Wie verhalte ich mich einer Schwangeren gegenüber ,die mir mein Glück nicht gegönnt hat ?

Hallo ihr Lieben ,
In 2 Wochen sehe ich eine -ich möchte sagen -ehemals Freundin oder vermutlich auch nie wirklich gewesen Freundln -wieder .Wir haben uns immer gut verstanden ,bis zu dem Zeitpunkt als ich schwanger wurde mit meinem ersten Kind .Da kassierte ich den Spruch „Nee ,oder ?!?Sie wäre ja zuerst dran gewesen ,schließlich wären sie und ihr Partner schon viel länger zusammen „(wohlgemerkt 1 Jahr länger ).Mein jetziger Mann und mir war es damals nicht wichtig ,dass wir verheiratet sind um ein Kind zu bekommen ,wir wollten einfach möglichst schnell Eltern werden .Für sie war immer wichtig ,dass er erst fragt .Dann heiratete ich standesamtlich hochschwanger ,sie erschien nicht zum Standesamt ,obwohl sie frei hatte .Dann heiratete ich kirchlich und eine weitere Freundin bekam auch einen Antrag -da war bei ihr völligst vorbei.Sie erhielt dann von ihrem Mann auch einen Antrag .Natürlich wie es kommen musste ,wurden dann die andere Freundin und ich direkt nach der Hochzeit schwanger (unsere Kinder kamen vor einem halben Jahr ) und sie nicht .Als wir uns bei einer Festlichkeit gesehen haben ,stand sie 1 m neben uns und hat so getan als hätte sie uns nicht gesehen ,kein Blick in den Kinderwagen ,kein kurzes Gratulieren ,usw .Nun ist sie endlich schwanger und wir haben davon erfahren ,ich werde sie wiegesagt bald sehen.Wie würdet ihr reagieren ?Ich bin so unsagbar enttäuscht von ihr ,ich finde es ist eine andere Sache was man zuhause in seinem Kämmerlein denkt und fühlt ,als wenn man etwas so rauslässt und andere spüren lässt .Zumal sie doch selbst „Schuld“ hat ,dass sie erst heiraten musste .Uns war das eben nicht wichtig .Es ist ja nun nicht so ,dass sie es seit Jahren vergeblich versucht -und selbst dann fände ich das Verhalten unmöglich ,da wir vorher bis zu meiner ersten Schwangerschaft einen engen Draht hatten .Sie selbst hat schon über die Hälfte der SS geschafft ,man sieht es ihr aber nicht direkt an,weil sie sehr füllig ist .Spreche ich sie drauf an ?Von ihr weiß ich es offiziell nicht,sondern nur durch gemeinsame Bekannte .Sie reden wohl auch nicht darüber .Nichtmal die eigenen Eltern wissen den Geburtstermin . Ich möchte mich eigentlich ihr gegenüber besser verhalten ,als sie es zu mir war ,aber ich bin auch immer noch ziemlich sauer und enttäuscht.Wie würdet ihr euch verhalten ?Die Feier ist sehr klein und wir werden uns nicht aus dem Weg gehen können

7

Hallo meine Liebe,
Auch wenn du noch enttäuscht und sauer bist, würde ich ein offenes Gespräch suchen...
Wer weiß, wie lange sie schon heimlich einen Kinderwunsch hatte? Natürlich hätte sie sich anders verhalten sollen, aber sie ist auch nur ein Mensch. Und dabei zuzusehen, wie bei anderen die Herzenswünsche Heirat und Kinder sehr schnell klappen und man selbst nur daneben steht, kann sehr hart sein. Darüber zu stehen ist seelisch wirklich ein Drahtseilakt. Ich spreche da aus eigener Erfahrung, während wir es vergeblich probierten und mittlerweile drei Fehlgeburten verkraften mussten, haben alle meine Freundinnen zum Teil mehrere Kinder bekommen und geheiratet. Ich habe mich immer mirgefreut und nie den Kontakt abgebrochen, aber es passiert wirklich schnell, dass Mütter andere nicht - Mütter ausschließen, zb wenn bei Treffen nur noch über Schwangerschaft und Babys gesprochen wird...
Vielleicht schaffst du es ja, ihr gegenüber ein wenig großzügiger zu sein und sie zu fragen, warum sie sich so verhalten hat?
LG, pequenagatita
3 Sterne fest im Herzen und Wunder im Bauch 13. SSW

10

Hey ,ich sage ja auch nicht dass ich das nicht verstehe .aber zwischen fühlen und so extremst zeigen und abwertend behandeln ,liegen Welten .ich habe nicht erwartet dass sie sich ständig nach mir erkundigt oder babysachen mit mir shoppt ,aber nichtmal ein trockenes „Gratulation“rüberzubringen ,find ich echt arm .eine andere Freundin hatte auch zwei Fehlgeburten und war trotzdem total lieb zu mir ,obwohl sie es seit Jahren versuchen .da hätte ich es vielleicht noch verstanden ,wenn jemand so wird .aber sie wollte bis zu dem Zeitpunkt als ich schwanger wurde noch gar kein är Kinder ,sie war damals noch jedes we am feiern ,als sich bei mir der Kinderwunsch breitmachte und hat inständig auf einen Hochzeitsanzugs gewartet ,ihr Mann war nie heiß aufs heiraten .sie ist eine Person die immer alles zuerst haben muss oder im Mittelpunkt stehen muss .als meine Freundin den Antrag bekommen hat ,hat sie ihren Mann solange bearbeitet bis er sie auch gefragt hat und dann musste sie die Hochzeit noch in den April quetschen müssen ,damit sie ja noch vor uns heiratet . Alles ein bisschen Gaga

11

Wenn ich de drauf ansprechen würde würde sie auch sagen dass alles okay is und ich mir was einbilden würde

weitere Kommentare laden
1

Wenn es jetzt ne Feier ist wegen der Schwangerschaft musst du natürlich gratulieren sonnst wäre das echt krass von dir 😃
Aber wenn es keine Feier für die Schwangerschaft ist ganz ehrlich würde ich nicht gratulieren.. so mies es sich auch anhört so unverschämte Leute müssen sich auch mal dumm vor kommen und du solltest es sie mal spüren lassen..
Ich würde mich mit ihr kurz unterhalten und dann einfach weitergehen.

2

nein ,es ist eine Feierlichkeit von wem anders ..die beiden sind auch da ..

29

Es ist net falsch ich würde total kalt sein ehrlich! So Menschen müssen auch mal in so Situationen kommen glaub mir ich finde es gerecht jetzt die kalte Schulter u zeigen !!

3

Hey,

Das hört sich nach einer nicht so schönen Situation an.
Ich fände es aber falsch wenn man ihr nun nicht ihr Glück gönnen würde. Eine Schwangerschaft ist immer ein Geschenk, ein Wunder.
Das sie dir so blöd gegenüber war ist natürlich nicht schön aber ich finde so wie man selbst von anderen behandelt werden so sollte man auch seinen nächsten entgegen kommen.

Fällt mir selbst auch manchmal schwer...aber es ist der falsche Weg nicht zu gratulieren und sich mit zu freuen. Egal ob bekannte oder Freundin

4

Huhu.

Ich würde ihr keine besondere Aufmerksamkeit schenken. Wieso auch? So wie es sich liest habt ihr schon lange keinen Kontakt mehr und euch auch nichts zu sagen. Offiziell weißt du auch gar nichts von der Schwangerschaft. Ich würde die Feier genießen und die Dame ignorieren.

Lg

5

„Hallo und Tschüss“

Reicht doch vollkommen.

LG

6

Hallo Liebes,
das ist eine richtig blöde Situation.
Ich kann dir nur raten: begieb dich nicht auf ihr Niveau herab! Sei "besser" als sie und geh einfach hin und gratulier ihr nett ❤️
Das ist karma-technisch das beste für dich und dein Baby 😍
Alles Gute dir
Musikimbauch mit 1 ⭐ und Maikäferchen inside 18 ssw

8

Blöde Situation- aber ich würde auch darüber stehen und ihr vorleben, wie man sich in so einer Situation verhält und ihr gratulieren. Damit vergibst du dir nichts, sondern wirst lediglich deinen Ansprüchen an ein höfliches Miteinander gerecht. Tief im Inneren weiß sie sicherlich, wie mies sie sich verhalten hat - das Problem liegt ja definitiv bei ihr und nicht bei euch anderen. Es mag ja Gründe dafür geben - darüber kann ich nur spekulieren- aber das rechtfertigt es natürlich nicht. Ich kann deine Enttäuschung verstehen - würde mich aber nicht auf das Niveau herab lassen. Sei du selbst, grüße sie und gratuliere ihr- und dann hab einfach eine schöne Feier und genieße deine eigene kleine Familie! 😊

9

Ich würde von selbst nicht darauf eingehen. Wenn sie dann auf dich zukommt und es dir erzählt kannst du überlegen was du machst. Da du dich ja nicht auf ihr Niveau herabsetzen willst würde ich einfach nett sagen oh wie schön - Glückwunsch und dabei nett lächeln. 🤷🏻‍♀️
Plötzlich auf Mega gute Freunde muss man dann nämlich, meiner Meinung nach, auch nicht machen.
Lg Tashi mit Cameron 16 Monate und Mäuschen inside 17+3

14

An deiner Stelle würde ich versuchen mir klar zu machen, was deine Motive sind.

Ist dir die Freundin noch irgendwie wichtig?
Geht es dir um Fairness? Um Respekt?

Möchtest du es ihr irgendwie "heimzahlen"?
Manchmal denkt man, wenn man gleiches mit gleichem vergeltet, dass es einem dann damit besser geht, der eigene Schmerz dadurch kleiner wird... das ist meiner Erfahrung nach aber nicht so, eher umgekehrt, man selber fehlt sich noch schlechter, wenn man sich so verhält, wie man es eigentlich selbst völlig falsch findet.

Dieses heimzahlen ist halt auch irgendwie total kindisch und zeigt, dass man selbst eben auch nur Mensch ist.

Ic hbin mittlerweile soweit, dass ich versuche, Situationen, in denen ich mich falsch verhalten habe "wieder gut zu machen" also mich entweder zu entschuldigen und oder mich zukünftig anders zu verhalten. Verurteile mich aber nicht mehr selbst für meine Fehltritte.

Im Grunde genommen ward ihr dieser Frau vielleicht auch nicht immer so eine tolle Freundin, habt ihre Gefühle nicht verstanden, sie vielleicht unbewußt ausgeschossen oder euch irgendwie "unpassend/falsch" verhalten. Im eigenen Hochzeits/Babywahn sieht man manchmal nicht, wenn da eine Freundin "verloren" geht... weil es bei ihr gerade nicht wie am Schnürchen läuft.

15

Eine gute Freundin von mir sagt immer:
" Jeder hat einen Anteil von 50% in einer Beziehung."

19

Ja ,nur eigentlich war es nicht so ,unser Baby kam für andere überraschend ,haben da niemanden von erzählt ,wir konnten nichtmal schlecht zu ihr sein ,weil sie seit dem Tag total dicht macht und uns quasi nicht mehr kennt ..

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen