Mann bei Geburt ja oder nein?

So richtig weiß ich gar nicht wie wir es angehen wollen.... Mein Mann möchte bei der Geburt dabei sein, er hat aber kein richtigen Plan, wo wir die 2 kids unterbringen können, da unsere Großeltern noch arbeiten... Mir wäre es am liebsten, er betreut unsere 2 Mäuse wie immer und ich geh ganz entspannt mit meiner beleghebamme entbinden, jedoch hab ich angst das I h ihm dadurch was wegnehme... Hinzu kommt, daß er die ganze woche zwar im Umland arbeitet (100kn) aber eig erst Fr wieder heim kommt er will versuchen, um et herum abends heim zu komm, aber wenn seine lenkzeit rumm ist, steht der LKW. Außerdem brauch er eine Weile um hier zu sein. Ich warte doch nicht ewig auf ihn. Nehm wir an baby kommt und die 2 großen sind in der Betreuung kann er sie doch ganz entspannt, abholen und ich entbinde derweil, wenn es nachts los geht, werde ich sie sowieso nicht wecken und mit in Kreißsaal schleppen... Er sieht das alles ganz locker, aber ohne konkreten Plan überlege ich schon ihn einfach etwas zu spät zu informieren.... Ich kann mich nicht entspannen, wenn meine kids nicht ordentlich versorgt sind und in der Luft hängen... Wie soll ichs bewerten, wer hat Vorang? Mann? Kinder? Baby?

PS sollte es am Tag los gehen und mein Mann schafft es nicht sofort, werden die urgroseltern die Kinder zumindest solange betreuen, bis mein Mann kommt, aber über Nacht und Kochen für beide, dafür haben sie weder Platz noch die Kraft

Das ist echt ne schwierige Situation muss ich zugeben 🙈
Also mein Mann möchte dabei sein. Er kann zwar kein Blut sehen und ich hoffe er bleibt standhaft aber ich möchte ihn schon gerne dabei haben. Es ist ja auch unser erstes Kind.
Schwierig ist bei euch natürlich das Thema mit der Kinderbetreuung. Hab ihr keine guten Freunde / Tante etc die auf die Kinder achten können? Wenn dein Mann zu weit weg ist würde er vllt eh die Geburt verpassen und nicht rechtzeitig da sein aber von vornherein ohne ihn „planen“ ist auch nicht ganz fair. Für ihn ist der Moment ja auch besonders.
Sprecht doch noch mal miteinander und vielleicht findet Ihr eine Lösung die für beide gut ist

Rede mit deinem Mann darüber und beziehe ihn mit in die Entscheidung ein. Es ist euer Kind, also solltet ihr gemeinsam die Entscheidung treffen.

Ich verstehe dein Dilemma wegen den größeren kids. Ich hatte auch große Sorge um meinen ersten Krümel, wie er während der Geburt des zweiten versorgt sein würde. Er war zum Zeitpunkt der Geburt 14 Monate alt, Schwiegereltern fielen flach, da sie raucher sind und zum einen es nicht so genau nehmen, ihn vom Nikotin fern zu halten, zu mal sie im Haus rauchen. Ich hab mich daher für eine Freundin entschieden, wir haben vorher geübt mit söhnchen und er hat es gut gemeistert. Mein Mann wollte zum einen nämlich unbedingt dabei sein, zum anderen brauchte ich ihn auch einfach dabei.

Gibt es bei euch die Möglichkeit, das Freunde euch unterstützen?

Mein Mann sagt :Wir können eh nichts planen, weil wir nicht wissen wann es kommt! Ich bin der Meinung man kann alle etwaigen Situationen durchplanen, aber er sieht das gaaaaanz entspannt... Unsere Freunde haben alle selbst 2-3kinder, gehn arbeiten, da will ich mich nicht reindrangen, Zumal meine Kinder fast nur bei uns sind oder 1 mal im Monat bei opa u Oma, sie würden es überleben aber ich hätte keine Ruhe.... Ich werde es so machen, daß wenn der Tag kommt und es nachts ist, das ich alleine ins kh geh mein Mann kann ja früh wenn kids in der Schule bzw kg sind nachkommen, wenn es am Tag ist, werden Oma u Opa zumindest sie abholen und wenn das Baby bis abends nicht da ist, muss mein Mann heim! Vll kommt es auch am we, dann haben alle anderen Omas Zeit... Ich denke diesen Kompromiss werde ich mit mein Mann besprechen und dadurch sind alle mehr oder weniger zufrieden.... Danke euch

Ich würde nicht ohne ihn planen, aber ihn fragen, welche Ideen er zur Kinderbetreuung hat und schauen, ob und wie sich das gut umsetzen lässt.
Natürlich kannst du nicht auf ihn warten, wenn das Kind kommt, aber von vorneherein ausschließen würde ich den werdenden Vater nicht. Es ist ja auch für ihn ein einzigartiger Moment und nicht nur für dich.

Klärt die Kinderbetreuung. Wenn sich da nichts findet, geht es leider nicht. Wenn aber alles passend gemacht werden kann, fährst du alleine ins Krankenhaus vor und er kommt dann so schnell es geht nach, sofern er nicht rechtzeitig zuhause sein kann.

Manchmal geht eine Geburt ja auch schnell, sodass die Kinder gar nicht soo lange woanders bleiben müssten. Und wenn es mehrere Tage dauert, kann dein Mann die Kinder solange betreuen, bis es richtig losgeht und dann springt jemand aus der Verwandtschaft ein, bis alles geschafft ist und ihr die ersten Stunden zu dritt genießen konntet. Solange das Krankenhaus in der Nähe ist, lässt sich das stundenweise doch gut umsetzen. Er muss ja nach der Geburt nicht die ganze Zeit im Krankenhaus bleiben, bis du entlassen wirst.

Hallo,

generell bin ich ja dafür den Mann mitzunehmen, wenn er es will. Meiner will mit und ist mir auch bei der ersten Entbindung eine große Stütze gewesen. Wir wissen jetzt schon dass meine Mutter ca. 2 Wochen vor ET bei uns schlafen wird, einfach damit unser Sohn versorgt ist. Wenn ihr aber keine Betreuung habt, versteh ich nicht wie er sich das überhaupt vorstellt. Sollen die zwei Kids alleine zuhause bleiben??? In eurem Fall, hätten für mich die Kinder Vorrang. Wenn keine Betreuung für die Kids vorhanden ist, muss er aufpassen. Ihr könnt sie ja schlecht mitnehmen. :-)

Wie weit bist du ? Andere kita eltern fragen ob ein kind wegen Geburt uebernachten darf und vorher ausprobieren. Vielleicht am besten die Eltern vom jeweils besten freibd / in fragen?

Hallo,

Wir stehen vor einer ähnlichen Situation, haben 2 Kinder zu versorgen und betreuen und meine Mutter hat ca 2 Std Anreise. Wenn die 3. Geburt genauso rasch läuft wie die zweite ist das Baby in den zwei Std schon da ;-)

Wir haben noch ein paar Freunde, Nachbarn etc in petto die alle gerne einspringen werden, aber keiner davon ist garantiert verfügbar (Arbeit, selbst Kinder zu betreuen usw).

Wir lassen es einfach auf uns zukommen. Wenn wir jemanden haben der gut auf die Kinder aufpassen kann, dann kommt mein Mann mit. Ist keine Betreuung parat passt mein Mann auf und ich fahre schonmal ins Krankenhaus und entbinde im Zweifelsfall alleine.

Ich würde mich an deiner Stelle nicht festlegen, sondern es einfach auf mich zukommen lassen.

LG

Also ich würde meinen Mann dev mitnehmen und ihm das nicht nehmen, da hätte der Mann Vorrang, die Kinder kommen schon unter.ich bin auch kurz vor Termin und müssen unseren 2jährigen unterbringen. Meine Schwiegermutter hat eine gute Stunde Anfahrt, .werden also wenn es schnell geht ihn woanders unter bringen u d sie holt ihn dort ab.können deine Freunde nicht einspringen bis eine oma die kids holt?
Ich denke da findet sich eine Lösung, die Kinder nehmen doch kein schaden wenn sie halt mal kurz bei Nachbarn/ Freunde sind bis oma sie holt.

Top Diskussionen anzeigen