Angst mit Spritze etwas verletzt zu haben

Hallo zusammen,

vermutlich eine total bescheuerte Frage, aber irgendwie brauche ich gerade Bestätigung.

Habe gerade Prolutex gespritzt, blöderweise hat mir die Apotheke 25 mm statt 12 mm lange Kanülen gegeben. Beim "Reinschieben" kam mir das komisch vor und ich habe sie wieder rausgezogen (und Gott sei Dank noch eine richtige Kanüle aufgetrieben). Jetzt habe ich die (vermutlich irrationale) Angst, dass ich da etwas verletzt habe; weiß nicht, wie weit ich die Kanüle schon drin hatte.
Aber a) ist da unter dem "Speck" ja noch Muskel und
b) habe ich ca. 6cm schräg rechts unter dem Nabel gespritzt, da dürfte die Gebärmutter ja außer Reichweite sein, oder?

Liebe Grüße,
Oryx (9+2)

Empfehlungen aus unserer Redaktion

Die ist in der woche kurz über der schaamhaarbegrenzung und viel weiter drinnen.

Danke!

Da ist bestimmt nichts passiert! Ist ja alles noch viel weiter unten zu dem Zeitpunkt der SSW. Ich hab Prolutex immer in den Oberschenkel gespritzt.

Danke!

Ich glaube, ich wechsele auch mal, mein Bauch ist inzwischen ziemlich zerstochen.

Arnica 30% salbe hilft mir gut.
Ich spritze heparin #winke
Oberschenkel tut mir zu weh.
Dank der Salbe gehen die Flecken aber schneller weg am Bauch.

Danke für den Tipp, das probiere ich mal aus!

Ich fand den Bauch zum Spritzen angenehmer (habe dort für die ICSI die Medis gespritzt) aber als ich dann schwanger war hatte ich da Schiss 😂 in den Oberschenkeln gings aber auch, hat halt ab und zu mal leicjt geblutet..

Top Diskussionen anzeigen