Ich esse einfach zu viel.Schlechtes Gewissen

Hallo ihr Lieben,

ich bin in der 22.Woche schwanger und habe schon 5 kg zugenommen. Soviel hatte ich bei unserem ersten Kind erst in der 28. Woche zugenommen gehabt. Mein Problem ist aber das ich den ganzen Tag am Essen bin und das jeden Tag. Morgens auf der Arbeit eine Nussecke oder ein Schokocroissant, dann im weiteren Tagesverlauf bis zum Feierabend esse ich dann meistens noch 2 Körnerbrötchen mit irgendwas drauf und dann wird zuhause noch warm gekocht und zwischendurch immer wieder was süsses gefuttert. Ich bin also nicht gerade ein positives Beispiel was gesunde Ernährung in der Schwangerschaft betrifft. Ich esse ab und an mal ein Apfel oder eine Banane und wenn wir warm kochen ist zumindest dort oft Gemüse dabei, aber ich denke nicht das es gut ist so viel süsses Zeug zu futtern. Da mein Mann auch noch der totale Süssigkeitenfan ist, fällt es mir natürlich schwer abends beim Fernseh gucken nicht zuzugreifen. Jeden Tag nehme ich mir vor, weniger zu essen und vor allem weniger ungesundes Zeug, aber es fällt mir so verdammt schwer. Hinzu kommt dann noch das ich jeden 2. Tag ein Glas Cola trinke, da ich aber sonst kein Kaffee trinke oder so denke ich das dies zumindest wenn man den Koffeeinhaushalt betrachtet in Ordnung ist. Durch meine jetzt schon 5kg Gewichtszunahme, weiss ich ja auch das dies eher weniger vom Baby, Fruchtwasser und der Plazenta kommt sondern eher durch meine Essweise. Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich diesem Teufelskreis entfliehen kann mich mit ungesundem Kram so voll zu stopfen und weniger zu essen. Ich mein man sagt immer leicht, dass man es einfach machen soll, aber wenn man einmal in dieser Futterspirale drin ist, ist es sehr schwer. Achso ich hatte vor der Schwangerschaft normal Gewicht, allerdings eher mit Tendenz nach oben zum Übergewicht als nach unten.

1

5kg ist in der Woche in der du bist nicht viel. Gehts dir durchs essen denn schlecht? Entspann dich und genieße was du isst. Sonst leidest du nur noch mehr

7

Nein mir gehts nicht schlecht, ausser wenn die Augen mal grösser waren als der Hunger dann hab ich danach Magenaua, aber das ist ja ein anderes Problem :D

2

Ich habe in meiner zweiten Ss 23Kg zugenommen. Trotz relativ gesunder Ernährung :-D
Entspannung dich und genießen die Ss mit all seinen Vorzügen ;) Ich finde Naschen ist auch in der Ss erlaubt (:
Bin jetzt in der 28. Ssw und habe 11Kg mehr....das verschwindet nach der Geburt alles wieder (: Hatte nach ein paar Wochen nach der Geburt immer weniger drauf als vor der Ss.

Mach dir nicht so viele Gedanken und alles Gute weiterhin (:

3

5kg ist überhaupt nicht viel in der 22.Woche!

4

Hallo:)

Versuch doch mal, dieses "zwischendurch Süßes und Kram" wegzulassen, einfach vier Mal am Tag oder so Essen. Dazwischen dann nix. Und abends Obstteller statt Süßes? Vielleicht hilft das?

Klar, 5kg bis jetzt ist völlig in Ordnung, aber die Hauptzunahme kommt ja noch... also versteh ich dich.

Wird schon:)

5

Oh Mann, jetzt ist mein Gewissen noch geplagter... Ich bin in der 18. SSW und habe bereits 7 kg zugenommen. #schock Und es ist mein erstes Kind! Hab auch totale Panik, wo das noch hinführen soll. Dabei esse ich schon gemäßigter. In den ersten Wochen musste ich alle zwei Stunden etwas essen, weil mir sonst schwindelig wurde. Mein FA meinte vorgestern, jetzt solle ich langsam etwas aufpassen. Mein Mann macht sich seither total lustig und nervt mich bei jedem Bissen, den ich tue, selbst bei Obst meckert er. :-[
Wie macht ihr denn das? Mein FA meinte auch, das ist z.T. Veranlagung, kann aber auch Wasser, etc. sein. Ich seh nicht sooo viel dicker aus.

6

Hallo,

Ich bin in der 19ten Woche und hab die 5 Kilo schon geknackt.
Mach dich locker, iss was dir schmeckt und mach dir nach der Entbindung erst wieder Gedanken was du wiegst.

Wie groß bist du und was hast du vorher gewogen?!?
Du bist denkenich voll im Rahmen.

Oder bist du schon drauf hingewiesen worden vom Arzt, dass du zu viel zugenommen hast?

Entspann dich und freu dich auf dein Baby.

LG katha

8

Nein mein Frauenarzt hat bisher nix gesagt diesbezüglich. Ich hab halt nur Angst wo das hinführen soll, weil die grosse Zunahme ja noch kommt. Mein Mann sagt immer nur du bist schwanger das ist normal, aber ich will dem Baby ja auch nicht mit meiner Ernährungsweise schaden. Man sagt ja immer man soll sich gesund ernähren und eigentlich esse ich ja nicht ganz so ungesund wenn man ehrlich ist

9

Was die Gewichtszunahme betrifft würde ich mir erst Sorgen machen, wenn der Arzt etwas sagt.

Was die Ernährung betrifft hat es mir (schon vor der Schwangerschaft) geholfen jeden Tag 3 "Hände voll" Obst auf der Arbeit zu essen und einen großen Kakao (mit 3,5%-Fett Milch und Kakaopulver ohne Aromen) zu trinken. So hatte ich viel weniger Lust auf Süßes während der Arbeit - natürlich habe ich mir weiterhin Schoki und co gegönnt, aber halt seltener "gebraucht".

(Schoko-)Croissants sind für mich seit Jahren ein "Wochenende-/Urlaubs-Goodie".

10

ui, das kenne ich! Und wenn du selbst das Gefühl hast dass du schon zu viel zugenommen hast dann ist es egal was andere sagen ;-)

Ich kann dir einen Tipp geben wie ich die Zunahme in der SS immer etwas eindämmen kann - Sport!!!! #pro
Viel viel Bewegung, schnelles spazieren gehen, Rad fahren, Crosstrainer, schwimmen usw. das hat 2 Vorteile:

1. während der Zeit in der du sportlich aktiv bis isst du nichts :-p und
2. du verbrennst Kalorien sodass sich das Schokocroissant nicht gleich auf die Hüften legt #schein

Bei mir funktioniert das ganz gut. Bin nämlich auch eher von der süßen Fraktion #mampf

lg aida (14 SSW) die gerade ein Stück Kuchen in der Arbeit gefuttert hat aber kein schlechtes Gewissen hat weil am Nachmittag eine Stunde Cardio auf sie wartet ;-)

11

Hallo! Bin in der 23. SSW und nach meinen Berechnungen bin ich auch schon bei 5-6 kg angelangt - mir kommt es auch viel vor aber mir wird immer wieder gesagt, dass da nicht viel ist für die Woche und dass man mir das gar nicht ansieht ( bis auf das Bäuchlein), ich merke es aber schon an ein bisschen. Wenn ich in den Mu-Ki-Pass schaue bin ich allerdings weitaus beruhigter, da hab ich von der 12. bis zur 21. Woche grade mal 0,8 kg zugekommen.... Muss aber sagen dass ich ganz am Anfang schon etwas zugelegt habe, durch das Rauchen lassen habe ich ganz ein anderes, gesünderes Essverhalten entwickelt. Früher hab ich oft statt gegessen geraucht und Kaffee getrunken aber auch schon viel genascht. Jetzt ist es halt so, dass ich frühstücke, zwischendrin Obst oder Joghurt esse und was Süßes muss nach wie vor regelmäßig sein. In den letzten Tagen hatte ich immer wieder Essanfälle (2 Stück Kuchen hintereinander, 2 Krapfen hintereinander, 2 Muffins hintereinander) Das ist aber eher die Ausnahme, muss ich jetzt wieder einstellen *gg*

Und sonst schau ich dass ich zu den Hauptmahlzeiten halbwegs gesund esse und immer wieder ein Stück Obst oder Gemüse einbaue. Wichtig ist glaube ich, dass man ausgewogen isst.
Es kommt halt auch auf das Ausgangsgewicht an. Wenn du aber vor der SS normal gewichtig warst, sind die 5 kg total in Ordnung!

Schau mal, ich kontrollier mein Gewicht immer wieder mit dieser Tabelle:

http://www.hipp.de/schwanger/ratgeber/schwangerschafts-gewichtskurve/

12

Also erstmal vorab: 5 kg sind echt nicht viel. Da gibt es viele die haben zu dem Zeitpunkt schon das doppelte drauf ;-)

Trotzdem hast du aber natürlich recht, gerade dieser viele Süsskram ist weder für dich noch für dein Baby gut. Du musst dir einfach immer vor Augen halten das alle Nährstoffe die du zu dir nimmst auch beim Kind ankommen (auch die schlechten). Bzw fehlen dem Baby dann ja auch viele Nährstoffe wenn du dich schlecht ernährst. Auch das Thema Schwangerschaftsdiabetis kann für manche bei schlechter Ernährung zum Thema werden, und damit ist nicht zu spaßen.

Ich kann natürlich meine Vorrednerinnen verstehen, die Schwangerschaft ist ein Ausnahmezustand und da darf man ruhig einmal ohne schlechtem Gewissen schlemmen und zunehmen ;-)
Aber ganz so runterspielen würde ich das ganze nicht. Eine Gewichtszunahme von z.B. 30 kg ist nun mal weder normal noch gesund (auch wenn ich mir jetzt viele Feinde damit machen werde) Aber es geht neunmal um unser Baby. Wir rauchen und trinken nicht, versuchen uns möglichst von großem Stress fern zu halten etc. warum schaffen wir es dann nicht uns ein bisschen gesünder zu ernähren? Für die Gesundheit unserer Babys?

Ich finde du hast ja schonmal einen guten Anfang gemacht. Die Körnerbrötchen sind recht nahrhaft (Ballaststoffe usw) und machen länger satt. Auch das warne Essen abends würde ich mir auch nicht verkneifen (ist bei vielen ja die einzige warme Mahlzeit am Tag). Ich würde wenn ich du wäre die Süßigkeiten etwas reduzieren (ein oder zweimal z.B. als Dessert nach dem essen) ist es ja ok nur eben nicht ständig naschen. Und das Frühstück würde ich hin wieder etwas gesünder gestalten. Von nem Schokocroissant hat man ja nicht viel, da hätt ich nach ner Stunde schon wieder Hunger #rofl
Ich mach mir zum Beispiel gerne Früchte mit Naturjoghurt und nimm den mit in die Arbeit (der is schön süß - manchmal tu ich auch ein paar Haferflockenndazu) oder wenn ich daheim bin mach ich mir Rühreier mit Tomaten und Spinat.

Außerdem mach ich mir gerne und oft Verschiedenen Smoothies. Es schmeckt lecker und man hat automatisch wieder eine Portion Obst und Gemüse zu sich genommen. Dann abends zum Essen noch als Beilage Gemüse und einen sslat und schon hat man viele gute Vitamine und Nährstoffe intus. Da kann man dann auch ohne schlechtem Gewissen (das dich ja momentan so plagt) zu einem Snickers greifen. :-D

Du schaffst das schon, so viel muss man gar nicht ändern um sich gesund zu ernähren, ist nur eine reine Gewohnheitssache. #herzlich

Top Diskussionen anzeigen