Bluttest machen lassen?

Hey ihr lieben

Ich war heute an 7+1 beim Frauenarzt, alles super mit dem kleinen Würmchen.

Sie hat gesagt, dass ich die Möglichkeit habe beim nächsten Termin in 3 Wochen einen Bluttest machen zu lassen der bestimmt welches Geschlecht das Baby hat und ob Trisomie 21 vorliegt.

Ich bin mir da recht unsicher ob ich diesen Test machen möchte.

Würde gerne die Erfahrungen von anderen Schwangeren hören 😊

Hallo. Das habe ich in beiden Schwangerschaften nicht gemacht.
Weil ich nicht wüsste wie ich handeln sollte wenn es eine Behinderung hat.
Aber jedem das seine. Manche wollen absolut kein Behindertes Kind und das kann ich auch verstehen.
Dann solltest du den Test machen.

Die Tests schließen neben Trisomie 21 auch 13 und 18 ein.
Ihr solltet vorher für euch entscheiden, was das Ergebnis bedeuten würde
Wir haben für uns entschieden, dass wir in einem solchen Fall abbrechen würden.
Die beiden anderen Trisomien sind auch deutlich schlimmer in ihren Auswirkungen als "nur" downsyndrom, und bringen sowieso eine hohe sterblichkeit in der Schwangerschaft oder im Babyalter mit sich.

Der Test macht aber nur Sinn, wenn er für euch konsequenzen hätte. Wenn ihr von vornherein sagt, ihr würdet das Baby behalten in jedem Fall, dann wäre es rausgeworfenes Geld (kostet knapp 400€).

Hallo,

Ich habe mich gegen diesen Test entschieden.
Für uns hätte es nichts geändert.

In der ersten Schwangerschaft, mit meinen Zwillingen, habe ich keinerlei Tests machen lassen. Es war auch alles unauffällig. Ich hatte sogar nur die drei Ultraschalls nach den Mutterschaftsrichtlinien.
In der zweiten Schwangerschaft, wollte ich auch nichts machen. Allerdings war der Ultraschall auffällig. Das Herz schlug zu schnell und rings ums Baby waren Wasseransammlungen. Die weiteren Untersuchungen ergaben T21 mit hydrops fetalis. Meine Tochter kam still zur Welt.
In der aktuellen Schwangerschaft möchte ich dennoch keine Zusatzuntersuchungen machen, sofern nichts auffällig ist. Da vertraue ich meinem FA.
Ich denke du musst dir einfach wirklich bewusst sein, was das Ergebnis für dich bedeutet. Wobei man das vorher nie zu 100% sagen kann.

Hallo,

wir haben den Fetalistest machen lassen, für uns hätte ein auffälliges Ergebnis aber auch Konsequenzen gehabt. Du bzw ihr solltet darüber sprechen, ob ihr ein Kind mit Trisomie bekommen würdet oder nicht. Wenn ihr es nicht wollt, macht den Test. Wenn ihr es bekommen würdet, es vorher aber schon wissen möchtet um euch ggf. besser darauf einstellen oder eine geeignete Klinik zur Entbindung suchen zu können, dann macht entweder den Test oder lasst später eine Feindiagnostik machen. Hätte es keinerlei Konsequenzen für euch, dann könnt ihr euch das Geld sparen.

Liebe Grüße
Anne mit Benjamin (25+1)

Hey. Bei allen 3 Schwangerschaften habe ich diese Test nicht gemacht... Es hätte für mich nichts geändert und für mich war klar, so lange es kein Grund zur Sorge oder Auffälligkeiten gibt, suche ich auch nicht danach und bin zuversichtlich.

Hallo :)

Wir haben auf Trisomie 13, 18 und 21 testen lassen sowohl bei unserer großen Tochter als auch in.der jetzigen Schwangerschaft. ABER wir haben diesbezüglich auch eine Vorgeschichte.
In meiner ersten Schwangerschaft wurde die Trisomie 13 festgestellt, ich hatte aufgrund dessen einen Abbruch weil dieses warten auf den sicheren Tod nicht auszuhalten war. Diese Kinder haben leider keine Überlebenschance.
Wäre das nicht gewesen hätten wir in den beiden Folgeschwangerschaften keinen Praenatest gemacht :)

Liebe Grüße

Das Geschlecht darf nach geltendem deutschen Recht erst nach Ablauf der 12. SSW bestimmt werden. Siehe hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/gendg/__15.html

Sollte dir was anderes angeboten werden würde ich mir Gedanken machen da der Arzt sonst wissentlich gegen geltendes deutsches Recht handelt.

Lg

Top Diskussionen anzeigen