von YouTube, da ging es viele gute Videos in denen auch die Trainerin schwanger ist und nebenher viele gute Tipps gibt. 👍🏼

Wie gesagt: der Sport ist ja nicht zum Abnehmen, sondern nur, um in Form zu bleiben. Nicht nur äußerlich, sondern auch Herz-Kreislauf-mäßig kann das auch für die Geburt nur gut sein. Mal sehen, wie viele Kilos noch so drauf kommen, damit hab ich dann kein Problem, solange sie nicht unnötig angefressen sind.

LG

12

In meiner ersten Schwangerschaft habe ich bis zum Ende ca. 15 Kilo zugenommen und ich habe gegessen was ich wollte.

Jetzt, bin in der 39. ssw, liege ich bei einer Gewichtszunahme von ca. 8 Kilo.

Ich sehe das total entspannt, das Gewicht reguliert sich wieder und Stress mache ich mir da überhaupt nicht. Dafür habe ich 2 Kinder auf diese Welt gebracht 😊

Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen