Schwangerschaftsvorsorge Muttermund abtasten ?

Alle 4 Wochen mit der Hand durch den Arzt abtasten sinnvoll oder nicht? Wie wird das bei euch gemacht?

1

Hatte es weder beim gyn, noch bei der Hebamme in den letzten 3 Schwangerschaften. Dort wurde nur unter der Geburt geschaut von der Hebamme Und Das auch nicht oft.
Es macht auch wenig Sinn, wenn man keine Beschwerden hat.
Mir wäre das Risiko zu hoch dass Keime eingeschleppt werden, daher bin ich froh dass bride das so gehandhabt haben #winke

2

Sinnvoll sicher nicht.
Bei mir hat bisher noch keiner danach geguckt und ich bin jetzt 38+6

3

Noch nie gehabt. Würde auch auch sagen, dass er das bitte nicht machen braucht.

4

Also selbst bei mir wurde es bis jetzt nur einige Male gemacht, trotz dass ich ein Risiko habe wegen gmh Verkürzung. War deshalb immer froh wenn er nachgeschaut hat. Und zu der Aussage wegen keimen ein schleppen... Das finde ich persönlich quatsch. Wenn du Sex hast ist das Risiko deutlich höher und das ist in der ss ja nicht verboten. Von daher vertraue deinem gyn. . Er wird wissen was er macht. Nachfragen kannst du ja trotzdem.

LG Blume 37. Woche

21

Der Unterschied zwischen Sex mit dem eigenen Partner und dem FA ist aber, dass der vielleicht an dem Tag schon 10 Frauen mit wer weiß was für Infektionen auf dem Stuhl hatte.

5

Bei mir wird das auch jedesmal gemacht. Fühl mich dadurch aber auch sicherer. Von Keimen keine Spur :-D es wird auch jedesmal ein Abstrich gemacht :-D

LG Dadaa mit Prinzessin 34.SSW

6

Hallo.
meine Frauenärztin guckt regelmässig nach bis jetzt bei jedem Termin immer nach 4 wochen .
Liebe Grüße.

7

Hallöchen
Wie weit bist du denn?? Bei mir wurde nur einmal in der 27. Ssw (wegen frühzeitigen Wehen) und dann ab et getastet... Da ich ab alle zwei Tage bei meinem Gyn war, wurde mir das schnell zu viel, aber wir mussten die portio etwas stimulieren... Mein Sohn kam nämlich erst in der 43. Ssw... Nichtmal unter der Geburt wird so oft getastet... Ich lag 36 Stunden in den Wehen im Krankenhaus und wurde im zimmer nur zweimal (einmal bei stationärer Aufnahme und einmal Kontrolle) und im Kreißsaal nur einmal abgetastet wobei im Kreißsaal dann endlich die Fruchtblase platzte...

Ich finde es ehrlich gesagt ein wenig zu oft und sehr warscheinlich auch viel zu früh, da du von alle vier Wochen sprichst...

Alles liebe

8

ja, macht meine FÄ immer, ist Routine bei jedem Besuch dort wie auch Urin/ PH-Wert checken, Blutdruck messen usw. Zum Thema Keime: Da vertraue ich doch mal darauf, dass Frauenärzte generell steril arbeiten, sonst würde mir das doch sehr zu denken geben...

LG

Maja, 36. SSW

11

Dann verate ich dir mal was ;)
Steril arbeiten Gynäkologen nur sehr sehr selten und das auch eigentlich nur bei ops... Eine gynäkologische Praxis muss ihre spekular nur desinfizieren, aber nicht sterilisieren, da er in intakte Schleimhäute eindringt!!! Es gibt nur sehr wenige Praxen, die sich dennoch einen autoklaven leisten und die spekular sterilisieren... Die Handschuhe, die er dafür benutzt, sind einmalhandschuhe aus einer meist 500er Packung und sind auch alles andere als steril... Das wäre im übrigen auch viel zu teuer und zu aufwendig jedes mal bei einer Patientin sterile Handschuhe zu verwenden, wenn es sich nicht um eine op handelt wie IUP legen/ziehen...

12

hm, na dann habe ich wohl Glück gehabt :-). Aber mal ernsthaft, selbst wenn es so ist, man hat ja auch noch Sex, ich gehe auch Baden und regelmäßig Schwimmen und alles ist super. Ob nun ausgerechnet mein Gyn. bei der Untersuchung Keime einführt, da habe ich mir nie Sorgen drüber gemacht. Ob andererseits das Abtasten des Muttermundes jedes mal nötig ist, ist ein anderes Thema. Geschadet hat es mir bislang jedenfalls nicht denke ich.

LG

Maja

weitere Kommentare laden
9

Nö, meine Hebi schau auch immer nur unter der Geburt nach dem MuMu, ansonsten muss da auch eigentlich nichts kontrolliert werden, wenn es keine Beschwerden gibt.
Mein FA sieht mich ohnehin nur 3x in 40 Wochen für die 3 US.

Top Diskussionen anzeigen