Blennorrhoe Prophylaxe und Vitamin-K-Gabe - wie steht ihr dazu?

Hallo ihr Lieben, ich schreibe gerade einen Geburtsplan für meine Hebamme, und nach reichlich Input durch das Internet zu o. g. Themen bin ich völlig erschlagen und weiß gar nicht mehr, was ich denken soll - bin ich eine Raabenmutter, wenn ich meinem Kind die Augentropfen erspare, so aber eine Augenentzündung riskiere? Muss mein Baby ein Vitamin bekommen, von dem ich noch nie gehört habe, und welches in der Natur kaum verbreitet ist? Ich bin überfragt... Wie ist eure Meinung dazu?

Viele Grüße!

Simone und Bauchibewohner 18. SSW

Klingt ja fast wie wenn man für so ein Geburtsplan ein Medizinstudium bräuchte...

Warum musst du eigentlich einen Geburtsplan schreiben?
Von Blennorrhoe Prophylaxe hab ich leider noch nie was gehört #hicks

LG

Dani
23.SSW

http://people.freenet.de/us-bilder/

Freut mich das ich dir helfen konnte #freu

Hallo!!
Die Augentropfen zur Infektionsprophylaxe sind nicht unbedingt notwendig. Wenn Du Dich allerdings für eine Wassergeburt entscheidest, würde ich es auf jeden Fall machen lassen.
Vitamin K ist für die Gerinnung des Babys wichtig.

Lg von Christina 28+6

Top Diskussionen anzeigen