AU's= Kiwu/Schwangerschaft

Hallo,

hatte eine Bauchspiegelung wegen Kinderwunsch (Eileiterdurchgänigkeitsprüfung) und war ca. 14 Tage krankgeschrieben.

Jetzt bin ich schwanger und schon 3 Wochen krankgeschrieben. Diese AU wird auch noch verlängert.

Weiß jemand sicher, ob diese beiden AU's über Kinderwunsch und Schwangerschaft unter den gleichen Bereich fallen und ich somit bald ins Krankengeld rutsche? Oder sind das zwei völlig andere Bereiche?

Bitte nur antworten, wer sicher ist!

Danke!

Guten Morgen 2019,
Es kommt drauf an, welche Diagnoseschlüssel jeweils eingetragen sind. Ins Krankengeld geht es erst, wenn du 6 Wochen den selben Schlüssel drin hast....
LG -schmetterling89- (die medizinische fachangestellte ist)

Vielen Danke!♡ Ja, ich rufe da Morgen mal an und frage nach...

Die Frage ist, ob die jetzigen drei Wochen unmittelbar nach den 14 Tagen erfolgt sind oder ob du dazwischen wieder arbeiten warst?

BS war Juni und SS ab November/ Dezember... Aber es gilt immer ein Jahr unabhänig des Kslrnderjahres. Meine ich zumindest.

Du musst unterschiedliche Diagnoseschlüssel haben und jeweils 1 Erstbescheinigung für die neue Diagnose. Zudem muss ein Werktag dazwischen liegen, sonst handelt es sich um einen „Hinzutritt“ einer Erkrankung zu der bereits bestehenden. Also zB bis heute Diagnose 1 und ab morgen Diagnose 2. Für jede Diagnose gelten 42 Tage.

Danke dir, sehr aufschlussreich! ♡

Top Diskussionen anzeigen