KS und Steri?

Hallo ihr Lieben,

Ich hab da mal eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.

Ich bin zur Zeit mit unserem 3. Kind schwanger, muss allerdings dazu sagen, dass es nicht geplant war. Eigentlich war mit 2 Kindern unsere Familienplanung abgeschlossen. Versteht mich nicht falsch, wir freuen uns tierisch auf den Kleinen und sind glücklich mit der Situation.
ABER nach 3 Kindern soll dann wirklich Schluss sein und ich überlege jetzt einen KS mit zusätzlicher Steri durchführen zu lassen. Ich steh grade erst am Anfang mir Infos einzuholen und wollte mal nach euren Erfahrungen fragen.
Wie viel hat es gekostet?
Wie lange dauert so ein KS mit Steri?
Ab wann kann ich mich um mein Kind selber kümmern (sprich aufstehen)?
Kann ich trotz KS stillen?

Vielleicht noch kurz zu mir, ich bin zum Zeitpunkt der Geburt 35 Jahre alt. Diese Schwangerschaft verläuft zwar relativ komplikationslos bis jetzt (bin jetzt 22.ssw) aber der Kleine ist jetzt schon recht groß. Die anderen Beiden waren auch echte Brummer mit 55 und 53cm und jeweils 4350. Ich bin ehrlich, ich hab gabz schön Schiss davor, dass er noch größer und vor allem schwerer wird als seine Geschwister.

Mach mir galt grade so meine Gedanken.

Ich danke euch schon mal für eure Rückmeldung und wünsche euch noch ein ruhiges restliches Jahr, rutscht gut ins neue rein!


LG titavamp

1

Ich verstehe es richtig, es waere dein 1. KS? Ich hatte nach 3 vaginal.Geburten einen ungeplanten dringlichen KS. Stillen war zum Erstaunen des Personals wie immer inkl. 2. Tag Milcheinschuss. Ich habe halt viel Schmerzmittel genommen. Hatte ca. 18 Stunden nach dem ks die Diskussion, dass ich mein Baby wie immer zur Untersuchung fahren wollte. Nein. Ich soll mich schonen. Konnte mich durchsetzen. Das wird. Ganz bestimmt. Die 3 vaginal Geburten ohne Dammschnitt und riss waren zwar sehr viel.schonender. Aber vieles war nicht so schlimm wie gedacht. Dir alles Gute. Steri hatte ich nicht. Daher kann ich dazu nix schreiben.

2

Hallo,

wir sind in der gleichen Situation. Wir haben so geplant, dass die Steri bei mir mitgemacht wird, wenn es aus irgendwelchen Gründen zu einem KS kommt. Kostet dann 230€. Stillen geht mit der richtigen Beratung auch (hatte selber noch keinen KS, aber eine Freundin hat nach KS sogar ihre Zwillinge vollgestillt) nur wegen der Steri würde ich allerdings keinen KS machen lassen, bei der Geburt meines kleinen Sohnes lag bei mir eine auf dem Zimmer, die war tagelang auf Hilfe angewiesen. Alternativ lässt mein Mann sich sterilisieren ( ca. 350€) oder ich lass es während der EZ ambulant machen, kostet ca 400€. Preise weichen aber bestimmt ab, sowas macht ja jede Klinik anders.

Lg Lucy ET 1+

3

Hallo,

ich habe beim 3.KS auch gleich die Steri gemacht. Gekostet hat es nichts. Ich glaube die Steri sind nur ein paar Minuten mehr, aber ich war in Vollnarkose, daher kann ich es nicht sage ;-).
Das Stillen nach KS ist garkein Problem und wenn der KS unkompliziert ist, dann kannst du wenige Std später aufstehen und dich auch voll um dein Kind kümmern.

lg

4

Hallo meine liebe,

ich bin auch ungeplant mit der kupferspirale
Schwanger geworden und habe das selbe vor , allerdings wird das mein 4. Kaiserschnitt sein . Mit dem stillen hatte ich nie Probleme, ich konnte schon am nächsten Morgen aufstehen also so ca , 24 Std nach dem Kaiserschnitt.

Wenn bei dir kein Kaiserschnitt notwendig ist, lass dich doch erstmal ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten einer Sterilisation informieren.

Ganz liebe Grüße

5

Ichbkann nur zur Größe der kinder was schreiben. Meine schweren waren 4790g und 4960g ...die leichteren auch 4350g schönste Geburt war mit Kind mit 4460g ...sagt also nicht immer was aus. Alle spontan. Alles gute!

6

Ich bin mit dem 4. Kind schwanger, Nr.2 und 3 waren je 4140g und 4500g und sollte es wieder in diese Richtung gehen, kommt für mich nur ein Kaiserschnitt in Frage.

Auch ich habe überlegt ob Sterilisation eine Option ist und mich derzeit dagegen entschieden.
Ich habe mir Erfahrungsberichte im Internet gesucht. Von alles ganz easy bis Probleme mit Zysten war natürlich alles dabei. Da ich aber im Normalfall schon Ärger mit Zysten habe, ist das für mich ein wichtiger Grund. Hinzu kommt, dass ich gelesen habe dass nach einer Geburt der Körper auf Heilung gepolt ist und es so passieren kann, dass die Eileiter wieder zusammenwachsen.

Ob das alles so stimmt? Ich weiß es auch nicht, spreche also auch nur aus dem was ich mir angelesen habe, aber aus diesen Gründen werde ich doch nochmal anders verhüten.

LG Ana

7

Ich danke euch für eure Antworten.
Na mal sehen wie wir uns entscheiden. Wie gesagt, die Überlegung stand jetzt erst mal im Raum. Ich hol mir jetzt sämtliche Infos die ich kriegen kann und dann werden wir abwägen.

Ich wünsch euch allen einen guten Start ins neue Jahr 🎉

8

Habe keine eigene Erfahrung aber meine Tante hat sich nach dem 5 Kind und dem 3 Kaiserschnitt auch gleich mit sterilisieren lassen, soweit ich weiß musste sie nichts zahlen, sie haben quasi alles „in einem Abwasch“ gemacht. Aber das ist wahrscheinlich auch wieder von Klinik zu Klinik unterschiedlich.

Top Diskussionen anzeigen