Geburtsgespräch KH

Hallo ihr ihr lieben,
War heute im KH zur geburts besprechung. War ne ganz alte dame hebamme die das gemacht hat. Sie hat mir einfach den zettel für den nakose artzt in die hand gedrück für die pda ( die ich überhauptnicht will ) dan hat sie Bluthochdruck gemessen und mit so einem gerät nach dem herzschlag geschaut und das wars.
Also irgendwie hab ich mir das anders vorgestellt🤷🏽‍♀️. Hab schon so oft gehört das viele über die geburt gesprochen haben und ihre wünsche erläutert haben und das per Ultraschall nochmal geschaut wurde.
Jetzt bin ich total enttäuscht.
Zumal mein FA auch nur seine 3 Ultraschalls macht und ich zeit fast 2 monaten mein baby nicht mehr gesehen habe 😔
Hab mich so auf den termin gefreut wollte sogern wissen wie viel gewicht es zugenommen hat und wie groß es geworden ist 😔

Hat jemand schon dieses Gespräch gehabt ? Und was wurde bei euch alles gemacht ?

Liebe grüße 💕 Ela (36ssw)

1

Bei uns würde nur eine Amanese gemacht und gefragt ob wir noch etwas besprechen wollen oder wir besondere Anliegen hätten. Also eigentlich noch weniger als bei dir🤔 allerdings sagte sie auch, meine Schwangerschaft wäre so unproblematisch, da müsse man eigentlich nichts beachten. Zumindest war sie sehr herzlich und positiv 😊

2

*Anamnese

4

Oh vllt bin ich aufm falschen plan. Dachte immer das die nochmal Checken ob alles ok ist. Naja bzw obs auch gut liegt 🤷🏽‍♀️
Naja dan müssen wir uns auf eine Überraschung freuen 😊
Alles liebe dir 🍀

weitere Kommentare laden
3

Ich hatte gestern auch. Erst fast ne Stunde mit Hebamme geredet und dann zum Arzt zur Geburtsplanung, US wurde auch gemacht. Der letzte war ja 30. Woche von meinem Arzt und ich war auch total gespannt, wie groß und schwer er mittlerweile ist. Naja und plötzlich habe ich Zuviel Fruchtwasser, Kopf und Bauch zu groß 😳 naja Ursache könnte ne versteckte Diabetes sein. Aber irgendwie hat man mich im unklaren stehen lassen und die fragen kommen ja meist erst zu hause. Zum Glück habe ich morgen Termin mit meiner Ärztin und da werden wir das hoffentlich nochmal besprechen.

7

Mit dem artzt auch ? Wow das is ja toll. Mein letzter war auch etwa 29-30 ssw 😬
Jaa die fragen kommen komischer weise bei mir auch immer erst zuhause 🙃
Wenigstens kannst du morgen dan deine fragen die du hattest stellen :)

Wünsche dir alles gute 🍀

8

Ja der arzt bzw Assistenzärztin hat geschallt nach dem Gespräch und weil sie sich nicht sicher war, hat sie dann die Ärztin geholt zum nochmaligen schallen. Waren insgesamt von 11-15.30 Uhr im kh gewesen. Von Hebamme, bis Doc, bis Anästhesist (für KS falls notwendig werden sollte) war alles bei.

Ja hoffe auch das mir meine Ärztin die Angst nimmt und mich aufklärt.

9

Ich hatte meinen Termin gestern gehabt. Bin auch extrem enttäuscht. Ich musste erstens über 1 1/2 stunden warten bis ich dran kam. Dann wurde bei mir Ultraschall gemacht und vorallem die Kaiserschnitt narbe. Ob ich normal gebären darf.
Das wars.



Lg
Nana 37.ssw

10

Hey!

Also ich war heute auch im Krankenhaus. Bei uns ist es dann ein termin zur anmeldung. Das war quasi nur papierkram und ich konnte halt fragen stellen. Haben nun nächste woche noch so einen info abend mit kreißsaal besichtigung. Untersucht wurde ich auch nicht. Allerdings hat mein frauenarzt mich schon aufgeklärt dass er ca 37te woche schaut wie der kleine liegt usw und dann mit mir die geburt bespricht bzw bei problemen engmaschiger kontrolliert usw.

Liebe grüße elsbeth 36 ssw.

11

Also das was du erlebt hast ist eigentlich Standard bei mir war es auch so, CTG schreiben, zwischendurch die Zettel bekommen. Auch wenn du jetzt keine PdA willst müssen sie dich informieren, denn unter der Geburt gibt es keine Zeit mehr dafür. Ich hatte dann noch ein kurzes Arzt Gespräch zwecks möglichen Dammschnitt etc u das wars. Auch kein Ultraschall.

12

:-( das tut mir leid, dass das für dich so blöd gelaufen ist. Bin auch schon nervös, nächste Woche hab ich meinen Termin... hier im Forum haben so viele Ärzte, die dauernd Ultraschall machen, tolle detaillierte Geburtsgespräche haben, usw...
Leider ist es wie es ist, in der Klinik ist man nicht selbst für seine Geburt verantwortlich... dauert es zu lange? Wehentropf, Blase aufschneiden, Damm schneiden, KS, usw... für die medizinische Sicherheit von unseren Kindern und uns, geben wir leider unsere Selbstbestimmung bei der Geburt her. Wenn alles nach Plan läuft, kann man mitreden, bei Verzögerungen, kleinen Veränderungen, wird medizinisch eingegriffen...

Sorry, bin über all das momentan frustriert. Geburtshaus trau ich mich nicht, weil meine erste Geburt im KS endete...

13

Ja da gebe ich dir vollkommen recht.
Man darf sein kind nicht die ruhe lassen und gestresst wird man vom kh auch dazu..
also ich war gestern echt sprachlos. Kanns total verstehen das es zu wenige hebammen gibt ist aber nicht der grund wie am laufband zu arbeiten..
Hab nächste woche ein gespräch beim fa das werrd ich aufjedenfall ansprechen.
Am liebsten würd ich zuhause Gebären 😂 aber das würd ich mich garnicht trauen..

Bin auch total frustriert kann kaum schlafen weil ich mir einfach soviele gedanken mache..
die dame gestern meine auch damals wars viel entspannter für die mamas mitlerweile ist alles nur schnell schnell 🙄
Naja bin ja mal gespannt wie das alles wird..

Ich wünsch dir alles liebe und gute für euch 2 💕 🍀

14

Ich würd auch so gern Zuhause bleiben, aber wenn dann irgendwas ist... mein Mann möchte es auch auf keinen Fall und es kostet wahnsinnig viel, zumal es ja eh kaum noch Hebammen machen...

Versuch entspannt zu bleiben. Ich hab inzwischen viel zum Thema Geburt gelesen und das wichtigste ist, nicht zu verkrampfen. Wir schaffen das, ob mit Hebamme, die Verständnis hat oder ohne. Unser Körper kann das! :-)

Top Diskussionen anzeigen