Utrogest ? Erfahrung

Hallo ihr Lieben kurze Frage,
Musstet ihr das utrogest selbst bezahlen also privat Rezept ? Oder hat eure Frauenärztin das als normales Rezept verordnet ohne das zahlen?
Bin etwas schockiert da ich utrogest im Krankenhaus verordnet bekommen habe und sie mir jetzt ein privat Rezept ausgestellt hat sprich ich sollte gerade 58 Euro zahlen . Und die Krankenkasse sagte mir am Telefon das die es übernehmen würde aber die Entscheidung bei der Ärztin liegt die hat aber vom Krankenhaus ein schreiben bekommen das es notwenig ist und ich es mindestens 6 Wochen nehmen müsste .
Verstehe es nicht finde es echt gemein wenn die Ärztin das einfach so persönlich beschlossen hat obwohl die Krankenkasse es zahlen würde .
Sorry für den Text bin gespannt wie es bei euch war
Lg und viele dank

1

Wenn du es so bekommst zur Unterstützung = selbst zahlen. Wenn was vorliegt wie GK-Schwäche = Kasse. Sprich deinen Arzt an. LG

2

Huhu, ich hab es vom Kh angeordnet und von meiner Ärztin dann verschrieben bekommen. Gebühren frei wg Schwangerschaft.
Ruf sie nochmal an.

Liebe Grüße

4

Ja, mach das. Sie kann es dir definitv auf Rezept geben! LG

3

Achso, ich weiß natürlich nicht ob es da Unterschiede gibt, warum man das Medikament verschrieben bekommt. Mein Gebärmutterhals ist verkürzt.

5

Euch allen vielen dank ,
Ich weiss es auch nicht in dem Schreiben vom Krankenhaus steht ja die Notwendigkeit da ich eine starke blutung hatte und noch ein grosses hämatom vorhanden ist dort steht dein drohende fehlgeburt und die wollten mich da auch eigentlich stationär behalten was aber leider nicht so einfach geht aufgrund das ich 3 Kinder zuhause habe
Aber viele dank bin aber echt enttäuscht von meiner Ärztin das macht sie nicht gerade sympatisch

7

Meiner ist auch verkürzt, trotzdem musste ich es selber zahlen..komisch

weiteren Kommentar laden
6

Ich hab's selber gezahlt. 30 Euro für ca 14 Tage

8

Hallo,

ich musste es auch selber zahlen. Bin auch wegen Blutungen zur Ärztin und jetzt soll ich es auch 45 Tage nehmen. Habe auch 58,- € bezahlt.

LG Kids0508 mit Krümel im Bauch (8+0)

11

Okay komisch wie verschieden das ist bei der AOK haben sie mir aufjedenfall gesagt das ich einen Anspruch darauf hätte es bezahlt zu bekommen da es notwendig ist und die nicht verstehen weshalb die Ärztin das nicht direkt so austellt

15

Ich bin auch bei der AOK. Bei uns in der AOK Plus ist das so, das man in der Schwangerschaft am Ende bis zu 500,00 € abrechnen kann, daher werde ich dann dort die Quittung mit einreichen. Weiß aber nicht ob das überall so ist.

9

Ich musste es immer selbst zahlen.
Aber ich dachte bisher auch, dass es offiziell nicht als Medikament für die Schwangerschaft zugelassen ist, sondern bei Wechseljahren, weshalb man es selbst zahlen muss.

10

Nein. Bei GK-Schwäche o.ä. geht es auf Rezept. Musste es nie zahlen. LG

12

Ist ja komisch wie unterschiedlich das ist.
Während der kinderwunschzeit war mir aufgefallen, dass meine zweite Zyklushälfte viel zu kurz ist. Habe dann meine FÄ angerufen und sie hat mir ohne irgendeine weitere Untersuchung gleich ein Rezept für Utrogest ausgestellt. Musste nix zahlen. Als ich dann schwanger geworden bin meinte sie gleich ich soll es sicherheitshalber bis zur 12 SSW nehmen und hat mir noch ein Rezept ausgestellt. Zahlen musste ich auch da nichts, obwohl ich das Utro nur zur Sicherheit (sozusagen auf Verdacht auf gelbkörperschwäche) bekommen habe.

14

Ja ich finde es auch merkwürdig klar würde ich es kaufen wenn es so im Normalfall wäre aber ich finde es einfach echt unfair da auf dem Schreiben vom Krankenhaus die Notwendigkeit drauf steht und 58 sind schon einiges an Geld die man da einsparen und anderweitig fürs Kind oder die Familie ausgeben könnte anstatt etwas zu kaufen wofür die Krankenkasse zahlen würde meine Ärztin wird sich gleich melden bin gespannt

Top Diskussionen anzeigen