Mutterschaftsgeld bei Übertragung

Bekommt man die Tage die man überträgt eigentlich auch ausgezahlt?
Ich war ja mehr als 42 Tage dann schwanger.. Bin jetzt schon ET+7

1

Hey, ja das ist quasi das Glück derjenigen die drüber sind ;-) man bekommt immer die 8 Wochen nach der Geburt.
LG

2

Also vorher verlängert es sich beim Übertragen (ab Tag 1 des ursprünglichen MuSchu bis Geburt = mehr als 6 Wo wird bezahlt) und danach sind es noch mal fix 8 Wochen (immer)?

Trifft also nur die "negativ", die früher entbinden. Wobei.. was heißt negativ.. Hallo kleiner Erdenbürger 🙂

3

Auch die trifft es nicht negativ, da die vorher nicht genutzten Tage Mutterschutz hinten dran gehangen werden. Man hat IMMER mindestens 14 Wochen

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen