Mutterschaftsgeld nach Krankschreibung

Hallo zusammen,

weiß jemand wie hoch das Mutterschaftsgeld ist, wenn man direkt vor dem Mutterschutz krankgeschrieben war und Krankengeld bekommen hat, bzw krankgeschrieben war ohne ins Krankengeld zu fallen? Und dann noch mal die Variante schwangerschaftsbedingt krank und nicht schwangerschaftsbedingt krank, jeweils mit oder ohne Krankengeldbezug.

1

Hey =)
Soviel ich weiß hat eine krankschreibung ohne Krankengeld keine auswirkung auf mutterschaftsgeld /elterngeld. .Bei Krankengeld Bezug wird das angerechnet und du bekommst weniger Geld,da speilt es keine Rolle ob Schwangerschafts bedingt oder nicht.

Lg

4

Doch, warst du schwangerschaftbedingt länger als 6 Wochen krank und hast deshalb Krankengeld bekommen, darf dir das im Mutterschutz nicht zum Nachteil angerechnet werden. Dann bekommst du im Mutterschutz dein normales Gehalt (nicht vom gekürzten Krankengeld) für 14 Wochen. Warst du normal krank länger als 6 Wochen und hast Krankengeld bekommen, dann wird dieses auf deinen Mutterschutz angerechnet und du bekommst weniger mutterschutzgeld und im gleichen Atemzug natürlich auch weniger Elterngeld.

2

Ich kann dir nur schreiben wie es bei mir ist: also ich wurde 3 Tage bevor mein Jahresvertrag ausgelaufen ist krankgeschrieben das war Ende Juli seid dem bekomme ich Krankengeld. Im Januar dann wird auch bei der L-Bank entschieden ob es für die als Schwangerschaftsbezogene Krankheiten zählt oder nicht. Wenn ja werden dir krank Monate bei denen ausgeblendet und du bekommst ca. 65 % deines letzte Gehaltes ansonsten wenn die es nicht anerkennen zählt es als 0 Einnahme und du bekommst nur den Mindestsatz an Geld von ca. 300 €

3

das wovon du redest ist Elterngeld. Nicht Mutterschaftsgeld.

Top Diskussionen anzeigen