Erfahrungen Bronchitis/angehende Lungenentzündung in der ss

Hallo liebe mitschwangeren

Vor 2-3wochen habe ich eine leichte Erkältung gehabt.
Durch mein Asthma ist das schon nachts ein Grund um Salbutamol Notfallspray manchmal nehmen zu müssen weil ich im liegen denke zu ersticken.
Durch meine vorherigen SS weiß ich von mein FA das ich das im Notfall auch Mal nehmen darf

So,nun war es vor paar Tagen so das ich dachte für zwei Tage das die Erkältung weg ist aber dann bin die Nacht von Dienstag auf Mittwoch nachts durch Husten mit schmerzen im Brustkorb wach geworden.
Dachte mir aber nichts dabei
Gestern Mittag aber bin ich kurz eingenickt und durch Atemnot wach geworden und dachte ich ersticke
Da um 13uhr bei den Ärzten Mittagspause war und ich um 15uhr los musste die Kinder abholen von der schule habe ich vorm losgehen mit dem inhaliergerat meines Sohnes inhaliert.
Habe eine 1/4 Ampulle von der Kochsalzlösung und drei Tropfen Salbutamol dazu gemischt
Danach ging es mir für 2-3std wieder besser und habe gelesen das Salbutamol im 2.trimester zum inhalieren okay wäre aber keine Tabletten Form und im dritten Trimester sollte man es ganz verweigern da es wehenhemmend wirkt
Ich bin in der 19.ssw

Hatte danach dann gestern noch zwei weitere Male inhaliert und die Nacht war den Umständen entsprechend gut,zumindest hatte ich keine Angst zu ersticken

Nun meine Frage, wäre es schlimm wenn ich jetzt noch bis übers Wochenende weiter inhaliere so 2-3mal am Tag oder lieber sein lassen und zum Hausarzt gleich gehen?

Liebe Grüße
Yasmin

1

Ich würde an deiner Stelle noch vor dem Wochenende zum Arzt gehen.

Wünsche dir Alles Gute 🍀 und gute Besserung :)

2

Danke dir,ja das ist am sinnvollsten
Man kann ja auch nicht immer glauben was im Netz steht und so wie es sich anfühlt wäre auch ein Antibiotikum für Schwangere auch gut bevor ich ersticke

3

Ja, musste ich vor kurzem auch nehmen, dieses Antibiotika für Schwangere.. Da gibt's ja für die Atemwege und so :)

Bevor es schlimmer wird und dann am Ende am Wochenende in der Notaufnahme landest.

Im Netz steht viel, bei sowas sollte schon ein Arzt drauf schauen :) alles Gute 😊

4

Ich habe auch schweres Asthma und mir mal wieder eine Bronchitis zugezogen.AB wollen wir noch nicht nehmen.Ich inhaliere fleißig hochdosiert mein Spray und nehme ACC akut zum lösen des Schleimes.Mein Arzt hat in der Tabelle nachsehen,dass man es nehmen darf in der ganzen Ss. Wenn das Asthma schlechter wird,darf ich noch 20 mg Prednisolon (Kortison) extra nehmen.Ich sitze nun schon zwei Wochen damit,aber es wird von Tag zu Tag besser.Dauert halt länger in der Ss.
Geh aber besser noch zum Arzt,denn bei Asthmatikern kann ganz schnell alles dicht gehen und das ist weder für dich, noch für dein Baby gut.
Ich wünsche gute Besserung

Glg pipi86

7

Danke dir
Ich komme vom Arzt
Er sagte es hört sich nicht gut an aber will erst den BT abwarten wegen Entzündung Werte bevor er mir ab gibt
Soll drei Mal täglich weiter inhalieren mit dem Gerät dazu zwei Mal am Tag ein Pulverspray was Kortison enthält nehmen und wenn es Mal zwischendrin schlimmer wird dann drei Mal am Tag zum normalen Spray greifen.
Leichte Temperatur hab ich auch schon und bin froh das ich beim Arzt war

5

Laut Embryotox ist es während der gesamten Schwangerschaft kein Problem und das Mittel 1. Wahl.
Mit einer Lungenentzündung ist nicht zu spaßen. Du wirst wohl darauf zurückgreifen müssen.
3 Tropfen über den Inhalator (also feucht inhaliert) ist gar nichts. Das ist die Dosirung für zweijährige Kinder.
Und dann müsste erstmal alles ankommen.
Also über diese geringe Dosis würde ich mir tatsächlich keinen Kopf machen.

Hast du denn einen guten Lungenfacharzt?

https://www.embryotox.de/arzneimittel/details/salbutamol/

8

Das ist so lieb von dir.lungenfacharzt bin ich nicht hin heute da ich den weiten Weg nicht geschafft hätte.mein Hausarzt ist aber top und hat mir sehr geholfen und ist auch sensibel an die SS Ran gegangen und hat mir gesagt das was ich jetzt machen soll ist nicht schädlich denn wenn der Mama nicht gut geht dann geht's dem Kind auch nicht gut...geht es der Mama aber wieder besser dann geht es auch dem Kind gut

11

Da hat er Recht.
Wenn du zu wenig Sauerstoff bekommst ist es ganz sicher alles andere als gut für dein Baby.
Und gerade das Gefühl zu ersticken erzeugt gern Panikattacken. Das ist alles andere als gesund für euch beide!

Also, erhöhe die Dosis auf jeden Fall etwas.
Feucht inhalieren ist übrigens sehr gut bei Bronchitis oder Lungenentzündung. Bei Asthma „reicht“ auch das Aerosol.

Alles Gute für Dich und werd schnell gesund! 🍀

weiteren Kommentar laden
6

Hi,
Ich hab hear kein Asthma oder irgendwas, hatte aber vor zwei Wochen auch Bronchitis. Hab ebenfalls mit salbutamol inhaliert da ich öfters keine Luft bekommen habe. Meine Ärztin hatte gemeint das sei kein Problem. Ich glaub ich hab’s sicher über Ben Zeitraum von 5 Tagen genommen, vor allem in der Nacht. Da wars besonders schlimm. Ich war damals 30. SSW, also schon im letzten Drittel. Viele Grüße und schnelle Besserung!

9

Lieben Dank
Ja,der Besuch beim Arzt hat mich sehr beruhigt und das ich es ohne schlechtes Gewissen machen kann
Ich bin nicht so der Arztrenner aber jetzt bin ich sehr froh da gewesen zu sein

10

Bei mir wars auch so, aber mir ging’s so schlecht, dass ich echt ALLES getan hätte.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen