Alle 14 Tage CTG & Blutabnahme?

Hallo ihr Lieben!

Bei mir ist es bald soweit, dass ich alle 2 Wochen zum Vorsorgetermin zum FA muss.
Habe die Arzthelferin bei der Terminvergabe gefragt, was dann im Abstand von 2 Wochen alles gemacht wird.
Sie meinte „Wie gehabt. Blutdruckmessen (ok), Urinprobe (ok), Blutabnehmen (?) und CTG (?).“

Meiner Meinung nach ist es übertrieben, wenn alle 14 Tage Blut abgenommen wird und ein CTG geschrieben wird, zumal es mein kleiner Schatz überhaupt nicht leiden kann, wenn dies gemacht wird. Er ist dann jedes Mal furchtbar unruhig. #schmoll
Und was das Blutabnehmen betrifft, ist es bei mir auch immer so ein Glücksspiel, ob ich ohnmächtig werde oder nicht. #schmoll

Nun frage ich euch, ist es üblich, dass alle 2 Wochen eine Blutabnahme und ein CTG stattfinden?

Wenn die Vorsorge von einer Hebamme übernommen wird, nimmt diese doch auch kein Blut ab und macht kein CTG, oder? #gruebel

Viele Grüße, Fiona

1

Gerade das CTG ist sehr wichtig. Ein US ist fürs Kind wahrscheinlich unangenehmer. Von dieser Einstellung "das mag mein Kleiner nicht" musst du ganz schnell weg. Fährst du nachher auch kein Auto nur weil dein Kleiner das nicht mag? Sei froh das du in D lebst und du hier eine gute Vorsorge in der SS genießen kannst.

2

Im Normalfall wird erst ab der ca. 33ssw engmaschiger kontolliert....Sprich alle 2 Wochen zum Termin. CTG wird ab ca. 35ssw geschrieben (bei meiner Praxis zumindest).Ausser es gab Probleme in den Wochen davor. Ich finde es sehr wichtig zum Ende hin genau zu kontrollieren ob alles Ok ist. Wie weit bist du denn?

3

Ich bin jetzt in der 27 ssw und war bereits 2 mal am ctg. Probleme gab es bislang keine. Meine ss verläuft völlig unauffällig, außer, dass ich ab und an unterleibsschmerzen habe, was ja aber auch nicht ungewöhnlich ist.

4

Wenn du die unterleibsschmerzen deinem Fa gegenüber äußerst, dann schreib er auch früher CTG. Als ich gefragt hab wann denn endlich CTG geschrieben wird... hieß es ab der 35ssw ausser ich habe schmerzen, dann früher. Wenn du eh schmerzen hast dann ist doch auch wichtig das kontrolliert wird.

5

Ctg alle 2 Wochen normal Blutabnahme nicht alle 2 Wochen nur immer mal wieder wenn was neu T
Getestet werden müss

6

Also Blutdruck normal, Urin normal, Blut nicht, CTG auf jeden Fall.

Bei mir wurde es bei der Großen ab der 24. SSW gemacht, das war in der Praxis so.

Meine Kleine mochte es auch nicht, die mochte aber auch kein Autofahren und so einiges anderes. Da müssen die Kinder durch.

Sei froh, dass du so engmaschig kontrolliert wirst.

Ach und wegen dem Blut, frag doch einfach mal nach dem Grund.

7

Guten morgen. Meint dein arzt vielleicht mit blutentnahme nur die Kontrolle desbeisenwert? ;-)

8

Guten Morgen,

Àlso ich muss auch alle 14 Tage hin. Bei mir wird Urin untersucht, Blutdruck gemessen, Gewicht kontrolliert und Ctg geschrieben. Danach gehe ich nochmal zur FÄ, die mit mir das Ctg auswertet und den Fundusstand kontrolliert.
US bekomme ich keinen mehr, erst kurz vor der Geburt, um die ungefähre Größe und das Gewicht zu ermitteln.
Blut wird bei mir nicht alle 14 Tage abgenommen. Beim nächsten Mal ja, da dann nochmal nach den Eisenwerten geschaut wird und wegen Gelbsucht.
Habe aber auch im vier Wochenrhythmus damals nicht immer Blut abgenommen bekommen. Würde ich auch übertrieben finden.

Liebe Grüße

Baldmami mit Sternchen im Herzen und Bauchbubi 31+2

9

Mit dem ctg kann ich dich verstehen..mich nervt das auch.

Ich musste erst ab der 32.Woche im zwei Wochen Rhythmus hin...

Blut abgenommen wurde letztes Mal nur wg Hepatitis.

Vielleicht meinte sie bei dir das Finger pieksen wegen Eisen?

Oder bist du privat versichert?

Da wird auch gerne mal übertrieben....

Lg

10

Meines Wissens beinhaltet die Schwangerschaftsvorsorge ab der 30. SSW folgendes:

Urin testen
Gewicht ermitteln
CTG schreiben
Blutdruckkontrolle

Ab und zu wird der Eisenwert untersucht, in dem in den Finger gepiekst wird. Die Vorsorge findet ab diesem Zeitpunkt alle zwei Wochen statt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein CTG dem Kind schadet und halte daher deine Sorgen für unbegründet.

11

Auch wenn viele das glauben aber CTG ist KEINE normale Routinevorsorge sondern eigentlich nur bei auffälligen Herztönen, Mehrlingen, vorzeitigen Wehen (womit keine Übungswehen gemeint sind), Totgeburt und anderen unschönen Vorgeschichten vorgesehen.
In einer ansonsten gesunden SS ist CTG eigentlich erst bei Übertragung vorgesehen.

Und auch ständige Blutabnahmen sind eigentlich kein Bestandteil der normalen Vorsorge.

Hebammen können und dürfen zwar Blut abnehmen und CTG schrieben tun das aber in den meisten Fällen tatsächlich nur wenn es auch wirklich dran ist oder eben eine Indikation gibt.

Aber auch beim FA kannst du jede Untersuchung die du nicht möchtest ablehnen, nichts davon ist Pflicht sondern alles nur ein freiwilliges Angebot.

12

Ich schließ mich meiner Vorschreiberin an!

Ctg gehört nicht zur normalen Vorsorge! Halte ich auch für vollkommen überbewertet. Denke die Chance ist viel höher, dass ich als Mutter etwas bei mir beobachte und es dann kontrollieren lasse, als dass in genau diesen 20min alle 14 Tage was auffälliges auf dem Ctg zu sehen ist.

Bei Übertragung oder einer direkten Vorgeschichte ists natürlich etwas anderes!

Blut wird bei mir nur über einen Tropfen aus dem Finger kontrolliert. Sprich Eisen und Blutzucker.

16

Diesen Pieks in den Finger gibt es bei meinem FA gar nicht! Es wird immer eine ganze Ampulle abgenommen ?

Top Diskussionen anzeigen