Eigene Geburtsurkunde beantragen

Huhu,
da ich nicht verheiratet bin, benötige ich ja meine Geburtsurkunde für das Krankenhaus bei der Entbindung richtig?
Ab und zu liest man auch GeburtsurkundeN.
Muss also vom Vater des Kindes auch die Geburtsurkunde vorliegen?
Wenn ich diese beantragen muss, da wir nicht an Sie rankommen, wann mache ich das? Nicht das es da so eine „darf nicht älter sein als“ Regelung gibt.
Vielen Dank euch

1

bei nicht verheiraten brauchst ihr von euch beiden die Geburtsurkunde und eine Vaterschaftsanerkennung von deinem Freund. alles müsst ihr zusammen haben vor der Geburt des Kindes.
Die Geburtsurkunden von euch sind eigentlich bei den Eltern im Stammbuch vorhanden .
LG jessy mit Bauch Krümel 18 ssw

6

Vaterschaftsanerkennung sowie Sorgerechts-Urkunden haben wir bereits.
Dann kümmern wir uns jetzt direkt um die Geburtsurkunden von uns beiden.
Danke
Lg

2

Die darf maximal so alt sein, wie der Mensch, dessen Geburt sie beurkundet.
Man beantragt eine Abschrift beim Standesamt, das sie ausgestellt hat.
LG

5

Das meine Geburtsurkunde grundsätzlich und definitiv nicht älter als ich sein darf ist ja mehr als logisch.. geht ja kaum....

Eine Dame hatte behauptet, dass man eine neue, beglaubigte Kopie braucht. Nicht die ursprüngliche Urkunde nehmen darf.

Das hat mich schon sehr gewundert und verunsichert.

Lg

8

Soviel zum Ablaufdatum, Spaß nicht verstanden.

Es GIBT KEINE beglaubigte Kopie einer Geburtsurkunde, es gibt nur eine Abschrift. Die kann man einfach beantragen und dann hat man eine eigene, wenn die Eltern sie nicht rausrücken wollen.
Und ja, das Stammbuch bekommt man natürlich wieder. Ich hatte auch das Stammbuch meiner Eltern mit.

weitere Kommentare laden
3

Hallöchen,

wenn auf der Geburtsurkunde des Kindes beide Elternteile eingetragen werden sollen, benötigt das Amt eure beiden Geburtsurkunden.

Die kann man beim Standesamt des Geburtsorts beantragen. Meistens sogar schon online.

Das solltet ihr vielleicht jetzt schon machen. Das dauert ja auch meistens unterschiedlich lang.

Denke eine Regelung wie alt die sein darf gibt es nicht. Denn wenn du deine eigene Geburtsurkunde von deiner Geburt mitbringst ist die ja meistens schon über 20 Jahre alt ;)

Lg
Änni

4

Man bekommt die ja auch wieder oder? Die Mutter meines Freundes möchte sie nicht aushändigen. Sie denkt sie bekommt sie nicht wieder.

Eine andere Dame die ihr Kind vor ein paar Monaten zur Welt gebracht hat, hatte behauptet, es muss eine neue, beglaubigte Kopie sein.

Glg

10

Huhu, ihr bekommt sie wieder. Ihr könnt auch welche beim Standesamt kostet 10€. Kann man auch Online machen wenn ihr nicht mehr in dem ort wohnt ;) LG

7

Also ich kenne das so

Um dein Kind anzumelden brauchst du eine Geburtsurkunde beider Eltern die nicht älter als 3 Monate ist


Ich hab meine Kinder direkt beim Standesamt angemeldet.

Dort kann man direkt vor Ort mit einem gültigen ausweisdokument sich eine Abschrift beglaubigt aushändigen lassen und damit meldet man dann auch das Kind an.

Wenn du es im KH machen lassen möchtest musst du natürlich die Geburtsurkunden dabei haben.


LG
Corinna
Mit Leon (6,5J) 💙 und Lara (3,5J)💜
& Lina Inside (36ssw) 💓
...Noch 31 Tage 😍...

9

Huhu,
das ist ja interessant. Das habe ich noch gar nicht gehört und nicht gelesen.
Immer nur im Zusammenhang mit dem Krankenhaus.
Dort muss man beide Geburtsurkunden vorlegen. Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht auch. Mein Stand der Dinge.
Danach muss man zum Standesamt und das Kind bei seiner Gemeinde anmelden.

11

Eine Geburtsurkunde kann nicht verfallen ;) Wir haben uns welche im Jahr 2010 besorgt und die vor 6 Wochen bei der Geburt unserer Tochter benutzt.

weitere Kommentare laden
13

In Berlin kann man die Abschrift online beantragen und sich zuschicken lassen; also echt komfortabel. Je nachdem wo du herkommst, geht es bei dir vielleicht auch ohne Nummer ziehen vor Ort ;-)

17

Huhu,
also bei meiner Gemeinde wo ich jetzt wohne.
Nicht in dem Ort wo ich geboren wurde.

Wenn ich in einem anderen Ort m in Kind zur Welt bringe, schicken sie das automatisch zu meiner Heimatgemeinde?

Ich bin jetzt total verwirrt 🙈

18

Ich habe weder bei meiner Hochzeit, noch beim beantragen der Geburtsurkunde meiner Kinder eine beglaubigte Abschrift gebraucht. Ich hatte immer mein original dabei und das hat gereicht. Lt. Krankenhaus benötigt man bei uns für die Geburtsurkunde bei verheirateten Eltern nur das Stammbuch, und bei unverheirateten Eltern nur die Vaterschaftsanerkennung und die Personalausweise.

weitere Kommentare laden
24

Um vielleicht etwas Struktur in die ganzen unterschiedlichen Antworten hier zu kriegen: Normalerweise meldet das Krankenhaus das Kind beim Standesamt an, weil Ärzte und Hebammen dazu eine gesetzliche Verpflichtung haben. Das passiert grundsätzlich in dem Standesamt, in dessen Zuständigkeit die Entbindung stattgefunden hat.
Somit wird auch das Krankenhaus dir sagen welche Unterlagen du benötigst. Wir brauchen zum Beispiel auch unsere originalen Geburtsurkunden obwohl wir verheiratet sind. Dazu Kopie vom Perso und Eheurkunde. Was du zusätzlich benötigst wird dir also das Krankenhaus sagen oder für rufst direkt beim Standesamt an, da zuständig sei wird. Viele Standesämter haben diese Info schon auf ihrer Webseite.
Die Info wie es bei andere war wird dir nicht viel helfen, da das eben unterschiedlich ist ( warum auch immer).
Eure Geburtsurkunden könnt ihr bei eurem Eurem Standesamt bei dem eure Geburt beurkundet wurde jederzeit nachbestellen. Auch dazu ist es gut zu wissen, ob man eine Kopie braucht oder ein Original. Bei uns geht zum Beispiel nur das Original, eine Freundin könnte bei sich Kopien abgeben.
Die Geburtsurkunden kann man meist Online bestellen oder man ruft da auch kurz an.
Also mein Tipp: Ruf im Standesamt an, da für die Geburt zuständig sein wird. Dann hast du genaue Antworten und keine Vermutungen. :-)

28

Huhu,
ja das mache ich morgen direkt so.
Im Krankenhaus bekam ich ja keine Antwort.
Danke für deine nette und ausführliche Antwort!
Lg

31

Hallöchen
Mir wurde gesagt, dass es IMMER die originalen Dokumente sein sollten... Wenn diese nicht mehr vorhanden sind, können beglaubigte Kopien verwendet werden, die kosten jedoch zusätzlich Geld... Die Dokumente werden nur benötigt, um die Geburtsurkunde des neugeborenen zu erstellen... Ist das erledigt, bekommt ihr die ohne Umwege zurück... Deine Schwiegermutter brauch sich also keine Gedanken machen, zumal das Dokument sowieso Eigentum deines Freundes ist und nicht ihres...

Alles liebe

Top Diskussionen anzeigen