schwanger und Vegetarierin

Huhu es ist meine erste ss.

Worauf achtet ihr bei eurer Ernährung und worauf verzichtet ihr?

1

Hallo,

ich bin in der 15 SSW mit unserem 2 Kind schwanger und bin auch Vegetarierin.

Ich esse ja Milch , Käse und Eier...
Ich achte darauf das ich nichts mit rohem Ei esse z.B. Tiramisu oder nichts mit frischer selbstgemachter Majo wenn ich im Sommer einen Salat mache kaufe ich fertige Majo.
Bei Milchprodukten oder leicht verderbliche Waren achte ich auf gute Kühlung.

Aber ich muss mich nicht groß einschränken da Fleisch und Fisch eh nicht auf meinem Speiseplan stehen...
Naja gut eins fällt mir ein ... Im Döner lasse ich den Schafskäse weg den esse ich nur erhitzt z.B. Beim Griechen dann ;)
Produkte aus Frischmilch sind noch tabu das sind z.B. Manche Käsesorten wie z.B. Feta das steht dann aber drauf...

2

Hallo,
Ich bin auch Vegetarierin und es ist meine 2. SS. Ich habe an meiner Ernährung eigentlich nichts verändert, außer dass ich mehr darauf achte, dass der Käse nicht aus Rohmilch ist, aber in Deutschland kommt das eh nicht so häufig vor. Habe mal meine FÄ gefragt, ob sie mir noch etwas raten würde. Sie meint, Omega 3 wäre wichtig, entweder als Kapseln oder geschrotete Leinsamen im Müsli etc.

3

Huhu!
Bin auch Vegetarier (bzw. Pescetarier, ich esse Fisch) und in der 19. Woche. Ich habe mich vor der SS schon gesund ernährt... Habe hin u wieder Milch wieder in den Speiseplan aufgenommen, hatte vorher durch Soja- oder ungesüßter Mandelmilch ersetzt.,, denke aber, dass wenn ich Bock darauf habe, wird mein Körper es wohl brauchen... Meine Werte sind top, ergänze mit "Femi-Baby" von Tetesept...

4

Hey
Ich bin selber Vegetarierin bzw. zuhause sogar überwiegend vegan (ne Packung Käse schimmelt mir weg, nen Liter Milch wird mir schlecht, und bevor ich es wegschmeiße verzichte ich)
In meinem Ergänzungs Ding für die Folsäure ist alles was ich brauchen könnte drin (gerade B12 war mir wichtig) es gibt halt Tage an denen ich es nicht schaffe ausgewogen zu essen bzw. über Obst & Gemüse meine Vitamine (ausreichend) zu beziehen.

Ansonsten achte ich auf nichts bestimmtes, wenn der Eisenwert nicht passen würde hätte die Ärztin was gesagt ;)

Liebe Grüße

5

Guten Morgen,

Ich bin eigentlich auch Vegetarierin bzw. Pescetarierin (also Fisch geht). Die ersten 17/18 Wochen war mir durchgehend übel, danach kam der Appetit sehr schleichend zurück. Dann hab ich irgendwann allerdings auch Fleisch und Wurst gegessen. Warum weiß ich nicht, ich wollte einfach... Denke mein Körper hat mir gesagt, dass ich es brauche.

Nach einer Erkältung im Frühjahr hatte/habe ich richtige Gelüste auf Obst, schätze meine Vitamindepots wurden geplündert durch die Erkältung...

Lange Rede, kurzer Sinn: Versuch dich ausgewogen zu ernähren und wenn dir was fehlt, dann wird es dir dein Körper sagen. Dann solltest du den „Gelüsten“ am besten auch nachgehen ;-)

Alles Gute
Minili mit Prinzessin (36.ssw)

6

Juhu,

wir haben es fast geschafft und ich hab häufig an meiner Esslust gemerkt, wenn ich Mangel hatte.

Ich ergänze auch mit Femi Baby ( da auch kein Fisch - DHA fehlen würde und immer schon Eisenmangel), und versuche bewusster Nüsse ( Mandeln - helfen auch gut beim Sodbrennen ) , viel Quark, Haferflocken, grüne Gemüse wie Bohnen, Brokkoli ...Kohl hin und wieder und häufig rote Säfte zu mir zu nehmen.

Käse wie vorher auch, habe aber ca ab SSW28 gemerkt , das mein Bedarf an Magnesium und Calcium hochging ( Muskeln waren häufig schwer und schmerzhaft .. wie nach harten Trainingseinheiten und ich hatte so Lust auf Kuchen mit Saaahhhhnnnneee ).

Fuktioniert herrvorragend. Der kleine Mann ist sehr gut genährt:-D

Alles Gute #winke
Looni und Moosmutzel SSW 39

Top Diskussionen anzeigen