Ausschabung... deprimiert. :( Wann weitermachen?

Hey ihr lieben..
ich hatte einen Frühabgang und heute war OP.
Ich bin immer noch so unendlich traurig, dass unser Krümel nicht bleiben wollte...

Ich vermute, dass es an meinen Schilddrüsenwerten lag. Die waren auf einmal im Keller. Aber die kontrolliert ja auch kein Arzt jede Woche :(

Mein Gyn meinte jetzt ich solle mindestens 3 Monate warten. Ich hab aber auch schon gelesen, dass es eher wieder geklappt hat. Kann hier jemand aus Erfahrung berichten?

Ich möchte keine lange Pause machen... Die Angst vor einem erneuten Abgang ist jetzt allerdings noch größer..

LG Gänseblümchen

1

Ich habe in einem Hebammenbuch gelesen, dass all die Ratschläge bezüglich Wartezeiten nicht hilfreich seien, und man dann wieder schwanger wird wenn man dazu bereit ist, nicht vorher.

Wir waren gut 4 Wochen nach AS wieder SS, bin jetzt in der 7ten Woche, habe auch Angst aber hoffe, dass alles gut geht diesmal.
Alles Gute!

3

Glückwunsch :) Da drück ich dir die Daumen.
Ja ich denke nämlich auch, dass die drei Monate irgenwie nur so ne Zahl ist. Gyn meinte halt, dass das Risiko für Abgang aber wohl höher wäre, wenn man nicht wartet....
Aber jetzt muss eh erst mal wieder die Regel kommen oder? Fühle mich irgendwie etwas unaufgeklärt

6

Also ich hatte keine dazwischen.
Kenne auch keine Statistik, die besagt, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Abgang höher wäre.
Im Grunde hat die Schleimhaut ja in einem normalen Zyklus auch nicht mehr Zeit sich aufzubauen.

2

Ersteinmal tut es mir Leid das du das erleben musstest.

Wir haben eine Periode abgewartet und dann wieder gestartet.
Schwanger bin ich aber erst 6 Monate später geworden.
Mein Körper hat scheinbar die Zeit benötigt 🤷‍♀️. Davor hatte es im ersten Zyklus geklappt.

Ich wünsche dir alles Gute!🍀

4

ja es ist keine schöne Erfahrung. Aber ich habe zum Glück einen so tollen Partner an meiner Seite. Er fängt mich auf und ist bei mir. Das hilft sehr.
Ich werde auch mal schauen, wann jetzt überhaupt die Regel kommt und dann einfach mal gucken... Danke für deine Antwort.

5

Hi. Euer Verlust tut mir sehr leid! Ich hatte im Juli die AS und das KH riet uns auch 3 Zyklen zu warten. Bei der postoperativen Kontrolle bei meiner Gyn sagte sie, wir können wieder loslegen. Es gäbe keinen wissenschaftlichen Beweis für die Wartezeit, im Gegenteil, es gäbe eine schottische Beobachtungsstudie, in der die Frauen die ersten drei Monate nach AS deutlich fruchtbarer seien.
Bei uns hat‘s gestimmt. Ich hatte eine Periode abgewartet und bin direkt wieder schwanger geworden.
Ich wünsche Euch alles Gute!

8

Wie toll. So was zu lesen macht Mut. :)

7

Erst einmal tut es mir leid,dass du da auch durch musstest...🍀😔

Diese Ratschläge,wann man wieder loslegen kann, finde ich blöd.
Jede Frau verarbeitet dieses Schicksal anders.Manche legen gleich wieder los andere brauchen erst einmal Zeit.
Ausserdem reagiert jeder Körper auch anders...denn wenn er wieder startklar ist,lässt er auch eine Einnistung zu.

Ich bin zum Beispiel direkt ohne Periode nach der As schwanger geworden. habe die Op relativ gut verarbeitet.
Aber jeder sollte sich mit seinem Partner hinsetzen und drüber reden,wann der richtige Zeitpunkt wieder wäre 🙃
Und setzt euch nicht unter Druck.

LG

9

Die OP hat ich auch gut vertragen.. Merke gar nichts an sich... Unter Druck setzen wir uns eigentlich auch nicht.. Ich mein, ich bin von Natur aus ein ungeduldiger Mensch, aber ich würde gleich wieder probieren wollen. Ich glaube nur, dass mein Freund Angst davor hat, es gleich wieder zu probieren.

10

Hallo,
tut mir sehr leid, dass du das auch erleben musst.
Ich hatte Ende Juni die AS, Ende September durfte ich wieder positiv testen, nach dem ich zwei mal die Mens hatte. Mir wurde unterschiedliches geraten, von "die erste Mens abwarten" bis "3 Monate warten", darum habe ich auf mein Gefühl gehört.

11

Das tut mir leid 😔
Ich hatte auch eine Fehlgeburt in der 11Woche, vermutlich ebenfalls wegen der Schilddrüse die durch das HCG in eine absolute Überfunktion katapultiert wurde. Nach der Ausschabung stabilisierte sich der Wert, ich habe trotzdem die Schilddrüse checken lassen und kann das nur empfehlen. Ich habe mich vor einer erneuten Schwangerschaft dann operieren lassen und nur ein Teil der Schilddrüse behalten.

Während der ganzen Wartezeit bis zur richtigen Einstellung der Werte war mein Kinderwunsch wirklich extrem. Gerade nach der Fehlgeburt qausi kaum auszuhalten. Insgesamt waren es 7 Monate, aber es hat sich gelohnt. Die jetzige Schwangerschaft ist stabil.
Was ich damit sagen will ist, dass es vielleicht ratsam ist, zunächst das bestehende Problem mit der Schilddrüse zu klären um sicherer in die nächste Schwangerschaft zu starten.

12

Ja ich will auf jedenfall nochmal zum Hausarzt, der meine Werte bis jetzt immer kontrolliert und fragen, wie wir uns darauf vorbereiten können das nächste mal.
und wenn es dauert, dann dauert es.. ich meine, hauptsache es wird ein gesundes Baby.

13

Wir haben eine Runde gewartet, dann gleich wieder losgelegt und es haut auch sofort geklappt :-) Schwangerschaft läuft gut, bin kurz vor ET, war also kein Problem. Mein Arzt hatte auch einen Zyklus empfohlen, einfach um zu schauen, ob sich alles wieder schön aufbaut.
Ich drücke euch die Daumen :-)

14

Hey liebes..

Es tut mir unendlich leid das dir das auch passiert ist 😔

Wir hatten dieses jahr im mai eine fg.. ich war emotional ziemlich angeschlagen..mein mann meinte gleich ach da machen wir gleich weiter aber ich wollte meine seele erst einwenig heilen lassen und trauern😊 ich bin sehr froh das ich mir die zeit gelassen habe.. im september haben wir gesagt gut lassen wir es wieder draufankommen und im oktober hat es dann gleich geklappt und nun sind wir in der 13ssw und waren gestern beim us und es ist alles top 🤗🍀 ich würde es immer wieder so machen..

Wie lange du wartest ist deine/eure entscheidung..meine ärztin meinte wir können gleich wieder loslegen 😊

Dir alles gute und ich wünsche dir das du bald dein wunder in den armen hälst ♥️🍀

15

Oh ich verstehe dich so. Hatte vor 2 Wochen meine Ausschabung in der 10.Woche. Mein Arzt sagte ich darf den nächsten Eisprung (er tippt auf ca 4 Wochen nach der Ausschabung) gern mitnehmen wenn hcg 0 ist. Wurde bei dir kontrolliert? Da wur aber icsi Kandidaten sind werden wir den Eisprung zwar nuthen aber wohl erst mit der ersten periode dann in eine kryo starten.

Laut Endokrinologem in der kiwu wird das Schilddrüsenthema ziemlich überdramatisiert. Ich hab an sich eine gesunde Schilddrüse und hatte dieses mal in der Ss bei 5+0 einen Wert von 3.6. Nach 3 wochen nur 12.5mcg l thyroxin war er bei 1.2. Ich fragte ob es damit zusammenhängen kann und er sagte ganz klar nein. Schwankungen hat der wert immer und selbst wenn er in den3 wochen mal 3.6 war oderbis 0.5 runterginge wäre das niemals der grund für eine fehlgeburt. Viele Ärzte reiten da immer noch drauf rum aber das sei mittlerweile überholt. Massiv erhöhte oder erniedrite freie(!!!) Werte wären interessant und nicht dieses tsh analysieren. Ich fand es glaubwürdig. Ka.

Wenn du sorge hast lass doch im 2 wochen Rhythmus kontrollieren. Zur not zahlst du die Abnahme des bluts beim labor selbst. Nözig isg es aber glaub ich nicht.

Wünsch dir alles Gute. Weitermachen!!! Nicht aufgeben so schlimm die Situation ist. Wir werden hoffentlich alle bald belohnt.

Top Diskussionen anzeigen