Einfach nur platt :(

Hallo Mädels,

Dies ist glaube ich wirklich nur ein auskotzpost...

Ich bin sooo platt.. ich bin nun in der 17 Woche mit Baby nr. 2, Baby nr. 1 ist nun 15 Monate und raubt mir momentan den aller letzten Nerv.. von schlafen hält er garnichts (ich davon um so mehr) und generell macht er alles das was er nicht soll.. am liebsten würde er seit kurzem den ganzen Tag auf dem Arm.. was mit seinen 12 Kilo so oder so nicht einfach ist aber momentan fast unmöglich ..
Ich bekomme so schlecht Luft kaum habe ich 10 Minuten etwas getan bin ich völlig hinüber .. mein Blutdruck hängt dauerhaft im Keller (80/60) bin schon immer mehr der Mensch für einen niedrigen Blutdruck gewesen doch in dieser Schwangerschaft ist es wirklich enorm .. habe wahnsinnige Kreislauf Probleme, dauerhaft Kopfschmerzen bis hin zur Migräne und dafür das ich beim letzten Mal Hitzewallungen hatte frieren mir dieses Mal gefühlt Finger und zehn ab :/

Vor knapp 2 1/2 Wochen schleppte mein Sohn dann Magen Darm an .. natürlich erwischte mich es am übelsten Ende des Liedes nun wiege ich weniger als vor der Schwangerschaft..

meine letzte Schwangerschaft war schon nicht witzig, dieses ist völlig anders von den Problemen aber nicht einfacher .. ich hatte irgendwie die utopische Vorstellung dieses Mal es genießen zu können ..

In einer Woche habe ich endlich wieder einen Termin beim fa und hoffe wenigstens dann zu erfahren ob mein Sohn ein schwesterchen oder brüderchen erwartet ..

Danke für die Armen die sich meine jammerei anhören ..

Liebe Grüße

Kimkas mit Liam 15 Monate und krümel 16+1

1

Hallo guten morgen.

Ich wünsche dir viel Kraft. :-)

Mein Sohn wird auch 15Monate und ich bin schwanger mit Kind Nr.2 zwar noch ganz am Anfang aber ich stelle es mir auch nicht einfach vor .

Mich plagt extrem die Müdigkeit und mein Mann ist von morgens bis abends arbeiten und unterstützung haben wir keine und auch noch nie gehabt.

Viel Kraft dir und alles gute.

2

Ach du arme das mit der Müdigkeit hat mich auch die ersten Wochen echt schlimm geplagt nun ist noch viel von der antriebslosigkeit vorhanden ..

ich hab eine Woche nach dem ersten Geburtstag von meinem Terror Zwerg erfahren das ich schwanger bin, ich mein wir wollten ja den kurzen Abstand haben aber es zieht schon an den Nerven ..

mein Mann ist auch den ganzen Tag arbeiten und so haben wir hier keinen der mal eben aufpassen könnte.. verstehe dich bestens ..

Das ist lieb ich danke dir, die wünsche ich dir auch!!

3

Huhu ...
Nix zu ungut und nicht böse aufnehmen, aber wer so früh darauf pocht ein 2. Kind zu bekommen muss damit rechnen das es stressig ist ;-) ich habe derzeit 2 fälle in der Bekanntschaft die nach kurzer Zeit erneut schwanger sind und richtig jammern! #hicks sorry #rofl .... aber die wussten nicht was ihnen bevor steht wenn sie "älter" als nen Jahr sind #rofl und dachten "oh wie toll dann hängen wir direkt eins hinterher" #rofl jaja ... von wegen ;-) mir wird das nicht passieren, ich möchte nur ein kind, was mich wahrscheinlich genug auf trap halten wird :-) ich wünsche dir viel kraft für die kommende Zeit :-)
Lg kati mit prinz 27.ssw #verliebt

6

Was für ein hilfreicher Beitrag #aerger!!!

Naja... viel Spaß dann beim Einzelkind bespaßen.

Ich habe auch 2 mit kurzem Abstand. Wurde mit Nr.2 schwanger, als die Große 13 Monate alt war. Klar, die ss war anstrengender und auch die ersten 18 Monate mit beiden waren nicht einfach, weil meine sehr anspruchsvolle Babys und Kleinkinder waren. Aber es ist einfach wundervoll sie lieben sich abgöttisch, sie stehen für einander ein, lernen voneinander, helfen sich gegenseitig und das beste sie spielen den ganzen Tag (durch den geringen Abstand haben sie ähnliche Interessen und ich muss mich kaum zerreißen).

Bei uns kommt nun Nummer 3 mit größerem Abstand und insgesamt ist die ss auch nicht weniger anstrengend und ich rechne nach der Geburt mit mehr Eifersucht, aber klar, die großen sind dann natürlich selbstständiger!

Liebe Grüße und alles liebe für euch!

7

Danke für diese absolut sinnlose?! Antwort! Und du bist mit Baby nr. 1 schwanger? Ich glaube dann kannst du nicht mal Ansatzweise mit reden nichts für ungut ;)

Zu der Zeit hatte ich auch noch gut reden!

Ich habe nirgendwo behauptet das ich erwartet hätte das es zuckerschlecken wird ich hatte mir lediglich eine einfachere Schwangerschaft als die davor gewünscht! Jedoch würde ich NICHTS anders machen wollen. Und meinen Frust werde ich doch mal Luft machen dürfen oder ist das so verwerflich?!

weitere Kommentare laden
4

Hey #winke

ach ich fühle so mit dir. Da jammer ich gleich mal mit :-p
Mein Sohn ist gerade 2 geworden, wiegt 13 kg und meint gerade jetzt, er müsse kaum noch laufen, sondern dafür lieber von Mama getragen werden, ansonsten geht hier was los #rofl#schwitz Mich schlaucht das auch ungemein, bin ruck zuck aus der Puste. Bin nun in der 17. SSW, immerhin bin ich nicht mehr sooo müde wie die ersten Wochen.
Morgen haben wir unseren Feindiagnostik-Termin und hoffen auch auf ein Outing #verliebt

Alles Liebe, schniepmaus mit Finn, 2J. an der Hand & Bauchbewohner 17. SSW

9

Oh dann weißt du ja wovon ich rede lach meiner mag momentan auch nicht laufen erst motzt er das er aus dem Buggy möchte dann läuft er 2 min und setzt sich auf die Straße und geht keinen Meter mehr weiter ..

wann hast du et? Ich war auch anfangs so müde.. mittlerweile ist es besser aber ich bin immer noch antriebslos ..

Liebe Grüße

23

Haha das könnte mein Sohn sein. Genau wie bei dir, erst raus aus dem Buggy, und nach 2 Min. schon keinen Bock mehr, fallen lassen bzw. sich hinsetzen und dann warten, bis Mama einen trägt. Aber ja nicht zurück in den Buggy setzen - wehe #augen nein bitte tragen. Gern auch beim Schlitten fahren: er muss unbedingt vom Schlitten runter - ich denke er will laufen - aber nein, er lässt sich in den Schnee fallen und heult dann rum, dass an seinen Handschuhen Schnee klebt #rofl
Mein ET ist der 10.07.2017 #verliebt

Liebe Grüße #winke

5

Hallo, ich kann mir sehr gut vorstellen wie anstrengend das ist.
Ich hätte daher so einen Altersabstand nie und nimmer gewählt. Meine Kids sind 7/10/und bald dann kommt das dritte. Mir war die ersten 14 . Wochen 24h schlecht, ich war fix und alle. Auch heut noch in der 28 ssw hab ich echt fiese Tage. Aber meine gr0ßen sind in der Schule, mittags haben sie ihre Termine und so kann ich mich ausruhen und hinlegen.

Wünsch dir viel Kraft!!!!!!!!!!!!!!und Durchhaltevermögen

10

Das mit der Übelkeit hielt sich dieses Mal Gott sei dank bei mir in Grenzen .. eine Woche war mir übel danach war es nur das morgendliche übergeben .. bei meinem Sohn war mir auch die ersten 3 Monate durchweg schlecht ..

Die Schwangerschaft an sich ist dieses Mal wirklich komplett anders aber die Wehwehchen nicht weniger nur anders lach

Ja der Abstand ist nicht für jeden was uns war es wichtig die beiden nah beieinander zu haben danach ist auch Schluss bei uns zumindest vorraussichtlich ..

Liebe Grüße

12

Oh das kann ich aber echt gut verstehen ! Meine Tochter ist 12 Monate alt und ich bin wieder GEWOLLT schwanger ! Bin zwar erst 7 Woche aber bin die ganze Zeit soooooo müde .. und sie mag auch nicht schlafen ! Dazu kommt das ich nächste Woche arbeiten anfange .. hah das kann ich mir gar nicht vorstellen .. aber ich denke das gute daran ist das unsere 2 . Ss schneller geht hihi . Weil wir fast kein zeit für uns haben und können uns nicht mal entspannen .. aber da geht es mehreren so , zum Glück sind wir nicht alleine ;ddd

ah ja und ich finde es super wieder schwanger zu sein , da wird mein Kind wenigstens nicht verwöhnte Einzelkind :d

Wünsche dir alles guteeee , wie schaffen das schon :-*

13

Hallo, ich bin mit unserem 4 Kind schwanger mein kleinster ist 14 Monate alt ich bin aber erst in der 6 Woche und momentan läuft es noch ganz gut zum Glück habe ich bis jetzt auch noch keine Übelkeit ich bin da auch mal gespannt wie das noch so wird aber ich kann dich gut verstehen

14

Hallo du Liebe,

ich kann dich sehr gut verstehen und erinnere mich noch zu gut an die anstrengende Zeit. Meine beiden Zwergen haben einen Abstand von 20 Monaten, also ähnlich, und sowohl Schwangerschaft als auch die erste Zeit mit beiden waren echt anstrengend. Die ersten 4 Monate war mir dauerübel und dann habe ich im Winter natürlich alle Krankheiten mitgenommen. War auch nicht wirklich schön.

Nun werden sie dieses Jahr 4 und 6 und es ist einfach toll. Beide konnten sehr schnell miteinander spielen und Eifersucht war auch nie ein Thema. Rückblickend würde ich es immer wieder so machen. Ich muss wirklich sagen, dass ich an meinen Aufgaben gewachsen und viel gelassener geworden bin. Ich meine hey, wer zwei unter zwei wuppt, der schafft (fast) alles ;-)

Also Kopf hoch. Es lohnt sich #herzlich

Die anstrengende Zeit geht so schnell vorbei und dann kannst du deine Zwerge genießen!

Liebe Grüße

honeybee mit Nr. 3 (18.SSW)

15

Du siehst, es geht wohl mehreren Mamis so.

Mein Sohn ist 18 Monate und ich bin in der 10.ssw.
Leider kommt dazu, dass ich seit 6 Wochen wirklich übel erkältet bin und die Müdigkeit mich umhaut. Ich werde von Hormonen regiert.

Mein kleiner Schatz ist total lieb, wenngleich er ein absoluter Wirbelwind ist. Mich nervt es einfach ungemein das ich nicht so leistungsfähig wie sonst bin.

Ich kann den Wutz in der Zeit in der ich arbeiten bin bei meiner Mutter lassen, aber keine Stunde länger...:-[

Egal, dafür sind wir Mamas und Mamas funktionieren. Ein so nahes Geschwisterchen war auch ein großer Wunsch von uns für unseren Zwerg. Er ist so toll mit anderen Kindern... Ich freue mich auf das Duo, auch wenn es bestimmt auch mal anstrengend wird...aber das ist mein Problem und nicht das der Kinder...#rofl

Diese SS geht für mich auch so rasant voran, weil ich noch gar keine Zeit hatte mich ausführlich damit zu beschäftigen....Eine Freundin fragte mich letzthin wie weit ich denn sei...ich musste tatsächlich kurz darüber nachdenken#rofl

Atme einmal tief durch. Nutze jede Chance auch mal die Füße hoch zu legen. Und dann viel an die frische Luft! Freu dich auf die Zeit wo deine Mäuse zusammen über den Spielplatz toben und du einen Kaffee trinken kannst, während die Einzelkindmuttis mit in der Sandkiste hocken :-p;-)

16

Hey,

ich fühle absolut mit dir, bin fast in der selben Situation, mein Sohn ist ebenfalls 15 Monate und ich bin in der 17.SSW (16+4). Meine erste SS war ein Traum, hatte kaum Problemchen, bin zwar damals noch Vollzeit arbeiten gegangen, aber man hatte ja dennoch den Feierabend und das Wochenende für sich und konnte sich ausruhen wann man wollte.

Wir wollten auch von Anfang an einen geringen Altersabstand damit die Kinder später auch noch was miteinander anfangen können.

Ich hatte selbst zwei ältere Geschwister die jeweils 5 und 9 Jahre älter waren als ich und damals konnten wir gar nichts miteinander anfangen, was ich als jüngste natürlich schade fand.

Nun in dieser SS ist alles anders ich bin nach einem Jahr Elternzeit von dem großen wieder in Teilzeit (25 Stunden die Woche) eingestiegen und kurz darauf war der Test positiv im ersten ÜZ, was einerseits schön war andererseits plagten einen schon die Gedanken ob man alles schafft.

Die ersten vier Wochen waren auch ganz okay wie damals in der ersten SS, in der 9.SSW fing auf einmal die Übelkeit mit Erbrechen an, das hielt auch Bus zur 15.SSW, dann ging es mir eine Woche gut und seit ein paar Tagen ist es echt wieder richtig schlimm, ich schaffe fast gar nichts mehr, hänge entweder über der Toilette oder liege doof rum. Gestern morgen hielt ich es nicht mehr aus und bin zum FA, dieser sagte auch das es gut war das ich gekommen bin und das sich das alles nicht gut an hört weil ich auch immer mehr abnehme, wiege jetzt schon weniger wie ich seit der Geburt meines Sohnes vor 15 Monaten nicht mehr gewogen habe. Soll mich jetzt erstmal diese Woche ausruhen und dann mal schauen wenn es nicht besser wird könnte es sogar sein das ich ins Krankenhaus eingewiesen werde und Infusionen bekomme.

Auch wenn sich das jetzt fies anhört aber ich bin so froh das mein Sohn einen Kita Platz hat und dort auch gerne hin geht, sodass ich jetzt endlich was Ruhe bekomme, hoffe es geht dir und auch mir bald besser, sodass unsere Jungs auch wieder was von uns haben.

LG Aniki85 mit Till (15 Monate) an der Hand und Ü-Ei (17.SSW) im Bauch

18

Das ist der Grund warum ich nie einen so geringen Abstand haben wollte. Das ist aber meine Persönliche Meinung.
Mein großer war 26 Monate alt als sich unsere nr.2 ankündigte. Und mein 1. War bis dato total pflegeleicht und auch tagsüber schon trocken. Kaum war ich Schwanger kam er in die trotzphase der feinsten Art rein. Aber ich musste ihn nicht rumtragen, das machte es mir einfacher. Er ging in die Krippe während ich arbeitete und war auch teilweise nachmittags so fertig das ich eigentlich nur noch schlafen wollte. Dann hatte ich während der 12-17. Woche 3 mal die Magendarmgrippe gehabt und nahm 6 kg ab.
Ich kann aber sagen es wird besser schlagartig ab der 20. Woche ging es mir so gut, das ich sogar energie hatte nachmittags auf die spielplätze zu gehen.
Mein großer hatte im übrigen mit der Geburt der kleinen seine Trotzphase abgelegt und war das liebste kind.
Jetzt meine 3. SS ist noch anstrengender und ich merkte immer schneller wie schnell ich an meine Grenzen kam und das obwohl meine beiden schon 6 und 3 sind. Es ist viel lauferei, viele zickerein zwischen den Geschwistern. Dann die anhaltende Übelkeit bis zur 17. Woche.

Du siehst egal welcher Altersabstand die kids haben, es wird immer anstrengend sein.
Obwohl ich sagen muss, gerade Abends kann ich meine SS genießen, die Beine hochlegen.

Lg und alles gute weiterhin

Juchuuu nur noch 13 Tage dann geht die Post hier zu hause ab #rofl

Top Diskussionen anzeigen