Besuch nach Geburt

Huhu, wir erwarten jederzeit unser 3 Wunder :) und da wollte ich mal fragen, wie ihr das so mit dem Besuch nach der Geburt handhabt? Ich möchte gerne, dass unsere 2 Töchter in Ruhe und alleine ihren kleinen Bruder begrüßen dürfen, dass versteht auch jeder! Die restliche Familie ist aber wirklich riesig und alle möchten dann sofort kommen und ich habe schon von meinen Schwestern zu hören bekommen: Wir kommen euch dann jeden Tag zuhause besuchen! Ich bzw. wir haben da aber absolut keine Lust drauf, dass hier tagelang jemand auf der Matte steht!!! Klar können alle mal gucken kommen und den kleinen begrüßen, die freuen sich ja auch alle aber wir möchten definitiv dann auch unsere Ruhe nur das versteht leider keiner :(. Bekomme dann so Sprüche wie: Da müsst ihr halt durch.... Schrecklich nervig!!

Reagiere ich vielleicht über?

Liebe Grüße!

1

Wir hatten einen Termin bei unserer großen gemacht, da durften alle kommen und sonst wollten wir unsere Ruhe. Wurde bei uns auch akzeptiert. Wenn ich keinen Besuch wollte, würde ich Klingel und Telefon aus machen und für wärs. :-)

2

Nein, da müsst ihr nicht durch. Und genau so würde (bzw musste ich es auch schon) ich es sagen. Gib mit einem Augenzwinkern hinzu das Babys ein paar Wochen später immer noch genau so zuckersüß sind wie am Anfang. Und bei uns soll wer sich das Baby anschauen kommen möchte was zu essen mit bringen ;)

Ich muss ja ehrlich sein, ich hasse diese baby-beschaungs-besuche, vor allem von Leuten mit denen man sonst auch nichts bzw wenig zu tun hat.

LG April12 mit Leon, 4, und Blubberbläschen Lina, 25. ssw

3

Durch Kindergeschrei muss man durch, auch durch schlaflose Naechte, dauerstillen etc aber das mit dem Besuch habt ihr selbst in der Hand.

Wir leben im Ausland und haben zum Glueck nur die Familie meines Mannes in der Naehe, aber da werde ich dieses Mal wirklich streng sein: in den ersten beiden Wochen moechte ich ausser der Oma niemanden sehen. Unser Sohn soll sich in aller Ruhe an das Baby gewoehnen, und ich moechte dieses Mal das Wochenbett wirklich Wochenbett sein lassen und nicht Kaffee kochen und die Verwandschaft bespassen muessen ;-) Ausserdem sind die Kinder von Schwaegerin und Schwanger total anstrengend, das brauche ich nicht in den ersten 2 Wochen.

Muss natuerlich jeder so machen, wie er mag, aber ich moechte dieses Mal wirklich meine Ruhe, besonders wenn es wieder auf einen KS hinauslaufen sollte...

4

Hi ...damit habe ich mich auch schon befaßt und ..es wird eine WhatsApp Gruppe gestellt und drin Bild von unserem kleinem mit Einladung so 8-9 Tage nach Entbindung zur Begrüßung Kaffee und Kuchen ..
Vorher möchte mama und Papa und natürlich die Geschwister tollen kenlernenzeit haben !

Ausgeschlossen Oma und Opa ..für die ist das erste Enkelkind !! Und es ist selbstverständlich das sie kommen dürfen !

LG Anna 38 ssw

5

Nein. Definitiv reagierst du nicht über. Im Gegenteil. Jeden Tag kommen geht gar nicht. Ihr müsst doch Zeit haben um euch kennenzulernen und als Familie zusammen zu wachsen. Und das betrifft in erster Linie euch 5.

Meine Familie wohnt zu weit weg. Sie warten dann auf unsere Zustimmung und kommen uns dann ein paar Tage besuchen. Aber halt erst wenn ich zustimme. Das Problem bei uns wird die Familie von meinem Mann, müssen hier unbedingt noch mit seiner Familie sprechen. Die Familie von meinem Mann wird quasi vor dem Kreißsaal stehen und auf uns warten. Das wollen wir aber auch nicht. Je nachdem um welche Uhrzeit unsere Tochter geboren wird, werden wir dann früher oder später bescheid geben, dass sie da ist. Wir wollen die ersten Stunden in Ruhe genießen ohne das ich mein 1. Kind direkt mit Oma und co. teilen muss.

Mein Rat. Stellt Klingel und Telefon aus wenn euer Wunsch nicht respektiert wird. Ihr seid niemand gegenüber verpflichtet. Sollen doch alle eingeschnappt sein, schnappen auch wieder aus.

7

Da bin ich ja beruhigt, dass ihr das alle auch so seht :). Kam mir schon blöd vor, weil von meiner Familie dann direkt so dämliche Kommentare kommen, aber so werden wir es auch machen! Sollen sie halt eingeschnappt sein ;).

6

Ich ziehe kurz vor der Geburt um und für meine Verwandtschaft wird es schwierig uns zu besuchen. Das macht mich jetzt schon traurig :(
Ich habe / hätte voll und ganz Vertrauen in meine Verwandtschaft, dass sie sich "vernünftig" verhalten, was Besuche betrifft.

Meinst du nicht, dass die meisten nur zum Gratulieren kommen und dann euer Rubebedürfnis erkennen? Du kannst ja auch mit einzelnen nochmal sprechen und es anbringen...

Und auch wenn jemand in der Euphorie sagt, er würde jeden Tag kommen, wird das am Ende doch nicht passieren, schließlich geht das Leben für alle anderen ja normal weiter...

Wenn du gar keinen Besuch willst, wirst du es allen wohl nochmal mitteilen müssen - ihr werdet ja sicherlich die Geburt verkünden und könntet auf dem Weg gleich mitteilen, dass ihr euch ab Tag X über Besuch freuen würdet...
LG und alles Gute :)

10

Leider ist meine Familie da anders gestrickt! Die erkennen das nicht und denken da leider mehr an sich selbst :(, bei unsere 2 Tochter sind einfach alle ständig zu uns nach Hause gekommen ohne wenigstens mal vorher zu fragen! Diesmal werden wir da aber wirklich konsequenter sein!!! Meine Mutter hat sogar gesagt: Ja aber wenn wir euch dann besuchen kommen, müssen die zwei (unsere Mädels) ja nicht ständig dabei sitzen. Die haben leider wirklich eine unverschämte Einstellung was das betrifft!! LG

8

Hallo du,

Nein, ich finde du übertreibst nicht! Das Wochenbett gehört der engsten Famulie, sprich: euch Eltern und euren Kindern!

Das haben die Verwandten wohl nicht verstanden und ich würde das nochmal klar machen! Ihr gebt den Ton an und wer vorbeikommen will, soll vorher kurz anfragen ob es passt. Ich fand es ehrlich gesagt schon supernervig, das einen Rag nach Geburt ( und die Geburt ging die Nacht über, meine Nachbarin schnarchte, ich war blutarm) gleich alle auf einmal ins KH kamen ohne vorher nachzufragen!

Deine Verwandten haben Unrecht, dass IHR da durch müsst. Müsst ihr nicht! Ichbewusstsein da ganz klare Absagen machen dieses Mal und da müssen die Verwandten dann mit klarkommen ;)).

Das Wochenbett ist eine ganz intime, besondere Zeit, gestaltet sie nach euren Bedürfnissen und Wünschen

Gruß, Nora

9

Huhu,

für uns ist es das erste Kind und wir sind uns einig, dass wir erstmal gar keinen Besuch Zuhause haben wollen. Wenn jemand das Baby sehen will, dann kann er uns dann gerne im KH besuchen.

Daheim möchten wir dann gerade am Anfang unsere Ruhe haben, denn wir müssen dann erstmal selber mit der neuen Situation klarkommen. Sobald sich das dann eingespielt hat, dürfen die Besucher kommen.

Ich denke, seine Familie wird davon etwas enttäuscht sein, denn die sind es gewohnt, dass die Familie immer und überall dabei ist. Aber da müssen sie dann durch ;-)

LG Ruby

11

Hallo, nein du reagierst nicht über !

Unsere kleine Bauchmaus kommt per KS zur Welt und dieser Tag/ Nachmittag gehört NUR der großen Schwester und uns Eltern..haben wir so auch seeehr deutlich gesagt! Am 1. Tag nach KS können und dürfen die Großeltern zu Besuch kommen ;-)
Der Rest der Familien ein paar Tage nach dem wir wieder Zuhause sind, und ganz bestimmt nicht alle auf einmal & auch nicht zuu lange :-p Die erste Zeit sollte der eigentlichen kleinen Familie gehören und wer das nicht einsieht hat halt tatsächlich Pech gehabt.

LG
Jennie mit Mausi, KS-22 T #verliebt

Top Diskussionen anzeigen