Thema HPV und Geburt

Guten abend ihr lieben :)
Frage steht eigentlich im Betreff. Und zwar hab ich jetzt so verschiedene Ansichten von Ärzten gehört die einen sagen trotz den Viren kann man normal entbinden andere wiederum sagen Kaiserschnitt wäre besser, das die Viren nicht auf das Kind übergehen bei dem normalen Geburtsvorgang sprich wegen Gebärmutterhals, Muttermund. Also geht um die Hochrisiko Viren die Gebärmutterhals verursachen. Ohne Warzen.

Und evt. Eine zweite Frage hatten die die eine Konisation hatten Probleme das der Muttermund verfrüht sich öffnete da der Gebärmutterhals durch die Konisation ja eh verkürzt ist und was wurde da unternommen?

Ich danke euch schonmal im voraus und habt noch einen schönen abend :) liebe Grüße

1

Hallo. Ich hatte HPV während der ersten Schwangerschaft. Und ganz normal entbunden. Kein Problem. Mein Frauenarzt und auch die Klinik sahen keine Bedenken.

1 Jahr nach der Geburt hatte ich die Konisation. Bin fast 31. Ssw und hab weniger Probleme als bei der ersten Schwangerschaft. Also wegen dem verkürzten GBH keine Probleme oder Maßnahmen,die im Vordeld getroffen werden mussten. Hoffe ich konnte dier weiterhelfen.

Lg Vanny

2

Hallo,

bei mir wurden während der Ss nun auch wieder high-risk-viren festgestellt. Meine FÄ hat aber nichts davon gesagt, dass das irgendeinen Einfluss auf die Geburt hätte bzw. deswegen nicht zu einem Kaiserschnitt geraten.

Es soll nur nach der Ss nochmal überprüft werden.

Eine Konisation hatte ich noch nicht, daher kann ich dazu nichts sagen.

3

Ich hatte 13 Monate vor der Entbindung die Konisation. Bin in die Schwangerschaft mit 3cm gestartet. Unter 2,8 ging es bei mir nie. Man wird es sicher beobachten aber pauschal von Anfang an Wird nichts gemacht.außer man hätte so viel bei der Konisation genommen das es nur noch 1cm oder so wären.

Ich habe ganz normal spontan 2 Tage vor et entbunden. Von ks war nie die Rede. Und das obwohl ich beide Hochrisiko Viren habe.

4

Hallo,

es ist aktuell meine erste SS und ich hab die Viren auch.
Wurde mir mit dem positiven Schwangerschaftstest gemeinsam mitgeteilt.... Beschissenes Gefühl, echt.

War dann beim Spezialisten und hab eine Gewebeprobe entnehmen lassen.

Aussage war, ich soll wenn möglich normal entbinden.
Bei manchen Geburten würden die Viren und die betroffenen kaputten Zellen mit ausgeschwemmt werden.

Nun hab ich Hoffnung dass ich nach der Geburt befreit bin von diesem Mist und keine OP benötige.

Mein Pap wird während der Schwangerschaft nun alle 8 Wochen kontrolliert.

Top Diskussionen anzeigen