Bluttests bei Vorsorgeuntersuchungen?

Ich bin in der 28. Woche schwanger und nun wurde bei mir ein massiver Eisenmangel festgestellt. Allerdings nicht vom Frauenarzt, sondern von einem anderen Arzt im Rahmen anderer Untersuchungen. Nun wollte ich mal von euch wissen, ob bei euren Vorsorgeuntersuchungen beim FA Bluttests gemacht werden. Sollte das nicht allein wegen möglicher Ss-Vergiftung und Leberwerten gemacht werden? Bei mir wurde bislang nur am Anfang der Ss und neulich wegen dem Test auf Ss-Diabetes Blut abgenommen. Wäre ich nicht bei dem anderen Arzt gewesen, wäre der Eisenmangel nie erkannt worden. Zerbreche mir nun natürlich den Kopf, dass es die Entwicklung des Babys beeinträchtigt hat...

1

Huhu

Blut wurde mir nur am Anfang einmal abgenommen, allerdings wird bei jedem Termin der hb wert gecheckt.

Ich würde bei dem FA mal fallen lassen das du den Mangel hast und erstmal sehen wie reagiert wird

Liebe Grüße und alles gute :-)

2

Huhu,
bei mir wurde auch nur zu Beginn der SS und zum Diabetes Test Blut entnommen, dort aber mit dem Eisenwert( ca.25-26SSW). Bei meinem letzten Termin wurde auch nur nochmal der Eisenwert überprüft, da er beim letzten mal zu niedrig war. Wüsste jetzt nicht das standardmäßig Leberwerte getestet werden. Schwangerschaftsgestosen kann man theoretisch schon mit dem Urin erkennen, wenn du sonst keine Symptome hast, dein Blutdruck i.O. Ist, denke ich nicht das da Leberwerte abgenommen werden.

Die kleinen Vampire saugen sich schon das raus was sie brauchen ^^Da würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Aber für dich ist es ja nicht schön, wenn man sie so wie "ausgelutscht" und müde fühlt oder hast du bist jetzt keine Symptome eines Eisenmangel?

Das mit dem Eisenwert sollte natürlich nicht passieren, hast du denn mal gefragt ob der abgenommen wurde? Vielleicht macht dein Frauenarzt ja eine weitere Blutuntersuchung standardmäßig erst später z.B. bei deinem nächsten Termin.

LG Lilie 36 SSW

3

Habe heute die Ergebnisse gekriegt und mein FA war nicht mehr zu erreichen. Die Ergebnisse waren superschlecht und wurden dem FA vom anderen Arzt gefaxt. Werde am Mo. direkt dort anrufen und nachhaken.
Fühle mich schon schlapp, habe auch Kurzatmigkeit, dachte nur, dass das eben die üblichen Ss-Beschwerden sind.

4

Das ist wirklich seltsam... Im Mutterpass ist doch sogar extra eine Spalte (Hb) für den Eisenwert... wird bei mir jedes mal gecheckt und eingetragen. Ist diese Spalte in Deinem Mutterpass immer leer?

6

Ja, ist leider immer leer, bis auf die erste Untersuchung am Anfang der Ss. Da habe ich noch gar nicht drauf geachtet.

9

Also das würde ich mir ganz genau erklären lassen! Es hat schließlich seinen Grund, wieso das zu den Standard werten gehört, die laut MuPa jedesmal geckecht werden sollten. Ich finde das schon nachlässig und bin gespannt auf die Erklärung!

Sowas wäre für mich ein Grund den Arzt zu wechseln. Zumal es Dir doch am Anfang eh nicht so gut ging?! Da sollte man meinen, dass besonders gut geschaut wird. Aber der macht ja nichtmal das Minimum... Sehr ärgerlich!

Ich wünsche Dir alles Gute!

LG :-)

5

Huhu

Da wäre ich an deiner Stelle auch ziemlich wütend. Eig. Soll es ja schon Standard sein sowas zu prüfen aber meine Ärztin machte das auch nicht regelmäßig, irgendwann haben sie mir Blut abgenommen und vier Wochen später nochmal (ein Wunder) dann hab ich mal nachgerufen und wollte die werte wissen da ich ein komisches Gefühl hatte und in der Zeit plötzlich viel Lust auf Fleisch hatte dann meinte die MFA nicht tatsächlich ja ob ich denn jetzt gut fahre mit den Eisen Tabletten da mein hb wert wieder super gestiegen ist .. ich dachte auch ich hör nicht richtig - welche Eisen Tabletten?! Wurden mir nie verschrieben und mir wurde auch nicht gesagt dass mein Eisenwert zu niedrig war.. das fand ich auch ziemlich grob -.-

7

Das Blöde ist, dass ich v. a. im ersten Trimester einige Probleme hatte mit Infektionen und Blutungen etc. und der FA meist gar nichts unternommen hat, z. B. Krankschreiben bei leichten Blutungen zur Schonung. Bis ich dann kurze Zeit später mit starken Blutungen im Krankenhaus gelandet bin. Überlege mir wegen der Nachlässigkeiten den Arzt zu wechseln, auch wenn es jetzt in der 28. Woche nicht optimal ist.

8

Können uns echt die Hand geben hatte anfangs auch immer wieder Blutungen die meine Ärztin nicht für voll nahm, da ich rh-negativ bin mussste ich gespritzt werden das hav ich aber nicht von ihr erfahren sondern vom damaligen Notdienst.. sie war da auch sehr fahrlässig, auch bei meiner letzten Untersuchung hätte sie die Prophylaxe fast vergessen obwohl ich es ihr zuvor 3x(!) gesagt habe und das wäre normal nicht meine Aufgabe an sowas zu denken.. das tolle war sie gab sie mir dann so zwischendrin und im stehen - war natürlich sehr super ;-)

Ich war und bin heute noch stibksauer, habe auch überlegt zu wechseln aber ich bin schon bald in der 34. ssw, ich bin gespannt wie der nächste Termin abläuft und wenn da wieder etwas sein sollte dann werd ich es direkt sagen und mir bei nem anderen Arzt nen Termin geben lassen!

Ich an deiner Stelle würde wechseln ne Freundin von mir hat zu dem Zeitpunkt auch noch gewechselt.

10

Du hast recht.
Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung sollte das immer gemacht werden.
Ich werde alle 4 Wochen gewogen und dann wird auch der Bluttest bezüglich eisen gemacht.
Dazu reicht aber ein Fingerpikser. Urin gebe ich auch jedes ab.
So alle 8 Wochen wird richtig Blutabgenommen, um auch noch Vitamin d etc zu testen….
Ich dachte, das wäre ganz normal! Vlt ist das auch sehr viel, aber Eisen sollte ja immer in den Mutterpass eingetragen werden- sollte also wohl immer gemessen werden.

Du kannst dir in der Apotheke aufreden Fall Floradix Kräuterblut holen, falls du nicht gleich Tabletten nehmen willst. Das kannst du auch heut schon mal vorsorglich machen. Das ist ein Saft, der den Eisenhaushalt bei mir wieder hochgetrieben hat;)

11

Ich bin jetzt in der 32 ssw und bei mir wurde sehr oft Blutabgenommen.Zum Glück auch da sich vor ein paar Wochen rausgestellt hat das ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe.Das wird jetzt jede 4 Wochen kontrolliert.Ausserdem ist mein Eisenspeicherwert auch sehr weit unten auch der wird regelmäßig Kontroliert.

12

Huhu.
Also bei mir ist das so, dass auch nicht jedes Mal der HB kontrolliert wird. Ich denke, dass ist von Arzt zu Arzt anders und es besteht ja auch nicht immer die Notwendigkeit dazu. Wenn der HB eigentlich immer gut ist, dann muss es ja auch nicht immer gemacht werden denke ich. Aber gelegentlich ist es schon wichtig um Mängel zu erkennen. Zumal es ja dabei nur um einen Tropfen Blut aus dem Finger geht! Würde das unbedingt ansprechen.

Manchmal frage ich mich echt, was manche Frauen von uns echt für komische Ärzte haben. Mal im Ernst.. man sollte nicht hinter solchen Sachen hinterher rennen müssen. Und schon gar nicht den Arzt auf seine Pflichten hinweisen. Unglaublich.

Ich bin gespannt was der dazu sagt...

Ich kann dir sonst nur raten, dass du noch mehr auf deine Ernährung achtest. Du kannst oft einen vorhandenen Mängel durch eine ausgewogene Ernährung ausgleichen.

Ganz liebe Grüße

Bea mit Little Cowboy, 26 Ssw

13

Nur, wenn der hb-Wert am Anfang ok ist, heißt das ja nicht, dass er 4 Monate so bleibt. So lange ist nämlich der letzte Test her beim FA.

Werde das auf jeden Fall ansprechen und auch mal sagen, dass das doch regelmäßig gemacht werden müsste, vor allem wenn es im
Mutterpass bei den üblichen Angaben steht.

Klar, auf eine eisenreiche Ernährung achte ich jetzt besonders, hätte ich aber wohl kaum so gemacht, wenn ich das Ergebnis nicht gekriegt hätte und die Symptome als normale Ss-Symptome abgetan. Nehme auch Ss-Vitamine, in denen Eisen dabei ist. Nur reicht das wohl nicht.

14

Ja, du hast natürlich recht. 4 Monate ist echt ne Frechheit eigentlich. Ich hoffe aber es geht dir schnell besser, und du fühlst dich jetzt auch nicht mehr so müde.

Alles liebe

Top Diskussionen anzeigen