Meine Frau meckert nur noch an mir herum

Hallo, ich würde gerne mal verstehen was gerade los ist zuhause. Meine Frau ist in der 31. SSW und hat gerade ihre nestbauphase.
Ich bin selbstständig und habe viel Arbeit momentan, komme abends um 10 nachhause und baue dann noch bis nachts das Kinderzimmer auf, das mache ich wirklich gerne, aber trotzdem meine Frau meckert seit ner Woche nur noch an mir rum, alles mache ich falsch. Sie sucht regelrecht nach Sachen die sie mir zum Vorwurf machen kann, obwohl das gar nicht nötig wäre. Das ich meinem baldigen Kind bis jetzt noch nichts großartig gekauft habe liegt einfach daran das mir durch den Stress auf der Arbeit sowohl den Stress zuhause, ich einfach nicht weiß wo mir der Kopf steht und ich somit noch nicht dazu komme. Das macht sie mir dann auch zum Vorwurf, ich würde mich nicht genug für meinen Sohn interessieren. Ich freue mich rießig auf ihn, bin beim jedem Ultraschall dabei und trotzdem findet sie immer etwas zu meckern. Was kann ich denn da tun?

1

#liebdrueck Hormone sind einfach sch****... Natürlich kann ich von hier aus nicht beurteilen, ob was an den Vorwürfen deiner Frau dran ist. Aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass einfach ihre Hormone durchdrehen und sies an dir auslässt. Das ist wahrscheinlich keine Absicht, tut aber natürlich trotzdem weh. Nimm dir eine ruhige Minute, sprich mit ihr. Vielleicht bei einem gemütlichen gemeinsamen Essen oder ähnlichem. Erklär ihr, dass ihre Vorwürfe dich verletzen. Dass du aber auch deinen Job nicht schon vor der Geburt vernachlässigen möchtest, schließlich musst du als Selbständiger auch Geld verdienen, damit es deine Familie gut hat und du NACH der Geburt mehr Zeit mit deinem Kind verbringen kannst. Vielleicht könnt ihr auch einen Kompromiss finden, beispielsweise einen Tag, an dem du später anfängst/früher schluss machst, um mit ihr nach Babyausstattung zu schauen. Oder ihr kuckt mal abends gemeinsam im Internet - wenn ich das richtig verstanden habe, gehts ja weniger ums kaufen, als ums Interesse...

Liebe Grüße und viel Geduld wünsche ich dir! Erfahrungsgemäß wirds spätestens nach Ende der Stillzeit, wenn die Hormone sich wieder beruhigen, besser... ;-)

2

Ich fürchte nicht viel bis nichts...

Viele Frauen können nicht nachvollziehen, dass eine Schwangerschaft für einen Mann etwas anderes ist als für sie. Hormone, man spürt das Kind... dazu kommt Unwohlsein im eigenen Körper, gerade bei der Hitze.

Ich bin echt nicht sooo fürchterlich emotional, aber selbst ich ertappe mich dabei nich zu ärgern, weil mein Mann sagt, mit der Namenswahl haben wir noch Zeit ;-)

Mir hilft eine klare Absage von Zeit zu Zeit, wobei ich mich auch versuche nicht in Schwangerschaft und Hormonen zu suhlen #schwitz

Unser Sohn ist jetzt 17 Monate alt und ich hab mich total gefreut, dass Papa ihm letztens ganz eigenständig vom Markt süße Hausschuhe mitgebracht hat.

Halte durch!

3

Hormone, unzufrieden mit sich selbst. ...

Ich bin 32ssw mein Mann war durch die Arbeit einmal mit beim US.

Gekauft hat er bisher nix alleine nur wenn wir zsam unterwegs waren hat er mit ausgesucht. Aber liegt auch daran das ich da sehr eigen bin.

Ich darf nicht viel machen, hatte etliche Probleme in dieser ss dadurch war und bin ich auch mal schlecht drauf und zick ihn an aber das nimmt er locker und sagt höchstens zick dich aus.

Biete ihr doch an am WE mit ihr Shoppen zu gehen oder guck im Internet und bestelle ne Kleinigkeit für den kleinen als Überraschung

4

Hey!

Mein Mann hat den nestbautrieb auch unterschätzt. Dabei ist es unser drittes Kind. Ich habe ihm Internetseiten raus gesucht, auf denen beschrieben ist, warum das so ist.

Da wir noch alles von den beiden großen Schwestern haben, hatten wir auch nichts Neues gekauft. Als dann meine FÄ unserem Baby ein schmusepüppchen schenkte, heulte ich ständig, wenn ich es ansah. Es ist für unser Baby! Hormone halt. Mein Mann findet das extrem niedlich, nimmt mich in den Arm und lässt mich ausweinen.

Obwohl er extrem viel macht hier, zicke ich ihn auch ständig an. Das tut mir immer leid, das sind die Hormone. Gestern wusch ich zb alle strampler. Bin in der 27. SSW. Objektiv betrachtet noch Zeit... Er verstand nicht warum das sooo wichtig für mich ist, aber holte es aus dem Keller hoch. Das rechne ich ihm hoch an. Ich weiß, dass meine Gefühle für nicht Schwangere momentan schwer nachzuvollziehen sind. Ich versuche sie auch zu steuern aber es gelingt nicht immer.

Besorge auch irgendeine Kleinigkeit. Strampler, Rassel, Schnuffeltuch. Geht auch über Internet, wenn du es nicht in der Stadt schaffst. Deiner Frau wird es extrem viel bedeuten! Aber nicht wundern. Die Zickerei geht dadurch nicht weg. Nicht ganz. :-P

Liebe Grüße und alles Gute

5

Also ich fürchte, da kann man nicht viel machen ;)

Ich habe in der Schwangerschaft auch ab und zu Phasen, da regt mich manchmal alles auf. Alle Kleinigkeiten regen mich dann auf : Socken die nicht im Wäschekorb liegen, das Altglas nciht ausgeleert, Wäsche falsch in den Wäschekorb sortiert, ... Dann muss mein Mann auch leiden.

Das entshculdigt das Verhalten nicht, aber es regt einen dann einfach alles auf.

Ich würde dir raten zum einen ein wenig die Vorwürfe einfach zu ertragen (es wird sicher bald besser), aber zum anderen auch mal in Ruhe mit ihr zu sprechen was sie sich wünscht von dir. Will sie zB, dass du die Einkäufe mit ihr zusammen machst? ODer will sie zusammen mit dir beraten und selber kaufen?

Dann kannst du ihr ja auch erklären, dass du das Gefühl hast dass es immer falsch ist, wie du es auch machst.

Vielleicht hilft auch ein wenig Betüddelung; fragen wie es ihr geht, ob sich das Baby am Tag viel bewegt hat, vielleicht eine kleine Rückenmassage ;)

6

Hallo papamk,

die Nestbauphase ist extrem wichtig. Das Kind kann ja jederzeit auch früher kommen, und wenn es dann da ist, hat man keine Kraft und keine Zeit sich um Strampler, Windeln und all das Zeugs zu kümmern. Man ist dann echt dankbar für alles was man vorher schon gut erledigt hat. Die Natur hat das also perfekt in die Mutter hineingelegt. Ob ein Kinderzimmer schon bei Geburt erforderlich ist, ist eine andere Frage. Das sehe ich nicht so eng.

Die Nerven sind anders, die Hormone sind schon gehörig in Aufwallung. Männer müssen da viel aushalten.

Aber ich sehe es als besorgniserregend, welches Arbeitspensum du hast. Bis 10 Uhr abends beruflich arbeiten ist auf Dauer viel zu viel. Kannst du das irgendwie reduzieren?

7

Da kann "Mann" nix machen! Die meisten Frauen haben das. Musste durch :-p

Also, Babykram kaufen ist meine Sache...befürchte, mein Mann würde nur Blödsinn holen #rofl

Bleib stark #rofl

8

Hallo,
ich sehe das ein bisschen anders als die anderen User.
Meiner Meinung nach kann man/ Mann und Familie durchaus erwarten, dass auch eine Schwangere ihre Gemütslage im Griff hat.
Hormone hin oder her, trotzdem hat frau keinem Freibrief zum meckern und pöppeln.

"Was kann ich denn da tun?"

Mit ihr reden!

Genau das sagen, was du hier geschrieben hast.
Das du dich freust. Das du gerne alles mit vorbereitest und dich einrichtest.
Aber viel ansteht und auch dein Job dich gerade viel fordert.

Das du das Gefühl hast, es wird nur gemeckert und nichts ist richtig.

Viel Glück

9

Ich sehe es ähnlich wie auditu,

ich bin zeitgleich mit meiner Schwägerin schwanger und ich bin immer wieder entsetzt darüber, wie sie mit meinem Bruder spricht, an ihm rumkritisiert etc.

Natürlich kann ich die Gefühle nachvollziehen und auch ich habe gerade mehr "Baby-Organisationsbedürfnis" als mein Freund, aber ich bin trotzdem nach wie vor eine erwachsene, rationale Frau und kann Argumente und Kritik aufnehmen und verstehen. Ich finde daher, dass man - schwanger oder nicht - sehr wohl auch mal empfindlich sein und überreagieren kann, aber man darf den anderen dabei nicht ganz aus dem Blick verlieren. Wie sind doch keine Teenager mehr...

Ich würde dir also raten, in Ruhe mit deiner Frau zu reden und ihr zu erklären wie du dich gerade fühlst und wie/wo sie dir gerade vielleicht unrecht tut.

Ich wünsche dir alles Gute!

Lieben Gruß,
Ireyna

Top Diskussionen anzeigen